20

Ich antworte Dir mal als eine von deiner Seite.

Ich würde mich nie,nie,nie mehr auf jemanden einlassen, der so eine Art hat. Das hat mich fast zerstört!

Auch heute hab ich so meine Probleme mit "kleinen Flunkereien". Ich brauch immer meine Zeit um das für mich zu verpacken. Es ist sowieso nicht einfach, weil man immer im Hinterkopf haben muss, dass nicht jeder lügt.

Mir sind Menschen, die nur lügen, damit es keinen Ärger gibt ein ganz großer Graus und ich vermeide den Kontakt wo es geht.

Ganz ehrlich ärgert mich es gerade, dass das Verhalten hier im Thread so in der Opferrolle dargelegt wird: Ihr seid nicht nur Opfer, ihr seid auch Täter!

22

Ich bin da ganz bei dir. Ich kann auch nicht verstehen, wie man diese ständige Lügerei so verharmlosen kann und auch noch Verständnis dafür haben soll.
Ich hatte auch eine kurzzeitige Beziehung mit so jemanden, der sich mit seinen Lügen aus allen möglichen unangenehmen Situationen versucht hat, herauszuwinden. Fand ich unerträglich. Geht für mich auch gar nicht und ist ein Grund eine Beziehung zu beenden, so hart das auch für manche klingen mag.

26

Es ist schön für dich, das du da so klar bist und versuchst Menschen wie "uns" zu vermeiden...
Aber, es ist nun einmal nicht immer alles schwarz und weiß... Es gibt im Leben Grauzonen...
Und, auf die Antwort darunter, nicht jeder will ein "Opfer-Täter' sein... Ich zum Beispiel mache ja eine Therapie, aber dennoch wird sich dieses Verhalten bei mir einfach nie komplett abstellen lassen... Es sitz zu tief drin. Solange es sich nur um nichts lebenswichtiges handelt, akzeptiert mein Mann es. Er lässt mich damit nicht alleine - sondern gibt mir das Gefühl, mich trotzdem zu akzeptieren und respektieren, was mir persönlich sehr den Druck nimmt und es leichter macht, mich 'richtig' zu verhalten...

weitere Kommentare laden
21

Hallo,

dass deine Freundin ihre Eltern anlügt, ist das eine, dass sie aber auch dich belügt, etwas ganz anderes. Das stellt einen Vertrauensbruch dar, der die Beziehung verständlicherweise belastet.

Meinen Eltern habe ich auch nicht immer die Wahrheit gesagt, bzw. gewisse Dinge einfach nicht angesprochen. Ich kann auch nachvollziehen, warum deine Freundin so in Bezug auf ihre Eltern reagiert.

Was ich aber nicht verstehen kann, ist dass sie dich belügt. Wer, wenn nicht mein Mann, darf alles von mir wissen? Er ist mein Vertrauter, mit ihm kann ich über alles reden - sonst wäre er nicht mein Mann. Den Partner zu belügen ist nicht in Ordnung. Das macht auf Dauer die Beziehung kaputt.

Ob du dich deswegen trennst, kannst nur du entscheiden. Ich würde an deiner Stelle ein ernstes Gespräch führen und darlegen, wie du dich dabei fühlst und was das mit dir macht. Ihre Therapie wäre für mich Grundvoraussetzung für die Beziehung.

LG

24

Ja, wie einige bereits schrieben hat das etwas mit ihrer Kindheit zu tun. Trotzdem muss sie daran arbeiten, das zu ändern, weil du dich sonst nicht drauf verlassen kannst, dass das was sie sagt auch stimmt.

Etwas krass wäre es schon direkt Schluss zu machen, es ist ja wohl besser geworden. Allerdings muss sie bald das Lügen ganz abstellen. Du kannst versuchen, es ein bisschen deutlicher zu machen, dass es keine gute Sache ist, wenn du dir nicht sicher sein kannst, ob es stimmt, was sie sagt. Z.B. wie eine Userin bereits meinte, keine finanziellen Schritte unternehmen solange du ihr da nicht trauen kannst. Und wenn du vorsichtshalber nachfragen muss, ob etwas wirklich so war - das müsste sie auch zum Nachdenken bewegen.

