Betrogen wie damit umgehen

Hallo Ihr Lieben,

Ich muss mir das jetzt mal von der Seele schreiben.

Ich und mein Mann sind jetzt seit fast 15 Jahren zusammen. Wir haben ein gemeinsames Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern.

Bis vor 4 Wochen lief auch alles sehr gut. Wir waren dort auf einem Geburtstag und er hat ziemlich einen über den Durst getrunken. Als wir dann nachhause kamen, war er noch am Handy während ich mich bettfertig machte. Ich ging also ins Bett und saß neben ihm und schaute ihm über die Schulter. Hierbei bemerkte ich dann, daß er Küsschen und Herz smileys benutze und schaute doch etwas genauer hin. Dabei viel mir auf das er unserer fast 13 Jahre jüngeren frisch ausgelernten Mitarbeiterin schrieb. Gute Nacht , schlaf schön , irgendwas mit Bilder schicken etc. Ich war echt schockiert und konnte die komplette Nacht natürlich nicht schlafen. Auch ein Gespräch war natürlich betrunken mit ihm nicht möglich. Am nächsten Tag sprach ich ihn dann darauf an, worauf er sagte da sei nichts. Ich sagte ihm dann das ich die ❤ und 💋 gesehen habe und er meinte nur ja sie interpretiert zu viel in eine Freundschaft. Und er würde es klären, ich solle die Dame in Ruhe lassen.
Ich gab ihm dann eine Woche Zeit und suchte nocheinmal das Gespräch. Er sagte es sei geklärt und sie wisse nun dasesmehr nicht gibt. Als ich dann aber sagte ich werde mir die Dame dann auch nochmal ins Büro holen (ich habe 3 Jahre Seiten Seite mit ihr gearbeitet und sie immer in Schutz genommen, wenn er wieder sagte sie ist zu schlecht usw) wollte er das nicht da es ja geklärt sei. Ich fragte ihn ob da etwas lief und er sagte nein niemals. Jetzt habe ich sie mir doch geholt, da ich nicht anderst damit umzugehen wusste und es mir so auch nicht möglich war mit ihr zu arbeiten und jetzt geht es mir noch schlechter als vorher. Ich unterhielt mich lange mit ihr. Sie sagte mir das sie mit einander geschlafen haben, auf die Frage wie lange wolltest mir nicht antworten aber es ging wohl schon sehr sehr lange und das sie dachte wir seien getrennt, da er das so zu ihr sagte.

Er bestreitet das gesagt zu haben.

Ich hab keine Ahnung was ich tun soll. Ich fühle mich vorgeführt vor den Mitarbeitern, betrogen und verarscht.

3

Also bei so einer Dreistigkeit würde ich die rechtlichen Dinge auch vom Anwalt klären lassen, der Rest wäre für mich klar! Das ist ja kein einmaliger Ausrutscher, sondern er hat dich über einen "sehr langen" Zeitraum betrogen und sowohl dich als auch die Mitarbeiterin eiskalt angelogen. Die Nerven muss man erstmal haben, wo ihr beiden Frauen permanenten Kontakt miteinander habt....

1

Hallo, das muss ein ziemlicher Schock sein. Ich persönlich finde das er dich so richtig vorgeführt hat, vor allem vor der Belegschaft. Es gibt immer einen der was weiß und es weiter tratscht. Ich persönlich kenne da nur eine Richtung, für mich gibt es keine andere Alternative als die Trennung nach einem solchen Ereignis. Da gibt es natürlich viele Meinungen aber ich konnte diesen vertrauensbruch nicht verzeihen und schon gar nicht vergessen. Einmal musste ich einen Neustart nach fremd gehen seitens des partners durchziehen. War nicht einfach aber ich konnte wieder in den Spiegel sehen, habe nicht die Schuld bei mir gesucht oder ausreden für ihn gefunden was ihn dazu getrieben haben könnte. Er war ein Erwachsener Mann im vollbesitz seiner geistigen Kräfte und ist mit einer anderen Frau ins Bett gestiegen während ich sein Abendessen gekocht habe. Für mich das Ende jeglicher Vertrauensbasis.

2

Bin da ganz bei dir!
Geh bitte morgen sofort zum Anwalt! Es muss einiges geregelt werden: gehört das Unternehmen zu gleichen Teilen euch beide?
Willst du aus dem Unternehmen austreten?
Kann er dich ausbezahlen?

Natürlich würde besagte Dame keinen weiteren Tag in meinem Unternehmen arbeiten...

Wenn alles was zur Trennung gehört unter Dach und Fach ist würde ich persönlich direkt und offensiv mit dem Vertrauensbruch umgehen. Meine Verwandten und Freunde würden definitiv Bescheid wissen! Von ihnen hätte ich den emotionalen Beistand.

