Partner möchte unbedingt zeitnah ein Kind

Hallo,

Mein Freund (28 wird dieses Jahr 29) und ich (26) sind seit ca. 3 Jahren zusammen. (Wohnen aber noch getrennt).
Mein Freund meinte immer er will bis er 30 ist ein Kind haben.
Er "nervt" mich quasi auch etwas damit.
Ich möchte auch ein Kind aber irgendwie noch nicht jetzt. Ich finde, dass die Umstände einfach noch nicht passen.
Gefühlt jeden Montag frägt er mich ob wie jetzt ein Kind machen. Oder gestern hat er seinen Kopf auf meinen Bauch gelegt und gefragt ob da ein kleines Kind drinnen ist. Als ich nein gesagt habe, meinte er nicht mal das kann er.
Ich hab dann nur gemeint, dass wir es ja auch nicht mal versuchen und wir es ja nicht darauf anlegen. Er meinte dann nur er würde es drauf anlegen wenn ich wollte.
Ich liebe ihn ja echt und möchte auch Kinder mit ihm aber irgendwie noch nicht jetzt. Und langsam nervt er mich damit etwas.
Manchmal ertappe ich mich dabei wie ich dann schon öfters nachdenke, ihm den Wunsch jetzt zu erfüllen, damit ich auch etwas ruhe habe. Vielleicht könnte ich mich dann ja auch jetzt schon mit einem Kind anfreunden (wenn man sieht, dass viele schon mind. 1 Kind haben, wenn sie in meinem alter sind.)

3

"Vielleicht könnte ich mich dann ja auch jetzt schon mit einem Kind anfreunden (wenn man sieht, dass viele schon mind. 1 Kind haben, wenn sie in meinem alter sind.)"

Tu.Es.Nicht.

Du hast keine Ruhe, wenn du ein Kind bekommst. Sage ihm höflich und bestimmt, dass du jetzt keine Kinder willst, es aber nicht vollkommen ausgeschlossen ist. Und sage ihm, dass es dich verletzt und deine Grenzen überschreitet, wenn er das Thema ständig anschneidet. Sollte er dich damit nicht in Ruhe lassen, überlege, ob diese Beziehung eine Zukunft hat.

6

Ja das stimmt. Ja vielleicht sollte ich ihm das nochmal deutlich sagen, dass mich das ganze etwas verletzt.

1

Zu einer guten Partnerschaft gehört auch einfach reden. Du solltest ihm sagen das du dich noch nicht bereit fühlst und so nur unter druck gesetzt bist. Vielleicht könnt ihr gemeinsam besprechen warum du noch nicht so weit bist. Man könnte ja auch erstmal besprechen vielleicht zusammen zu ziehen. Das ist ja auch nochmal ein großer Schritt.

5

Ja das stimmt. Er weiß eigentlich auch, dass ich momentan noch kein Kind will. Er weiß eigentlich meine bedenken. Ich bin seit einem Jahr in meinem neuen Job und ich würde dort gerne noch mehr Erfahrung sammeln und vor allem möchte ich noch mehr sparen. Und wie du sagst eine gemeinsame Wohnung haben. Die Wohnsituation ist auch ein Thema.

2

Und wie äußert er sich, wenn du in einen Gespräch deinen Standpunkt klar machst?

4

Relativ verständlich. Er meinte, dass er mir Zeit lässt und mich nicht unterdrück setzten will. Aber er vergisst das dann anscheinend irgendwie wieder. Und ich habe dann keine Lust, dass ständig neu zu diskutieren.

20

Dann sollte in solchen Situationen doch eigentlich ein kurzer Hinweis reichen: „Wir haben das doch schon besprochen.“

Vielleicht hilft es auch, wenn ihr einen konkreten Zeitpunkt festlegt, ab wann ihr darüber nachdenkt. Zum Beispiel: „Wenn wir zusammengezogen sind und ich noch mindestens ein Jahr in meinem Job gearbeitet habe, können wir gerne darüber sprechen. Bis dahin möchte ich das Thema ruhen lassen.“

7

Bitte erfülle ihm NICHT den Wunsch, nur dass Ruhe ist.
Das ist eine denkbar schlechte Voraussetzung für Kinder. Kinder sind süß und toll, keine Frage. Aber auch sehr anstrengend, Schlafmangel, Kostenpunkt etc.
Ich würde an deiner Stelle zuerst einmal zusammenziehen.
Und im nächsten Schritt VOR der Kinderplanung auch die Betreuung besprechen: wer nimmt wie lange Elternzeit? Reduziert er genauso seine Arbeitszeit? Macht er dann auch Haushalt etc.
Hier in den Foren sind so viele Beiträge von Frauen, die mit der Situation, dem Engagement ihrer Männer, unzufrieden sind.
Solche Punkte würde ich immer im voraus klären, um das zu vermeiden.