Nun ist sie ja in Therapie. Vielleicht kannst du irgendwie kontrollieren, ob sie wirklich hingeht? Das würde ich abwarten. Oder vielleicht auch ausmachen, dass sie dir manche Dinge eben auch nachweisen muss - es hört sich an, wie ganz schrecklich kontrollierendes Verhalten, aber hier muss es vielleicht für einige Zeit so sein. Nicht auf Dauer natürlich.

Was die Eltern angeht - vielleicht kann man da den Druck rausnehmen. Sie muss nicht mit ihnen reden. Allerdings, wenn sie dann zu dir kommt, und drüber redet, wie die Sitatuion sie belastet, dann ist das natürlich doof. Ungefähr wie mein Ex, der ständig mit seinem Job unzufrieden war, und ich hab mir das immer angehört, aber er hat nichts dran geändert. Kann sein, dass es dir auf Dauer zu viel wird, aber ich würde ihr eine letzte Chance geben.

25

Huhu Heiko.

Ich bin etwas irritiert über manche Angaben hier und dass du teilweise nicht genug Rückhalt gibst und hier soviele die Freundin verstehen.

Ehrlich gesagt, verstehe ich sie gar nicht.
Wenn du schlau bist, kaufe in der nächsten Zeit gar nichts mit ihr.

Natürlich nicht verlassen wenn du sie liebst, aber ich würde auch vorschlagen dass du mir zu dem Therapeuten gehst.

Ich könnte ihr nicht mehr vertrauen und da es nicht nur ihre Eltern betrifft sondern allgemein, betrifft es dich ja auch aktiv.

Bin groß geworden in einer Familie, wo man sehr gerne mal die Tatsachen etwas angenehmer gedreht hat, als sie waren.
Ich bin nun 36 und habe in den letzten Jahren erst lernen können, dass dies nicht mein Weg ist und bin gnadenlos ehrlich.
Ist natürlich das andere Extrem.

Dass ihre Eltern sich distanzieren ist verständlich, wahrscheinlich sind sie auch verzweifelt und wollen ihre Tochter so wachrütteln.

Würde dir auch eine therapeutische Beratung bei ihrem Psychologen empfehlen.

So hart es klingt, ich würde diese Situation nicht ewig mittragen.

Alles Liebe

33

"Liebe mich dann am meisten, wenn ich es am wenigsten verdient habe". Dieser Spruch ging mir durch den Kopf, als ich deinen Thread gelesen habe.

Klar, Lügen sind nicht schön, aber wie du selbst schon sagst: Sie macht es nicht aus Bosheit. Du musst versuchen ihr klarzumachen, dass du hinter ihr und ihren Entscheidungen stehst.

Wenn sie so ein schlechtes Verhältnis zu ihren Eltern hat, dass sie das Gefühl hat, dort nicht ehrlich sein zu können, dann sollte sie sich von denen distanzieren. Unterstütze sie, so gut es geht und so gut du es auch selbst kannst. Ich glaube, das wird mit der Theraoie und mit deiner Unterstützung irgendwann besser, aber es braucht Zeit und Geduld.

Ich würde allerdings klarstellen, dass Lügen bzgl. Finanzen nicht in Ordnung ist und du keineswegs mit ihr Eigentum kaufen wirst, wenn sie diesbzgl. nicht ehrlich ist.

35

Kann es sein das ihre Eltern sehr… Macht ausüben wollen? Was ist denn das Problem? Das sie ein teures Handy kauft oder Schuhe? Das mit der Schufa und den zwei Krediten würde mir arg zu denken geben. Kauf die Wohnung lieber alleine… sie kann ja mit dir darin wohnen aber auf keinen Fall mit Eigentümerin werden. Das wäre mir zu viel Risiko das würde ich ihr auch sagen. Ich glaube da steckt mehr dahinter als nur mangelndes Selbstbewusstsein. Ich war mit einem notorischen Lügner zusammen, es war wie mit einem Heiratsschwindler nur ohne heiraten, dass unter anderem hat mich kaputt gemacht. Ich kann mit Lügen nur schwer umgehen, selbst etwas nicht zu sagen oder bewusst zu verschweigen reicht aus, um eine Beziehung zu beenden.