Sein Grund ist mir nicht Grund genug 😒

Hallo,
Ich habe eine Diskussion mit meinem Mann bei der wir absolut nicht einig werden.

Nach 4 Kindern ist hier Familienplanung abgeschlossen. Sowohl wie fĂŒr mich als auch fĂŒrs meinen Mann.
Das Thema Sterilisation ist im Raum, alles andere ist mir einfach nicht sicher genug und hormonelle VerhĂŒtung möchte ich nicht.
Nun geht es darum wer von uns beiden das machen sollte

Nach langem belesen und Erfahrungsberichten habe ich meinem Mann gesagt dass es bei einem Mann „weniger“ schlimm ist und dazu auch noch kostengĂŒnstiger.
Er lachte und lehnte sofort ab mit den Worten: Jetzt soll ich auch noch entmannt werden oder was ?! 🙄🙄🙄
HĂ€
Checke ich nicht und habe ich absolut kein VerstĂ€ndnis fĂŒr. Er ist sich der Meinung es macht etwas mit ihm sodass er sich nicht mehr vollkommen als Mann fĂŒhlt

Ich meine selbstverstĂ€ndlich akzeptiere ich es dass er es nicht will ( dann muss ich wohl đŸ€·đŸ»â€â™€ïž) aber trotzdem ist es mir nicht Grund genug was er da von sich gibt und es macht mich doch schon etwas pissig. Er will Vögeln, unbeschwerten Sex haben, keine Kinder mehr aber will quasi nix dafĂŒr tun 🧐

Übertreibe ich MĂ€dels ?

4

Das finde ich anmaßend und respektlos von dir, ĂŒber den Körper deines Mannes bestimmen zu wollen oder sauer darĂŒber zu sein, dass er sich nicht sterilisiert lassen möchte, nur weil du es als "einfacher" empfindest. Es ist nicht sein Wunsch, sich sterilisiert zu lassen, diesen Wunsch musst du akzeptieren. Dein Wunsch einer Sterilisation scheint da grĂ¶ĂŸer zu sein. Das ist deine eigene Entscheidung und jeder von euch ist selbst fĂŒr sich verantwortlich. Wenn du also so eine hohe Sicherheit haben möchtest nicht schwanger zu werden, musst du dich wohl selbst sterilisiert lassen oder Enthaltsam bleiben oder verschiedene nicht hormonelle VerhĂŒtungsmethoden miteinander kombinieren. Ich glaube nicht, dass dein Mann dafĂŒr nichts tun wĂŒrde. Wenn ihr zb NFP machen wĂŒrdet, wĂŒrde er sich sicherlich an fruchtbaren
Tagen ein Kondom ĂŒberziehen oder enthaltsam bleiben. Du könntest zusĂ€tzlich dann ein Diaphragma tragen
oder Enthaltsamkeit bleiben. In dem Fall mĂŒssten beide etwas dafĂŒr tun.#aha

1

" Jetzt soll ich auch noch entmannt werden oder was ?! "

Das was dein Mann von sich gibt ist kein Grund. Es ist Angst hinterher nicht mehr zu können. Leider kursieren sehr viele MĂ€rchen ĂŒber eine Vasektomie.

Der Eingriff ist harmlos und es kommt in aller Regel zu keinen Problemen. Es funktionier danach alles wie vorher.

Lass deinen Mann Zeit. Diese Entscheidung ist eine Kopfsache und braucht von daher Zeit.

Eine Vasektomie ist eine sicher Methode, aber niemand wird euch eine einhundert prozentige Sicherheit garantieren.

Solltest du, bzw dein Mann fragen dazu haben könnt ihr mich gern ĂŒber VK/ PN anschreiben.


VG blaue-Rose

2

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

3

So so, er lachte, macht dich das nicht wahnsinnig wĂŒtend?
Ich kann dir sagen, wie es am Ende ausgeht: DU wirst dich sterilisieren lassen und dann kann er "Vögeln, unbeschwerten Sex haben, keine Kinder mehr aber will quasi nix dafĂŒr tun".
Die Alternative dazu wĂ€re ĂŒberhaupt keinen Sex zu haben, aber wie lange wirst du den Stress aushalten?
Frauen knicken immer viel zu schnell ein.
Das ist kein Vorwurf an dich, sondern nur die Erfahrung, die ich habe.

