Noch eine etwas andere Alkoholfrage...

Hier noch mal eine andere Frage zum Thema Alkohol 😄 Gibt es hier auch Paare, bei denen ein Partner gar keinen Alkohol trinkt, der andere aber ab und zu schon?
Ich date seit einiger Zeit einen ganz tollen Mann, es passt wirklich alles zwischen unsđŸ„° Wir wohnen getrennt, sehen uns aber ganz hĂ€ufig.
Bei uns ist es so, dass er gar keinen Alkohol trinkt. Er mag ihn einfach nicht und vermisst ohne auch nichts. Außerdem gab es in seiner Verwandtschaft mehrere Alkoholiker und er steht dem Thema Alkoholkonsum daher etwas kritisch gegenĂŒber.
Ich trinke grundsĂ€tzlich ab und zu schon mal gerne ein Glas Wein, Sekt oder mal ein Bier. Allerdings sehr unregelmĂ€ĂŸig und eher selten. Im Durchschnitt vielleicht jedes 2. bis 3. Wochenende mal abends ein Glas Weinschorle etc. oder zu besonderen AnlĂ€ssen (Weihnachten, Geburtstag) mal einen Cocktail.
Weil ich weiß, dass er gar keinen Alkohol trinkt, habe ich bis jetzt in seiner Anwesenheit auch nie Alkohol getrunken. Irgendwie habe ich Angst, dass es ihm an mir nicht gefĂ€llt, wenn ich etwas trinke. Ich weiß ja, dass er in seinem privaten Umfeld schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, die Alkohol getrunken haben. So ab und zu wĂŒrde ich am Wochenende abends aber doch ganz gerne mal z.B. einen GlĂŒhwein trinken, so in der Weihnachtszeit... Aber irgendwie traue ich mich nicht so richtig.
Wie ist das bei euch? Gibt es hier vielleicht Àhnliche Konstellationen? Wie handhabt ihr das?

4

Wie wÀre es, wenn Du ihn ganz einfach fragst, wie er dazu steht? Nur weil er ihn nicht mag, muss er ein Glas Wein bei Dir nicht komplett ablehnen.
Ich habe so mein Problem mit dem "Verbieten" in einer Partnerschaft. Ich habe meinem Mann den Alkohol nie grundsĂ€tzlich verboten, nur die tĂ€gliche "Feierabendsauferei" mit seinem Chef war ein rotes Tuch fĂŒr mich. Ganz selten mal trank ich ja durchaus auch mal ein Bier oder ein Glas Wein. Ich habe ihm auch nie das Rauchen verboten, obwohl ich absolute Nichtraucherin bin.
Partnerschaft heißt ja auch einen Konsens finden, mit dem man leben kann. Ihr seid beide erwachsen, redet einfach drĂŒber.
LG Moni

1

Ich trinke gar keinen Alkohol, da Àhnliche Vorgeschichte wie bei deinem Freund, in der Familie gab es Alkoholiker und ich arbeite im KH und habe und sehe immer noch, was Alkohol anstellt.

Mein Mann trinkt 3 bis 4 mal im Jahr ein Glas mit meinem Papa, wirklich zu sehr besonderen AnlÀssen.
WĂŒrde er mehr trinken, wĂ€ren wir damals wieder schnell getrennt gewesen, aber das war einfach fĂŒr mich persönlich ein absolutes nogo, ich wĂ€re mit regelmĂ€ĂŸigem Konsum nicht klar gekommen.

2

Mein Mann trinkt gar nichts, ich schon ab und zu. Funktioniert jetzt das 15. Jahr einwandfrei 🙂

3

Ich trinke auch so gut wie nie etwas, bin alkoholmĂ€ĂŸig auch vorbelastet familiĂ€r. Mich wĂŒrde das nicht stören wenn der Partner wie in deinem Fall nur alle paar Wochen mal etwas trinkt.

Letztlich ist aber doch eigentlich auch wurscht, wie wir das finden, solange du nicht weißt, wie er das findet. Ich wĂŒrde an Deiner Stelle ihm einfach deinen gewohnten Alkoholkonsum schildern wie du es in deinem Beitrag getan hast. Und ihn fragen ob das okay fĂŒr ihn wĂ€re.

