Ist das bei euch auch so?

Hallo alle zusammen :)
Erstmal wünsche ich euch einen schönen Sonntag.
Und nun zum Problem.
Ich weiß nicht ob alle Männer so sind aber ich bin es sooo leid... Alles hinterher räumen, Haushalt ist egal, Wäsche egal, Kinder bespassen egal... Hauptsache er kann nachts schlafen und am Wochenende bis 11 im Bett liegen. Und dann beschweren das es soo anstrengend ist.
Unsere Tochter wird 2 und unser Sohn ist 7 Monate alt (wird voll gestillt).
Ich renne den ganzen Tag nur von a nach b und bin froh wenn ich schlafen kann.
Er ist aber sauer wenn die Kinder abends nicht gleich schlafen und wird beleidigend.
Allgemein ist er oft böse zu uns, wenn es nicht nach seinem Willen geht.
Ich Weine Abends oft weil ich nicht weiß was ich machen soll.
Reden bringt nichts, er nimmt alles als Angriff auf und wird dann bösartig.
Diese Beleidigungen sind oft gegen mich oder die Kinder gerichtet... Ich kann nicht mehr. Es tut so weh und wird immer schwerer zu funktionieren.
Hat jemand von euch vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

2

Hallo,

Wie dein Mann sich aufführt liegt nicht daran dass er ein Mann ist, sondern daran dass er (sorry) ein Arsch ist.

Warum lässt du dir das gefallen?

Lg

11

Aber echt. Versteh bei sowas auch irgendwie nur schwer, wieso man dann erstmal noch ein zweites Kind mit so einem Typen bekommt, wenn man doch angeblich so leidet. Sooo schlimm kanns dann ja nicht sein? Ich jedenfalls würde vor dem 2. Kind da erstmal die grundlegenden Lebensentwürfe auf einen Nenner bringen... Und wenn das unmöglich scheint, dann muss man sich Gedanken machen, ob das Zukunft hat..

19

Wo hast du denn rausgelesen, dass er schon immer so war? Kann ja auch sein, dass er sich vor kurzem erst zu so einem A*Loch entwickelt hat.
Ich hasse solche Sprüche "warum bekommt man mit so jemandem ein Kind"...
Ein Mensch kann sich von heute auf morgen ändern.

weiteren Kommentar laden
1

Du sollst nicht nur funktionieren...du sollst leben und hast ein Anrecht drauf glücklich zu sein.
Ganz ehrlich: lieber alleinerziehend als so ne Dumpfbacke an der Backe. Ich würde eine klare Ansage machen als letzte Chance. Hört er nicht drauf: Konsequenzen draus ziehen und die Trennung einleiten.

3

Wie war er denn als ihr noch keine Kinder hattet? Als ihr noch nicht verheiratet wart?
Hat er sich stark verändert oder war er da auch schon so rücksichtslos?
Lass dir das nicht gefallen, darunter leidest nicht nur du, sondern deine Kinder werden in einer Atmosphäre aufwachsen, die schädlich für die sozial-emotionale Entwicklung ist. Sie müssen sich anscheinend immer in acht nehmen müssen, damit sie nicht vom Vater nieder gemacht werden.
Rede mit ihm, dass sich das grundlegend ändern muss, vielleicht lässt er sich auch auf eine Eheberatung ein. Zur größten Not gibt es die Frauenhäuser!

4

Nein, das ist bei uns nicht so!
Warum lässt du das mit dir machen? Weinen hilft da nicht, sondern Konsequenzen ziehen. Was würdest du denn einer Freundin mit so einem Mann raten? Doch das sie rennt, oder?

5

"Ich weiß nicht ob alle Männer so sind"
Männer keine schlechteren Menschen, aber es gibt Männer, die halt Drecksäcke sind. Du hast einen.

Mir ist klar, dass sich einige TE bei Urbia nur mal eben auskotzen möchten. Geht es dir nur darum und du möchtest Mitleid oder Erfahrungsberichte von anderen über ihr eigenes mieses Leben oder geht es dir um Lösungsansätze? Im zweiten Fall wäre es hilfreich, wenn du berichten würdest, was du schon versucht hast, um etwas an deiner Situation zu ändern, ob euch überhaupt noch irgendwas verbindet, was wann passiert ist, dass es zu der Schieflage kam, es wird ja nicht immer so gewesen sein, sonst gäbe es ja keine zwei Kinder. Fragen über Fragen. So können wir nur im Trüben stochern.

Sollte es aber so sein, dass es keine Aussicht auf Besserung gibt, wird dir klar sein, was zu tun ist.

Kinder sollten so jedenfalls nicht aufwachsen.