Du könntest ihm deine Sterilisation natĂŒrlich auch so verkaufen, dass DU auf keinen Fall mehr schwanger werden möchtest, egal was eventuell in deinem Leben noch so passiert, so rechts und links vom Weg ;-):-p

5

Dann muss er sich ab jetzt eben nen Gummi ĂŒberziehen oder es gibt halt keinen Sex đŸ€·đŸ»â€â™€ïž bin selbst kein Riesenfan von Kondomen, aber bei solch einer Aussage wĂŒrds mir ohnehin erstmal vergehen. Zumal die Aussage völliger Blödsinn ist.
Der Eingriff ist bei MĂ€nnern in aller Regel weniger aufwĂ€ndig und ja, normalerweise auch gĂŒnstiger.
Ich wĂŒrd bei so nem Satz stinksauer werden.

6

Meiner hatte schlicht Angst und drĂŒckte es Ă€hnlich wie dein Mann aus. Ende der G'schicht: Wir verhĂŒten seit der Geburt des jĂŒngeren Kindes (unfallfrei) mit Kondomen. Ich bin bald in den Wechseljahren, also was soll's. Ich selbst wollte mich wegen VerhĂŒtung auch nicht direkt unters Messer legen. So ist es jetzt, und na ja, daß seine KörperflĂŒssigkeit jeweils sprichwörtlich "eingesackt" wird, ist auch ganz praktisch.

7

Ist ja unfassbar
 wahrscheinlich hast Du die ganzen Jahre Eurer Beziehung fĂŒr die VerhĂŒtung gesorgt und willst es jetzt offensichtlich auch tun, weil er nicht will.
FĂŒr mich gĂ€be es da ĂŒberhaupt keine Diskussion. Will ER sich nicht sterilisieren lassen, muss ER Kondome verwenden oder es gibt eben keinen GV mehr.
Dieser Eingriff ist fĂŒr Frauen ein viel grĂ¶ĂŸerer als fĂŒr MĂ€nner. Viel riskanter und invasiver. Allein das wĂŒrde ich nicht einsehen.
Du hast 4 Kinder zur Welt gebracht, hast wahrscheinlich diverse Geburtverletzungen davon getragen und Dein Körper wird nie wieder so sein wie davor. Da kann er doch wohl diese „Kleinigkeit“ ĂŒbernehmen.
FĂŒr mich gĂ€be es da null Toleranz.

8

"Er will Vögeln, unbeschwerten Sex haben, keine Kinder mehr aber will quasi nix dafĂŒr tun"

Nun, das ganze kann man ja auch genau andersrum betrachten.. Du willst vögeln, unbeschwert Sex und keine Kinder mehr haben aber quasi nix dafĂŒr tun? Ich finde seine BegrĂŒndung gut genug. Dir scheint es ja emotional/psychisch nichts auszumachen, ihm aber schon. Das finde ich mehr wert als 'es ist gĂŒnstiger'.

18

Das sehe ich aber nicht ganz so wie du
In all den Jahren habe stets ICH um VerhĂŒtung gesorgt und habe sonst auch das meiste ĂŒbernommen

20

Ja und? Wie gesagt, wenn ER damit ein Problem hat (es ist eine OP) und DU offenbar nicht (so wie es sich im Eingangspost liest) dann sollte das doch reichen. Das ist wie mit der Corona-Impfung ,es kann 101 GrĂŒnde DAFÜR sprechen, wenn aber jemand einfach Angst vor der Impfung hat, dann ist das zu akzeptieren.

weitere Kommentare laden
9

Ich vermute er braucht AufklÀrung.
Ich gehe mal davon aus, dass er weiß, dass die Hoden dran bleiben ;-)
Aber ggf hat er Angst, nicht mehr ejakulieren zu können?
Auch das geht.
Es kommt Ejakulation aus dem Penis.
Er sieht also keinen Unterschied.

Vielleicht hilft hier Eingang zum Arzt und der Mut alle Fragen zu stellen.
Es ist wirklich n i c h t s anders fĂŒr den Mann und der Eingriff eqsybeasy.