Gefühlschaos

Hallo ihr,

ich versuche mich kurz zu fassen...

Mein Mann und ich haben zwei kleine Kinder und stecken in einer Krise...Irgendwie haben wir uns als Paar verloren, körperliche Nähe ist lange her...Paarberatung ist der nächste geplante Schritt.
Ich bin mir eigentlich sicher, dass ich ihn nicht mehr liebe, als Menschen und Vater der Kinder schätze ich ihn sehr.
Ich habe mich meinem besten Freund anvertraut vor einigen Wochen - je mehr er mir zuhört und sich kümmert, umso mehr fühle ich mich zu ihm hingezogen...
Ich kann kaum klar denken, seh mich grad nicht mehr raus...
Vielleicht habt ihr nen Denkanstoß?

Grüße

1

Eine Sache bereinigen, bevor man sich in etwas Neues stürzt. Sonst endet das meistens verletzend für mindestens eine Partei. Auch kann man nicht klar sehen, was man wirklich möchte und braucht. Zusätzlich boykottierst du damit die Arbeit an der Beziehung zu deinem Mann.

Warte die Paarberatung ab. Dort hast du ebenfalls jemanden der dir zuhört. Schränke den Kontakt zu dem besten Freund auf das Nötigste ein. Sieh was bei der Beratung raus kommt. Sollte es keine Zukunft für deinen Mann und dich geben, lasse dir erstmal Zeit für dich alleine.

Es gibt sicher einen Grund, warum du mit deinem Mann Kinder bekommen hast und nicht mit deinem besten Freund.

5

Danke für deine Antwort!
Du hast natürlich Recht mit allem was du schreibst...wobei ich nie was mit meinem besten Freund anfangen würde - aber vermutlich wäre es dennoch sinnvoll, den Kontakt einzuschränken...Ich weiß nur nicht, wie ich ihm das erklären soll

2

Suchst du bei deinem besten Freund das, was du bei deinem Mann vermisst?

6

Hm, suchen glaube ich tatsächlich nicht, aber ich finde es wohl dort...

11

Das meinte ich mit "suchen".

Wegen Kontaktreduzierung: mögliche Antwort: du bist dankbar für sein Zuhören; brauchst jetzt Zeit zum auf dich wirken lassen (Abstand), Zeit für dich selbst (Abstand).

Alleine mit sich sein, ist zwar hart in der Situation, aber auch ein wichtiger Schritt.
Im Moment scheinst du ja bei deinem Freund zu finden, was du bei deinem Mann vermisst.
Falls es mit deinem Mann nicht mehr klappen sollte, wäre es gut, wenn du das mit dir selbst aushalten könntest - um nicht in eine Beziehung zu stürzen, nur um nicht alleine damit zu sein.

Falls es mit deinem Mann wieder klappen sollte, war es auch gut, mit den eigenen Gefühlen klar zu kommen; um sich nicht abhängig zu fühlen. So lange es ausgewogen ist und nicht nur Distanz. Sondern dann auch wieder Nähe, aber bei schwierigeren Zeiten zu wissen, es ist aushaltbar; ohne dann wieder in Muster zu geraten, es so sehr zu vermissen um bei anderen....

Auch für dich um Freundschaft als Freundschaft zu erhalten.
Ich habe einige männliche Freunde und kenne das Gefühl durchaus. Umso wichtiger für die Freundschaft, dass sich die Sehnsucht (zum einen) nicht mit etwas vermischt, was eigentlich Freundschaft ist.

weiteren Kommentar laden
3

Hm, ich denke, dass du gerade viel auf den besten Freund projezierst, weil dir in deiner Ehe sehr viel fehlt. Du sehnst dich nach Nähe und Verständnis. Er gibt sie dir und daher fühlst du dich zu ihm hingezogen. Ich würde diese Gefühle daher nicht sehr ernst nehmen. Wenn du versuchen möchtest deine Ehe zu retten und deine Gefühle vielleicht wiederzuentdecken, dann solltest du den Kontakt zum besten Freund runterfahren und die Paarberatung wahrnehmen und ernsthaft an der Beziehung arbeiten. Vielleicht bekommt ihr es ja wieder hin. Wenn du das gar nicht versuchen willst, dann lass es und trenne dich ggf. Aber dann komm erst mit dir selbst ins Reine bevor du was Neues anfängst.
Zumindest würde ich dir das raten.

