Wo bekomm ich Hilfe

Hallo,
Mein Mann und ich sind seit 6 Jahren verheiratet. Haben wundervolle Zwillingsmädchen (15 Monate).
Mir war immer schon klar,dass mein Mann etwas mehr Temperament hat und er leicht agressiv reagiert wenn etwas spezielles vorgefallen ist,hat mir aber nie die Hand gehoben . Nun seit unsere Mädchen da sind ,befind ich mich in einem Loch und komm nicht raus. Mir ist es gestern Abend sehr deutlich geworden . So fing es an ..
Sobald die Zwillinge weinten in der Nacht ,wurde er sofort so grob zu ihnen . Nach 5 Minuten tragen ,gab er mir die mädels in den Arm aber er biss sich auf dir Lippen und prallte immer wieder eine Faust . Am nächsten Tag als ich ihn ansprach „das ist doch normal ,dass ich die Nerven verlier ,ich geh auch arbeiten“. Ok wir haben ihm ein anderes Zimmer eingerichtet und irgendwie war ich erleichtert .

Sobald fiel mir viel mehr auf ,er nahm die mädels nie sanft zu sich ,verdrehte die Augen sobald ich ihn fragte,sich kurz um die Kinder zu kümmern .

Als die Kinder ihre ersten zähnchen bekamen ,war es dan so dass sie natürlich mehr weinen und uns mehr brauchten . Aus Wut/Verzweiflung oder was auch ,hat er unser Regal im Abstellraum umgeschmissen mit samt allen Reservelebensmitteln. Ich erschrack mich so der maßen dass ich die Kids in den Kinderwagen setze und spazieren ging. Ich rang immer wieder mit mir meinen Brüdern oder Eltern anzurufen aber traute mich nicht.

So ich kam Heim,er hat sich sofort engschuldigt und räumte alles ,wirklich alles weg und putzte.
Abends bestellten wir Pizza und lagen uns in den Armen ,trotzdem hatte ich ein komiges Gefühl.
Nun kam es immer wieder zu solchen Ausbrüchen…alufolie nach mir geschmissen wenn ich ihm in der Küche im Weg stand , Tv -Tisch mit Füßen betreten , Zimmertür eingeschlagen und und und .
Immer wieder Entschuldigungen.

Bis vor 3 Wochen ,begann die Gewalt gegen mich. ,Sachen auf mich schmeissen, schubsen,mich fest anpacken an den Armen ,rannte mich sogar und letztendlich gestern geschah es…er würgte mich.
Gestern Abend ist es nun ganz eskaliert ,er sah sich mein Telefon an und darauf fand er eine Internetseite mit Wohnungen . Ich schaute mich die letzten Tagen immer wieder um da ich sonst nicht da raus komme . Das Haus gehörte seinen Eltern . Mir gehört nichts. Mit meiner Familie habe ich mich so auseinandergelebt ,und so langsam merke ich auch wieso. Er fand meine Familie immer komig und somit gingen wir fast nicht mehr hin.
Mein Handy kontrolliert er jetzt jeden Tag (natürlich lösch ich die Wohnungsanzeigen mittlerweile) aber darum gehts nicht.

Aber ich komm nicht da raus,ich fang erst wieder im Februar an zu arbeiten,habe kein Geld und kann mir keine Wohnung leisten.
Am liebsten würd ich sogar mit den Kids weggehen ,habe Angst vor der Reaktion und auch davor dass er mir die Kinder nimmt oder uns erwischt.

Ich weiß in meinen Emotionen nicht ,wie ich handeln soll. Wo fange ich an ?

1

Nimm die Töchter und geh in ein Frauenhaus.

Ansprechpartner sind deine Gemeinde, Diakonie, Caritas usw.

Alles Gute!

2

Danke ,
Das Problem ist,er ist sehr beliebt in unserer Gemeinde . Sowas spricht sich sofort rum

4

Unerheblich, die haben Schweigepflicht und dürfen höchstens die Polizei bei Gefahr im Verzug einschalten.

weitere Kommentare laden
3

Der Kerl hat ein gewaltiges Aggressionsproblem.

An deiner Stelle würde ich ins Frauenhaus gehen, da kannst du dann weitergucken.

5

Habe dieses Jahr schon Ähnliches durch.

