Wie verhalten?

Hallo,

ich brauche mal Input zu einer Situation, bei der ich nicht weiß, ob ich überreagiere oder wie ich mich verhalten soll.

Wir besitzen ein Dreifamilienhaus, in dem wir eine Wohnung selbst nutzen, die anderen beiden Wohnungen sind vermietet. Vor zwei Jahren habe ich meinen Mann dabei erwischt, wie er heftig mit der Mieterin der einen Wohnung geflirtet hat, inklusive sehr deutlicher Aufforderungen zu "mehr"(laut seinen Aussagen ist aber nie mehr gewesen, das glaube ich ihm auch). Daraufhin gab es natürlich einen Riesenzoff bei uns, mein Mann sagte, er hatte das alles nicht so gemeint, das war nur Spaß. Abgenommen hab ich ihm das ganze nicht, er hat jedoch hoch und heilig versprochen, so einen Mist nie mehr zu machen.

Vor einigen Wochen dann hatte ich so ein komisches Bauchgefühl, da die zweite Wohnung neu vermietet werden sollte und er schon bei der Besichtigung mit einer potentiellen Mieterin wieder sehr deutlich rausgekehrt hat, dass er sie gut findet. Seitdem haben mich Albträume geplagt und ich hatte einfach das Gefühl, da ist wieder was im Busch. Wir haben der besagten Interessentin einen Mietvertrag angeboten und auch bei der Vertragsunterzeichnung war mein Mann wieder mit aufgeblasener Brust wie ein Gockel unterwegs. Da war ich mir schon nicht mehr so sicher, ob das eine gute Idee war, der Dame einen Mietvertrag zu geben. Ich habe meinen Mann darauf aufmersam gemacht, dass ich sein Verhalten gegenüber der neuen Mieterin nicht gut finde und er da bitte mal etwas professionellen Abstand halten soll, z.B. indem man sich siezt und nicht gleich auf beste Freunde macht. Er meinte er siezt sie doch, und ja er weiß ja, er ist zu nett, aber er arbeitet an sich.

Gestern gab er mir sein Handy und -Asche auf mein Haupt- ich habe seine Messenger durchgeschaut und bin prompt fündig geworden. Nicht nur macht er die neue Mieterin an, nein, die Mieterin aus der anderen Wohnung wird auch weiterhin schamlos angegraben. Die neue Mieterin wird selbstverständlich ganz vertraulich geduzt, es wird mit Smileys um sich geschmissen, während er in Nachrichten an mich nicht mal Satzzeichen verwendet. Die Dame aus der anderen Wohnung ist sein "Sonnenschein", er hat mich in den Nachrichten sehr respektlos schlecht gemacht.

Ich habe ihn damit konfrontiert, habe ihn gefragt was das soll und ob er wohl will, dass ich ausziehe und eine von den beiden Grazien meinen Platz einnimmt. Er hat das verneint, hat gesagt, das ist nichts, er meint das doch nicht so und er hat das ja auch nur gemacht, weil ich schmalzige Nachrichten nicht mag und er aber manchmal aus emotionalen Gründen so etwas schreiben muss. Ich hab gedacht, ich fall vom Glauben ab bei der Erklärung. Nicht nur, dass das totaler Schwachsinn ist, nein, er schiebt auch noch mir die Schuld in die Schuhe.

Nun weiß ich einfach nicht, was ich machen soll. Ist das übertrieben, dass ich total verletzt bin und mein Vertrauen in ihn minütlich schwindet? Wie soll ich wieder Vertrauen fassen, wenn ich nie weiß, was er jetzt wieder mit den Damen schreibt? Seine Versprechungen sind nichts wert, er nimmt meine Bedenken überhaupt nicht ernst und sagt, das ist doch nur so dahergesagt, er würde mir nie untreu sein. Was würdet ihr in so einer Situation tun? Soll ich ihn rausschmeißen? Selbst ausziehen? Die Weiber kündigen und nur noch an Männer vermieten, um die Beziehung zu retten? Ich weiß gar nichts mehr :-(

1

" mein Vertrauen in ihn minütlich schwindet? Wie soll ich wieder Vertrauen fassen, wenn ich nie weiß, was er jetzt wieder mit den Damen schreibt? Seine Versprechungen sind nichts wert, er nimmt meine Bedenken überhaupt nicht ernst und sagt, das ist doch nur so dahergesagt, er würde mir nie untreu sein. Was würdet ihr in so einer Situation tun? Soll ich ihn rausschmeißen? Selbst ausziehen? Die Weiber kündigen und nur noch an Männer vermieten, um die Beziehung zu retten?"