Never ever könnte ich so ein Verhalten akzeptieren. Er sieht ja nicht mal Fehlverhalten ein.

Alles Gute Dir!

11

So würde ich es auch handhaben.

4

Es gibt 2 Möglichkeiten.
1.Trennung

2. Um ihn kämpfen und verzeihen.

Kommt darauf an was ihr wollt denn es scheint so als ob dein Mann keine Trennung will.

Ich habe mich aus anderen Gründen getrennt und es war der größte Fehler in meinem Leben.

6

Ich glaube ich lese nicht richtig. Um ihn kämpfen? Wie kommst du da drauf?
Er springt mit der Mitarbeiterin ins Bett. Seine Frau fragt ob da was läuft. Er bestreitet alles.
Seiner Mitarbeiterin erzählt er, dass sie getrennt sind.
Na klar um so einen Mann muss man kämpfen. Ironie off
Der würde von mir nur noch über einen Anwalt hören.
Ich hoffe die Mitarbeiterin lässt ihn auch fallen wie eine heiße Kartoffel.

15

Und was hast Du davon, wenn Du diese Geschütze auffährst?

5

Oh je, ich drück Dich erst mal unbekannterweise aus der Ferne, das ist echt ne krasse Nummer und Du tust mir sehr leid.
Du musst Dir erst mal klar werden, was Du willst und ob DU für Euch nach dieser Sache noch eine gemeinsame Zukunft siehst. Ich persönlich könnte das glaube ich nicht verzeihen, da es kein einmaliger Ausrutscher war sondern er Dich über einen längeren Zeitraum beschissen hat und würde meine Konsequenzen ziehen aber um mich geht es ja nicht.
Wenn Du ihm noch eine Chance geben willst, müsste die Dame aber das Unternehmen verlassen, das würde ich auf jeden Fall verlangen, er hat Dich ja schließlich ganz ordentlich vorgeführt.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und alles Gute, die Situation ist wirklich unschön.

7

Das ist echt ne Nummer!

Er ist ja nicht „nur“ fremd gegangen. Er hat auch noch eure Firma mit rein gezogen und dich vor allen Mitarbeitern bloß gestellt, das ist echt richtig schäbig!!

Ich persönlich würde mich trennen und sofort einen Anwalt aufsuchen. Ich könnte ihm ja weder privat, noch beruflich vertrauen!

8

Hallo Ihr Lieben, erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

Ich bin echt am Rande der Verzweiflung. Die Firma habe auch ich mit aufgebaut und mir liegt hier echt viel dran. Aber im Moment habe ich das Gefühl das man mich nicht mehr ernst nimmt. Und ihn ja ich liebe ihn aber vertrauen ist komplett weg. Ich glaube ihm nicht einmal sein Guten morgen

9

Das kann wohl jeder nachvollziehen, dass du im Moment verzweifelt bist. Deine heile Welt wurde von heute auf morgen komplett auf den Kopf gestellt! Ich hoffe du hast wenigstens als Anker noch eine liebevolle Familie oder einen stabilen eigenen Freundeskreis.

Dass man dich nicht ernst nimmt, kann aber ja tatsächlich auch nur ein Gefühl sein. Weil man Angst davor hat dass es so ist, sieht man überall Anzeichen dafür. Gute Mitarbeiter sehen weiterhin deine fachliche Kompetenz und niemand sollte dich dafür verurteilen dass du deinem Mann zu viel Vertrauen entgegen gebracht hast. Gute Mitarbeiter sollten deinen Mann nicht mehr Ernst nehmen, er hat ja schließlich ein charakterlich sehr schwaches Bild von sich gezeichnet. Bei mir jedenfalls hätte er damit jeden Respekt verloren.

12

So sehe ich das auch.
Wenn dir vor und mit der Belegschaft Hörner aufgesetzt wurden, wirst du sensibel und meinst überall, Kennzeichen und Spuren dieser Demütigung zu sehen.

Dass du diese Haltung an dir feststellst, sollte dir aufzeigen, dass du handeln musst. Befrei dich aus dieser Position! Geh zum Anwalt, erarbeite dort eine Lösung, mit der du zufrieden bist. Dann wirst du wieder selbstbewusster. Bei den Kollegen kommt dann an, dass dein Noch-Mann ein A***h ist und du die Konsequenzen gezogen hast. Dann ist dein Gesicht gewahrt.

weitere Kommentare laden
14

Hm ich würde mich fragen wer von beiden lügt. Vielleicht versucht die Mitarbeiterin auch dich loszuwerden, damit sie freie Bahn hat?
Mal beide zusammen konfrontieren und dann schauen wir beide reagieren?
Ist halt die Frage, traust du deinem Mann das zu, warum glaubst du ihr mehr als ihm?