Übrigens ist 30 kein "zu alt" für Kinder.

14

Oh, ja das stimmt, dass sind echt gute Punkte die ich mal mit ihm besprechen sollte.
Ja das denke ich auch, dass wir erstmal zusammen ziehen sollten.
Ich hab mal gemeint, wenn es passieren sollte und wir ein Kind bekommen wird es bei mir Wohnen und er soll dann zu uns kommen. Das fand er auch nicht so gut er meinte, dass wir dann zu ihm ziehen sollen.
Daher wäre ein gemeinsame Wohnung eh das beste.

26

Ich hab mal gemeint, wenn es passieren sollte und wir ein Kind bekommen wird es bei mir Wohnen und er soll dann zu uns kommen. Das fand er auch nicht so gut er meinte, dass wir dann zu ihm ziehen sollen.

Und da fangen schon die Probleme an.
Erstmal sollte ein gemeinsamer Wohnort festgelegt werden. Dann kommt die Zeit des zusammenwohnen. Das ist ja nochmal anders als jetzt mit getrennten Wohnungen.
Bis dahin hast du noch mehr Berufserfahrung gesammelt und gespart.
Finde übrigens deine Einstellung zum Thema Kind ganz toll und überlegt. So sollte es sein.
Die Einstellung ich muss bis zum Alter x ein Kind haben finde ich weniger gut.
Ein Kind soll dann kommen, wenn es für alle passt und nicht wenn ich 30 bin.

weiteren Kommentar laden
8

Davon abgesehen, dass man immer einen Umstand findet, durch den ein Kind gerade jetzt nicht passt: Wenn du nicht bereit bist, bist du nicht bereit, ich finde es schrecklich, wenn ein Partner Druck macht und der andere einfach nicht möchte, egal bei was.

Habt ihr denn mal miteinander geredet, warum ein Kind aktuell keine so gute Idee wäre?

15

Ja da hast du recht Danke.

Ja. Ich möchte aktuell noch kein Kind da ich erst seit einem Jahr in meinem neuen Job bin und dort gerne noch etwas Berufserfahrung sammeln will. Zudem finde ich die Wohnsituation nicht optimal und ich würde allgemein gerne noch etwas mehr sparen, da ich nicht möchte, dass es dann später zu Problemen kommt.
Das sind so jetzt meine Hauptgründe

22

Ja, aber kennt und versteht er diese Gründe?

weitere Kommentare laden
9

Also wenn du jetzt noch nicht möchtest, dann ist das so. Das Leben ändert sich schon sehr, wenn ein Baby da ist, das sollte man dann schon auch so wollen. Wenn man einen Kinderwunsch hat, empfindet man das neue Leben ja als bereichernd, wenn man eigentlich noch nicht soweit ist vermutlich eher als einschränkend.

Vielleicht würde es deinem Freund helfen, wenn du etwas konkreter wirst als "irgendwann". Ihr könntet euch zusammen überlegen, welcher Zeitplan für dich in Ordnung wäre und welche Meilensteine du noch erreichen möchtest. Zum Beispiel: mindestens ein Jahr zusammen gewohnt haben, berufliche Fortbildung machen, 6 Wochen Roadtrip durch Australien.
Auf die Weise fühlt er sich in seinem Wunsch gehört und ernstgenommen und du kannst trotzdem das Tempo vorgeben.

16

Ja davor habe ich auch etwas bedenken. Ich wollte eigentlich noch so viel erleben aber mit Kind ist das doch eher schwieriger.

Oh ja das mit den Meilensteine ist eine gute Idee, vielen Dank dafür.

10

Wenn ihr noch nicht zusammen wohnt, dann würde ich empfehlen erstmal zusammenzuziehen und dann weiter zu schauen. Und nein, du solltest kein Kind bekommen, nur weil er es möchte. Vielleicht könntet ihr aber einen Zeitplan aufstellen. Hast du irgendwelche Ziele, die du erreichen möchtest bevor du Mutter werden möchtest? Wenn ihr einen groben Zeitplan habt, dann könnt ihr euch beide drauf einstellen und das Thema muss nicht jede Woche aufkommen.

17

Ja das stimmt. Also allgemein würde ich gerne noch mehr Berufserfahrung sammeln. Und auch so noch ein Paar Reiseziele, dass könnte man ja zur not auch mit Kinder machen oder später. Und vor allem eine gemeinsame Wohnung.

Das ist auf jeden fall eine gute Idee Danke.