Die Frauen sind nicht dein Problem, sondern dein Mann.
Du hast ihm eine Chance gegeben, die hat er nicht genutzt. Er gibt zu, so schreiben zu müssen und schiebt dir den schwarzen Peter zu.
Ich würde das mit ihm beenden, weil er dich lächerlich vor den anderen macht. Wenn es ginge, würde er garantiert etwas mit den Frauen anfangen, so wie er hinter ihnen her ist. Die Damen wohnen nun bei euch. Du vertraust ihm nicht, er nimmt dich nicht ernst und redet schlecht über dich.
Das ist doch keine Basis.

15

Ich seh das genau so. 👍

2

Bei mir wäre der Ofen aus.
Denn wenn ich etwas nicht so meine, dann schreibe ich es auch nicht.
Wozu auch?
Aus Spaß? Ja genau! Aus Spaß zieht er über dich bei den Damen her.

3

Was würdet ihr in so einer Situation tun?

Ihm die Koffer packen und Sie vor die Tür stellen. Qoll er doch bei denen unterkommen, denen er den Hof Macht. Du bist ja eh nur....doof, faul, oder was auch immer er behauptet hat.

Soll ich ihn rausschmeißen?

Ja!

Selbst ausziehen?

Nein!

Die Weiber kündigen und nur noch an Männer vermieten, um die Beziehung zu retten?

Nein! Im Ernst, willst du dein Leben weiter an einen Typen vergeuden, der seine Mietverträge nicht wegen Bonität vergibt, sondern nur aufgrund von "ist die geil, da will ich drüber"-Gedanken?

Er verarscht dich. Er hintergeht dich. Er ist illoyal, macht dich schlecht. Und für mich ist das schon Betrug. Er macht es schließlich heimlich und gegen deinen ausdrücklichen Willen. Eine Chance, ok. Hat er bekommen, aber höchstens dazu genutzt, einige Zeit lang vorsichtiger zu sein, statt an eurer Beziehung zu arbeiten.

Bei mir wäre nicht nur der Ofen aus. Der würde gegangen werden. Koffer packen und tschüss!

4

Sie kann und darf ihn nicht rausschmeißen!

5

Ich würde mich trennen und ausziehen, wenn er nicht gehen will.
Ohne vertrauen, wäre das nichts mehr für mich.
Und mich so bloss stellen lassen, würde ich auch nicht.

6

Hallo,

na ein tolles Exemplar von Mann hast du da daheim#schock#klatsch!!!!

Wieviele Chancen willst du ihm noch geben, ehe er kapiert, dass sein Verhalten ein absolutes No-Go in einer Beziehung ist und dich verletzt? Setze deine Drohungen endlich in die Tat um und trenn dich räumlich einmal für eine Zeit. Wenn er dann noch immer nicht merkt, wie demütigend, rücksichtslos und treulos sein Verhalten ist, dann sei froh, ihn los zu sein#augen. Niemand braucht einen Partner, der jede potentielle Frau angräbt, die nicht bei drei am Baum ist#augen. Und dann auch noch eure Mieterinnen, ich meine, wie nötig hat es dein Mann denn????

Lass dich doch bitte nicht so behandeln und für blöd verkaufen!

Lg

7

Hallo,

ich möchte einen weiteren Gedanken einbringen. Ich finde dieses Verhalten nicht nur bzgl Eurer Ehe respektlos, sondern auch absolut unprofessionell in seiner Rolle als Vermieter. Er nutzt seine "Macht" für seine Freude aus. Die Frage ist, ob die Mieterinnen das überhaupt mögen!?? Sie fühlen sich vielleicht auch bedrängt, finden vielleicht sein Verhalten dir und ihnen gegenüber unmöglich, aber trauen sich nichts zu sagen um das Vermieter-Mieter- Verhältnis nicht zu belasten.
Wäre interessant, ob dein Mann sich bei den Mieterinnen nur lächerlich macht...