5

Mein Mann trinkt nicht und hat noch nie getrunken. Wir sind jetzt seit sieben Jahren verheiratet und es ist ok wenn ich mal etwas trinke

6

Das kommt immer auf die Toleranz des anderen an. Frag ihn doch einfach Mal.
Ich trinke so wenig, dass viele glauben ich trinke gsr nichts. Ein Ex war Muslim, der hat ein riesen Theater gemacht, als ich einmal mit Freundinnen in meiner Wohnung ein bisschen was getrunken hatte. Da war durch die Religion null Toleranz da... Ist nicht umsonst ein Ex...
Ich bin Vegetarierin und da denken dann Fleischesser auch oft, dass man in meiner Umgebung kein Fleisch essen darf. Ist aber nicht so. Mein Freund isst Fleisch. Da gibt es die Regel, dass es nachdem er Fleisch gegessen hat, erst wieder einen Kuss gibt, wenn er sich die ZĂ€hne geputzt hat. Ansonsten habe ich ihm von Anfang an gesagt, dass ich Fleisch weder koche noch anfasse und ihm dann so die Wahl gelassen habe, ob er damit leben kann.
Vielleicht klappt es ja bei euch auch mit so einfachen Regeln. Vielleicht ist es dann auch nur Alkohol zu besonderen AnlÀssen und sonst wenn er nicht dabei ist.

10

Mit dem Fleisch ist das hier genauso.
Ich bereite keins zu, hab aber kein Problem, wenn mein Mann im Restaurant Fleisch bestellt oder sich ein Schinkenbrot macht und besorge ihm auch ein Steak, wenn wir grillen. Und vorm KĂŒssen putzt er auch die ZĂ€hne, wenn er Fleisch gegessen hat.

Er isst sehr wenig Fleisch;-).

7

Mein Mann trinkt ĂŒberhaupt keinen Alkohol, zu ganz besonderen AnlĂ€ssen vielleicht mal ein halbes! Radler aber das höchstens zweimal im Jahr.
Ich trinke im Alltag auch nichts, also keinen Wein zum Essen oder abends auf dem Sofa. Wenn ich mit Freundinnen unterwegs bin oder wir uns besuchen, dann trinke ich dagegen schon gern mal einen Sekt oder einen Cocktail. Auf Familienfeiern sage ich auch nie Nein zu den selbstgemachten Likören (oder mal einem Obstbrand) aus der Verwandtschaft.
FĂŒr uns funktioniert das gut. Mein Mann ist wirklich sehr kritisch, was Alkohol angeht. Er hat Angst vor Kontrollverlust - u.a. bedingt durch seine Angststörung. Aber solange sich niemand besĂ€uft, hat er bei anderen nichts dagegen.
Ich denke aber, dass das ein Thema ist, ĂŒber das man reden kann. Solange er kein Alkoholiker ist, sollte er kein Problem mit deinem geringen Alkoholkonsum haben. Und wenn doch, dann lĂ€sst sich vielleicht trotzdem eine Lösung finden...

8

Mein Mann und ich trinken beide gelegentlich gern was Alkoholisches, aber unser Àltester Sohn mag keinen Alkohol, es schmeckt ihm einfach nicht. Seine Freundin trinkt aber mit mir gern mal einen Gin Tonic oder ein Radler.

Ich trinke wenig, aber ich möchte nicht immer darauf verzichten, wer danit nicht leben könnte, wĂ€re fĂŒr mich der falsche Partner.

9

Hallo,

Zuallererst möchte ich sagen, dass ich es sehr sĂŒĂŸ von dir finde, dass du dir Gedanken dahb machst.

Bei uns ist es so, dass ich keinen Alkohol trinke und auch leider ein paar (oder sogar viele) Alkoholiker in der Familie habe/hatte. Trotzdem trinkt mein Mann ab und an und das ist vollkommen okay fĂŒr mich. Bei Feiern oder eben auf dem Weihnachtsmarkt n GlĂŒhwein, Mal an Weihnachten n Wein oder an Silvester alles kein Thema. Stoße dann mit alkoholfreidm Hugo mit an.

WÀre es aber mehr als gelegentlich hÀtte ich ein Problem damit.

Ob es deinem Liebsten etwas ausmacht wĂŒrde ich ihn dennoch fragen. Die Tatsache, dass du dich sorgst ist doch was positives.

Alles Gute 💐