31

Lass dich nicht überreden. Es ist gut erst einige Erfahrungen zu sammeln, denn das kommt dir dann auch in der Mutterrolle zu Gute. Du bist dann einfach erfahrener in gewissen lebenssituationen.
Der wichtigste Punkt, den du ansprichst, ist die gemeinsame Wohnung. Erst wenn das zusammen leben wirklich gut läuft, dann kann man sich sicherer sein, ob man auch als Eltern gut funktioniert. Ich hab z. B. eine Freundin, da ist der Mann direkt von Mutti mit ihr in eine Wohnung gezogen und er scheint was den Haushalt betrifft und das übernehmen von Verantwortung meine Freundin mit seiner Mutter zu verwechseln. (Sie beklagt das zwar, lässt es aber auch zu) es kann tierisch im Alltag nerven, wenn man dem Partner alles hinterher räumen muss oder schwierig, wenn man sich in relevanten Dingen nicht einigen kann.
Sag ihm doch jedes mal, wenn er mit dem Thema Kind anfängt: "Du willst den 2ten Schritt vor dem 1ten Schritt gehen. Erst wenn es mit uns gut in einer gemeinsamen Wohnung klappt, können wir an die Kinderplanung denken!"
Sag ihm das Mantra mäßig und IMMER die gleiche Antwort 😉

11

Ruhe hast du dann sicher nicht. Ein Partner der wöchentlich mal nachfragt, ist definitiv mehr Ruhe als ein Baby/Kleinkind. Ich hätte auch gerne mit 26 schon ein Kind gehabt. Wollte immer gerne eine Mitte 20 Mama sein.

Aber wie du schon geschrieben hast, wollte auch ich erst noch meinen Job festigen und ein anständiges Gehalt erreichen, sodass auch das Elterngeld bequem ausreicht. Und mal 1-2 Jahre zusammen wohnen, gehört für mich auch dazu bevor man ein Kind plant.

Habe dann mit 29 meinem Partner gesagt, dass ich gerne loslegen würde. Es hat sich einfach richtig angefühlt. Wir waren zu dem Zeitpunkt auch "erst" 3 Jahre zusammen, aber haben schon 2,5 Jahre zusammen gewohnt. Ich war 4 Jahre bei meiner damaligen Firma beschäftigt und habe mir dort einen festen Stand gemacht, der mir alle Flexibilität für die Elternzeit und danach ermöglicht hat (Flexible Arbeitszeiten, nach Wunsch auch Reduzierung, Homeoffice etc.) und das maximale Elterngeld.

Im Nachhinein bin ich sehr froh nichts über das Bein gebrochen zu haben. Klar ist es nie perfekt. Wir hatten zum Beispiel erst ein Eigenheim angefangen zu sanieren, da war ich schon schwanger. Da wir viel in Eigenleistung gemacht haben, kam Stress mit dem Bau und Baby/Kleinkind zusammen. Die volle Dosis an Belastung für eine Partnerschaft. Aber wir haben das gut geschaukelt.

18

Vielen Dank für deinen Betrag/ dass du deine Erfahrung mit mir geteilt hast.
Ich werde auf jeden fall nochmal das Gespräch mit ihm suchen und ihm das klar machen. Auch den Tipp mit den Meilensteinen werde ich mir bei diesem Gespräch auf jeden fall zu herzen nehmen.

12

Bitte setz kein Kind in die Welt nur weil ER das will und DU dann deine Ruhe hast. Mit Ruhe ist dann eh nix mehr und ein Kinderwunsch sollte von beiden kommen. Lass dir die Pistole nicht auf die Brust setzen.

Redet mal in Ruhe über das Thema, lass dir seinen Standpunkt und seine Gründe erklären und dann erkäre ihm deine. Man kann ja eine Aussicht setzen und sagen "Wenn die und die Baustelle in unserem Leben erledigt ist" oder "Wenn ich 28 bin...".... dann starten wir mit dem Kinderwunsch. Keiner garantiert natürlich, dass es sofort klappt, aber wenn du noch nicht bereit bist, lasst es. Ein Kind ist keine Anschaffung sondern ein Mensch, für den man plötzlich volle Verantwortung trägt und 24/7 da sein muss.

19

Ja da hast du auf jeden fall recht, Danke. Er meint immer nur er möchte kein "alter" Vater sein.
Aber ich werde heute das Gespräch nochmal suchen und eure Tipps beherzigen.

23

Ist ja auch verständlich. Aber auch mit 35 ist man noch nicht alt.

Ich bin 36 und bekomme mein 1. Kind und mein Mann ist 40. Wir haben uns aber auch erst kennengelernt, da war ich 31 und man will ja noch etwas Zeit die Zweisamkeit genießen.

weitere Kommentare laden