6

Hallo,

Bei uns ist das nicht so. Wir haben ebenfalls eine 2 jährige, bin zudem kurz vor dem auskugeln und mein Mann geht Vollzeit arbeiten, kümmert sich dennoch um Kind und auch Haushalt. Kochen, Wäsche und so ist meine Aufgabe aber Müll, Fenster putzen zb seine. Jeder weiß was ihm zugeteilt ist. In einer intakten Familie läuft das meines Wissens so.
Wenn mein Mann so zu mir wäre, abends noch beleidigend wird und null Verständnis für meine Situation hat, dann bin ich lieber alleinerziehend, wenn sowieso alles an mir hängenbleibt.
Ist ein schwerer Schritt aber bin mir sicher dass dein Leben um einiges leichter wird wenn er nicht mehr um dich herum ist.

7

Wenn reden nichts bringt, dann wird es Zeit zu handeln.
Er beleidigt seine Kinder. Sorry, aber das geht gar nicht. Da würde ich zur Furie werden.
Ich würde für den Affen sowieso nichts mehr machen und wenn er es dann immer noch nicht kapiert wäre ich mit den Kindern weg.
Ich brauche keinen Pascha, sondern einen richtigen Mann,der Verantwortung übernimmt und seine Familie schätzt.

Hier liest man zwar oft von solchen Männern, aber es sind bei weitem nicht alle so. Nur über die guten schreibt niemand.

Du musst für dich selbst entscheiden wie du dein Leben leben willst.
Mir wäre mein Leben zu wertvoll um es mit so jemanden zu verbringen. Er zeigt ja nicht mal einen Funken von Einsicht. Da wird er lieber böse und hat am Ende was er will.
Ob du weinst ist ihm wahrscheinlich egal. Hauptsache du machst es still und leise ohne ihn dabei zu stören.

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass er vor den Kindern anders war. Deshalb stellt sich mir bei solchen Beiträgen immer wieder die Frage warum man mit so jemanden eine Familie gründet. Man schießt sich quasi ein Eigentor und nun hat man den Salat.
Du solltest nicht nach Frauen fragen denen es auch so geht. Das ändert doch nichts in deinem Leben.
Ich meine es echt nicht böse, aber du hast die Möglichkeit ihn zu verlassen.
Mit seiner Einstellung brauchst du nicht mehr auf ein Wunder hoffen.
Er wird nichts ändern. Er hat ja was er will und so eine Frau wie dich findet er nicht an jeder Ecke.
Wenn du es leid bist, dann ändere es, aber warte nicht drauf, dass er sich ändert.

8

Mein Mann ist nicht so. War er nie und wird er nie sein.
Und ich kenne auch keinen Eheman/Partner in unserem gesamten Verwandten- und Bekanntenkreis, der sich derart respektlos und arschig seinen Kindern und seiner Frau gegenüber benimmt.
Alle Männer, die ich kenne gehen höflich, liebevoll und respektvoll mit ihrer Familie um. Sie wissen was sie an ihren Frauen haben und was sie leisten und umgekehrt und erkennen das auch an. Die Partnerschaften sind durchweg liebevoll, wertschöpfend und auf Augenhöhe.

Hilft dir nur jetzt wenig, wenn es bei euch anders ist, weil du dir ein hinterwäldlerisches Ar....l.. von vorgestern rausgesucht hast als Partner und Vater deiner Kinder. 🤷🏻‍♀️

Was du tun kannst? Dich auf die Hinterbeine stellen, dich nicht erniedrigen lassen, sondern dich wehren. Und im schlimmsten Fall dich trennen. Besser Alleinerziehend als Tag täglich so einen Idioten an der Backe.

Alles Gute

9

Überleg dir auch mal, ob du wirklich willst das deine Kinder SO aufwachsen? Mit so einem Vorbild als Vater?
Überleg dir, ob du willst, dass sich deine Kinder für ihr späteres Leben ein Beispiel daran nehmen und auch so werden sollen?

Dann beantwortet sich dein weiteres Vorgehen ganz von selbst. 😉

10

Nein, es ist nicht normal.
Warum glaubst du, dass es normal sein könnte? BIst du schon so als Kind aufgewachsen?

Meine Wege wären

1. ihn verlassen. Lieber alleinerziehend, als alles alleine machen und noch der Depp vom Dienst sein.

2. beraten lassen. Daraus ergibt sich dann für 1. das wie.

3. therapeutische Unterstützung hinzuziehen. Entweder hat er dich schon so klein gezüchtet oder du bist schon so in die "Beziehung" gestartet, weil du es von früher so kanntest. So oder so - es ist ein Anfang dir das von diesem nicht länger gefallen zu lassen. Ohne zu verstehen, welche Muster bei DIR dahinter stecken, warum das noch mitmachst, ist die Gefahr sehr groß, dass du dir den nächsten aussuchst, der es ähnlich mit dir treibt. Unter der Selbstlüge, er sei ja besser, weil er a) nicht soooo viel rum liegen lässt oder b) die Beleidigungen weniger gravierend sind.