Ich habe die Polizei gerufen. Die waren ihm gegenüber sehr konsequent.
Er wurde für 4 Tage der Wohnung verwiesen, und da er getrunken hatte und nicht mehr fahren konnte auch direkt in Arrest genommen.
Ich bin dann zum Ordnungsamt, dort wurde der Verweis auf 10 Tage verlängert.
In dieser Zeit dann zum Gericht, per Beschluss dann Betretungsverbot und Wohnungszuweisung für ein halbes Jahr.

Was das finanzielle angeht: er ist den Kindern und ggf dir Unterhalt zahlen.
Ich habe dann zuerst ergänzendes alg2 und jetzt Wohngeld bekommen.

Mir hat die Caritas sehr geholfen.

8

Sehr gute Antwort,ich hab das letztes Jahr durch... Hab mich auch gewehrt,ich verstehe die Frauen einfach nicht die das alles mit sich und ihren Kindern machen lassen. Ich bin es auch echt leid,immer wieder auf solche Threads zu antworten... Für sowas sind Frauenhaus und Polizei da!

11

Ich muss zugeben, ich habe auch zu lange zugestehen. Er hat mich jetzt nicht gewürgt, aber mich am Arm gepackt zb
ABER als ich mich so geschubst hat, dass ich auf unseren einjährigen gefallen bin, war es bei mir vorbei. Wenn die Kinder schaden nehmen, ist es nochmal was ganz anderes.

Wie gesagt, als erstes zur Caritas. Die haben mir im Vorfeld sehr geholfen. Das geht auch telefonisch, irgendwann ist er ja sicher auf Arbeit.

Lege dir einen Schlüssel, zb fürs Schlafzimmer, so griffbereit, dass du dich und die Kinder im Notfall erstmal in Sicherheit bringen kannst. Und dann die Polizei sofort anrufen.

Ich kann nur jeden dazu raten, stark zu sein.
Klar, es ist anfangs ein riesiger Kraft- und Organisationsaufwand. Aber es lohnt sich.
Mir gehts es jetzt emotional sowie finanziell so viel besser.
Wir leben ja Gott sei dank in einem Sozialstaat, du wirst nicht allein gelassen.

weiteren Kommentar laden
6

Du solltest eure finanziellen Unterlagen fotokopieren.
Dann würde ich bei dem kleinsten Ausraster die Polizei rufen und ihn aus der Wohnung entfernen lassen.

7

Warum bleibst du da??? Deine Kinder sind so klein,die sterben auch schnell Mal,wenn man so grob ist. Was ist nur mit euch Frauen los? Mein Mann hat auch unseren Sohn gehauen und irgendwann angefangen Möbel umzuschmeißen,ich hab die Polizei geholt. Dabei ist unerheblich ob das Haus seinen Eltern oder dem lieben Gott persönlich gehört! Er muss euch Unterhalt zahlen,egal ob du Geld verdienst,raus da!

9

Geh zum Kinderschutzbund oder Diakonie oder Charitas. Frag deine Familie um Hilfe, wenn euer Verhältnis früher gut war, helfen sie dir sicher.

Handle JETZT! Schütze dich und deine Kinder, dein Mann eskaliert grade richtig! Warte nicht länger als nötig. Du kannst auch ohne Einkommen eine Wohnung bekommen. Du musst da dringend raus, so schnell es geht.

Wenn dein Mann dich angeht, ruf die Polizei! Er kann auch der Wohnung verwiesen werden dann und du in Ruhe packen und gehen.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

15

Wie dir schon geraten wurde, rate auch ich dir, Dich an ein Frauenhaus zu wenden und deine Situation zu schildern. Ihr (also du und deine Mädchen) ihr müsst da raus, besser heute als morgen. Dein Mann hat ein gewaltiges Agressionsproblem und das er Dich gewürgt hat ist schon schlimm. Was muss noch passieren? Falls du jetzt akut in Gefahr bist würde ich die Polizei rufen.
Dein Mann kann bekannt sein wie er will, Adressen von Frauenhäusern sind streng geheim, er würde von niemandem erfahren wo ihr gerade seid.

16

Er hat dich gewürgt?
Alarmstufe Rot! Würgen ist DAS sicherste Indiz, dass ein Mann seine Partnerin töten wird.

116 006 ist die Nummer des Opfer-Telefon des Weißen Rings. Bundesweit, kostenfrei, anonym. Jeden Tag von 7-22 Uhr erreichbar. Bitte ruf da an. Die werden dir helfen. Und bitte tu es schnell. Denk an deine Kinder, die brauchen deinen Schutz!

Du kannst das. Du schaffst das.

17

Ich wuerde sofort zur Polizei gehen und ihn anzeigen.