Die Frage ist, was da mit seinem Ego los ist, dass er diese "Machtrolle" so ausnutzt.
Auf jeden Fall ist es alles andere als professionell.

Vielleicht solltest du dir neben deiner Irritation erstmal überlegen, was dein persönliches Ziel für dich ist und dann gucken, wo du deine Grenzen setzen wirst.

Alles Liebe und viel Kraft.
Doris

8

Na dafür hat er den Damen doch schon bei der Besichtigung und Vertragsunterzeichnung entsprechende Andeutungen gemacht und abgeschreckt , wie sie drauf reagieren. Wären sie abweisend gewesen, hätten sie wahrscheinlich den Vertrag gar nicht bekommen. Trotzdem gebe ich Dir Recht, es ist unprofessionell, und wer dringend eine Wohnung sucht, nimmt das vielleicht auch in Kauf.

Was ich mir dabei eher denke, wenn er die Damen schon mit unterm eigenen Dach hat (wie praktisch für ihn, sein eigener Harem im Haus), hätte ich auch den starken Verdacht, dass hier nicht nur geschrieben sondern bei Gelegenheit auch "besucht" wird, sobald die Frau aus dem Haus ist. Je nachdem, wie die Damen dazu stehen, machen sie das vielleicht sogar bereitwillig mit. Ich würde auch mal den Mieteingang am Konto prüfen, ob hier nicht in "Naturalien" bezahlt wird.

So oder so klingt das nach einem Schmierlappen sondergleichen, der er sicher auch nicht erst seit gestern ist. Wer drauf anspringt, selbst mal so "erobert" worden zu sein, weiß dann doch eigentlich schon, was man sich da ins Haus holt.

16

Du darfst aber nicht vergessen, dass man sich bei dem momentanen Wohnungsmarkt vielleicht 2x überlegt, ob man ein wohnungsangebot ausschlägt.
Vielleicht dachten sie auch, dass sich das Ganze später wieder legt.

weitere Kommentare laden
9

Neben Dir tun mir die Mieterinnen leid! Bei der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt haben sie vielleicht nur ein bisschen mitgespielt, um die Wohnung zu bekommen und müssen sich jetzt im Nachgang dauerhaft von ihrem Vermieter belästigen lassen. Ich würde an Deiner Stelle Mal mit den beiden sprechen. Vielleicht sind die auch ganz froh, wenn sie vor dem Gebalze des Gockels ihre Ruhe haben.

10

<< Nicht nur, dass das totaler Schwachsinn ist, nein, er schiebt auch noch mir die Schuld in die Schuhe. >>

Das ist das Gegenteil eines Liebesbeweises. Du verschwendest deine Lebenszeit mit diesem Dummkopf.

Wenn du kannst, wirf ihn hinaus. Wenn nicht, dann geh.

11

Uaaah- die Beschreibung Deines Mannes hört sich an, wie: älterer Herr macht junge Frauen an und die spielen der Höflichkeit halber mit, denken sich ihren Teil...und weil er ihr Vermieter ist und sie die Wohnung brauchen...
Da läuft es mir eiskalt den Rücken herunter...

Ich kann Dir nur sagen, was ich an Deiner Stelle machen würde:
Also von mir würde der werte Herr ordentlich auf den Pott gesetzt werden.

Ich würde ihm gnadenlos ins Gesicht sagen, wie peinlich und unmöglich sein Verhalten ist, würde ihm sagen, dass er sich vor unseren Mieterinnen blamiert...und mich gleich mit, wenn er mich vor ihnen derart schlecht darstellt und sich so verhält, wie ein Lustmolch.

Ich würde außerdem den Respekt vor so einem Mann verlieren...denn wir haben das in jungen Jahren doch alle erlebt, wie das ist, wenn ältere Herren sich so verhalten.
Heute bekommen solche Männer einen deftigen Spruch zurück- und unterlassen das dann aber früher schwieg man, der Höflichkeit halber...und dachte sich trotzdem seinen Teil..

Gott, nee...ich würde im Boden versinken vor (Fremd)Scham und hätte gleichzeitig das Bedürfnis, die jungen Frauen zu verteidigen...und das im eigenen Haus...vor dem eigenen Mann...in deiner Haut mag ich nicht stecken...tut mir echt leid!
Greife durch!