Alles Gute.

7

Danke für deine Antwort! Ich glaub du triffst es ziemlich gut...Ich kenne meinen besten Freund fast 20 Jahre lang, da waren nie iwelche "romantischen Gefühle", das mit der Projektion klingt schlüssig und beruhigend...Ich weiß nur tatsächlich nicht, wie ich eine Kontaktreduzierung ohne Erklärung hinkriegen soll...seine Frau ist eine meiner engsten Freundinnen, wir sind als Paare befreundet und auch unsere Kinder spielen gern miteinander...wenn ich geahnt hätte, dass ich da solche Gefühle entwickel, hätte ich mich natürlich nicht an ihn gewandt...oh je

13

Wie oben schon jemand schrieb: Sag, dass du nun Zeit für dich und zum Nachdenken brauchst. Und bedanke dich für seinen Beistand. Das wird er dann schon verstehen.

4

>>>umso mehr fühle ich mich zu ihm hingezogen...<<<

Du solltest dich da nicht reinsteigern, sonst kann es sein, dass du bald keinen besten Freund mehr hast. Zumal die Person des Zuhörers austauschbar ist.

8

Hm, für mich ist der Zuhörer nicht austauschbar...Es ist das eine hier anonym im Forum, aber privat spreche ich mit kaum Jemandem über meine Probleme oder Befindlichkeiten. Ich habe mich ihm ja nicht wahllos anvertraut...Aber ja, diese Freundschaft will ich natürlich nicht verlieren

9

Mit "austauschbar" meinte ich, dass du für jeden, der dir in dieser Situation beisteht und verständnisvoll zuhört, Gefühle entwickeln könntest, unabhängig von der Person. Also egal, ob es dein bester Freund, ein vertrauter Arbeitskollege oder ein Therapeut ist.

weiteren Kommentar laden
12

Hallo,

diese Geschichte könnte 1:1 von mir sein...ich hatte auch zwei Kinder mit meinem damaligen Mann, als ich mich plötzlich nach Jahrzehnten der Freundschaft in meinen besten Freund verliebt habe#schock!

Es folgte die Trennung von meinem Exmann, eine leidenschaftliche, längere Affäre mit meinem besten Freund, der es letztendlich aber leider nicht schaffte, sich ebenfalls von seiner damaligen Partnerin zu trennen. Ich litt sehr lange unter dieser "Trennung", irgendwann lernte ich aber meinen heutigen Mann kennen und lieben#herzlich!

Ich muss gestehen, dass es gelogen wäre, wenn ich sagen würde, dass nicht auch heute noch ein kleiner Teil meines Herzens meinem besten Freund gehört, da ist einfach etwas, dass uns auf ganz besondere Weise verbindet. Dennoch sollte es wohl nicht sein zwischen uns, sonst hätte er mich damals nicht weggestoßen. Ich bin mit der Sache mittlerweile schon lange durch und heute sind wir wirklich "nur noch" beste Freunde. Unserer Freundschaft hat diese ganze Sache wie durch ein Wunder keinen Abbruch getan, dafür ist unser Band einfach zu eng und wir uns als Freunde zu wichtig. Er gehört auch heute noch zu meinen engsten Vertrauten, dem ich alles erzählen und auf den ich mich immer verlassen kann.

Rückblickend gesehen bereue ich nichts, die Trennung von meinem Exmann wäre irgendwann wahrscheinlich so oder so passiert, weil unsere Beziehung einfach am Ende war und wir zu unterschiedlich waren (was ich damals, als ich noch jünger war, nicht bemerkte#hicks). Vielleicht hätte ich aber mehr um die Ehe gekämpft, wenn da nicht der andere Mann gewesen wäre, ob es dadurch dennoch gehalten hätte, glaube ich zwar nicht, aber man kann das jetzt ja nicht mehr wissen...daher überlege dir gut, was du für dich und deine Ehe willst, eine Eheberatung bevor etwas passiert wäre da sicher eine gute Idee#pro!

Lg

16

Vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrung und deinen Rat!

14

wenn es mehr wird, verlierst du deinen besten Freund, zieh bitte eine Grenze, sonst hast du nicht nur deinen Partner sondern alles verloren. geht in eine Paarberatung unbd sucht einen gemeinsamen Weg