Neuen Mann kennengelernt - bin verheiratet

Hallo,
bevor ich loslege bitte ich euch, mich nicht direkt zu verurteilen, habe mir das nicht so ausgesucht und gewollt…

Ich bin vor 6 Jahren mit meinem Mann zusammengekommen und wir haben 2019 geheiratet als ich 21 war und er 26. nun sind wir jobgebunden Anfang 2021 zurück in meinen Heimatort gezogen.
Nun zum Problem - ich habe auch wieder Kontakt zu einem alten Freund gefunden und wir stehen seither regelmäßig/täglich in Kontakt. Ich war froh wieder Freunde gefunden zu haben und mir (er auch nicht) anfangs nichts dabei gedacht als man sich getroffen hat zum zb Football gucken. Wir haben nun seit einem halben Jahr engen Kontakt und er hat mir kürzlich gesagt dass er in mich verliebt ist. Ich habe auch gemerkt, dass da was von meiner Seite aus ist und ich Gefühle entwickelt habe. Bei ihm fühle ich mich einfach sicher und wir haben die gleichen Vorstellungen und Wünsche im Leben.
Ich hab nun wochenlang damit gehadert, mir Gedanken gemacht und bin dann am 28. weinend vor meinem Mann zusammengebrochen und hab es ihm erzählt. Er ist aber der netteste Mensch und hat zwar geweint, aber gesagt er gibt mir Freiraum und will nur dass ich glücklich bin und ich soll mir Gedanken machen was ich will.

Ich weiß aber nicht was ich will. Bin ich nur an ihn gewöhnt weil wir seit 6 Jahren 24/7 zusammen sind oder ist da noch Liebe? Will ich etwas neues erleben, weil er mein erster und einziger Freund war/ist?
Aber ich glaube auch dass das mit dem anderen Mann etwas ernstes werden könnte.
Ich bin einfach verzweifelt weil ich einen von beiden zwangsläufig verletzen muss…

1

Zuerst möchte ich dir sagen: mach dich nicht selber fertig deswegen.

Meiner Erfahrung nach, ist Liebe und vorallem die Ehe auch manchmal einfach eine Entscheidung - unabhängig von Emotionen. Mit der Ehe hast du dich für deinen Mann entschieden. Niemand hat gesagt, dass du im Laufe der Jahre (und ihr habt ja recht früh geheiratet) nicht auch andere Männer treffen wirst, die dich wissen lassen, dass du ihnen gefälltst.
Wichtig ist dann nur was du draus machst. Willst du dich einlassen oder die Zeit und Energie lieber in deine Ehe stecken - wo dir in dem Moment was zu fehlen scheint.

Kommunikation ist das A und O. Ich finde gut, dass du ehrlich zu deinem Mann warst. Und auch, dass er dir die Entscheidung überlassen hat. Nun bist du an der Reihe.

Ich hab selber früh geheiratet und bin seit ich 17 bin mit meinem Mann zusammen. Und da gab es schon 2x auch andere Männer in meinen Gedanken - teilweise über ein paar Jahre.. Was hab ich gemacht? Für mich reflektiert warum es so ist und mich diese Männer so in ihren Bann ziehen. Klar war es schwer. Aber ich hab mich letzten Endes immer für meinen Mann entschieden und eben die Konsequenzen gezogen, die nötig waren (was immer ein Kontaktabbruch war. Anders geht es nicht, wenn Gefühle da sind).
Ich bin mir sicher, dass das nicht die letzten Männer waren, die ich gut finde bzw sie mich. Aber es ist eben wichtig was man daraus macht.

Wenn man erst Mitte 20 ist, muss man sich vielleicht auch erstmal davon lösen sein Leben lang und zu jeder Zeit romantische Gefühle für den Partner zu hegen. Ja, sie sollten da sein und auch immer wieder kommen, aber sie müssen nicht rund um die Uhr da sein. Das ist ok :-)

3

Ein wunderbarer Beitrag 💞 du hast eine ganz tolle und für die heutige Zeit bewundernswerte Haltung. Da hat dein Mann eine wunderbare Ehefrau bekommen. So eine Seltenheit 💕

5

oh danke 😇

2

Ich glaube nicht, dass sich große Gefühle entwickeln können, wenn es in der Ehe ausreichend läuft.

Scheinbar hast du Sehnsüchte, die dein Ehemann nicht erfüllt und der andere schon eher ausstrahlt. Aber erfüllt der andere auch genug? Das kann dir hier niemand sagen ubd musst musst selbst herausfinden.

Vielleicht solltest du auch lieber mal solche Abende mit deinem Ehemann verbinden anstatt mit dem anderen... vielleicht entwickelt sich dann zwischen euch wieder mehr.

4

Ich seh es wie meine Vorrednerin, Liebe und Ehe sind ganz oft auch eine Entscheidung.
Mit den Schmetterlingen im Bauch kann der "olle Ehemann 😜" natürlich gar nicht mithalten, denn ihr seid in einer ganz anderen Phase von Liebe und Ehe.
Ich beschreibe es immer ein als "warmes Hintergrundrauschen" und eigentlich ist ja genau das ein viel erstrebenswerteres Ziel. Sich mit Pauken und Trompeten zu verknallen, sich begehrt fühlen und auf Drogen zu sein - das ist unfassbar toll, aber das ist auch nichts einmaliges. Das kann dir oft passieren.
Aber nur ganz wenige Paare kommen in den Genuss von diesem "Hintergrundrauschen", dass immer da ist, alles erfüllt, aber eben leise, dass machmal im Lärm des Alltags verschwindet aber wenn du zur Ruhe kommst wirst du es wieder hören und diese Vertrautheit und Sicherheit ist das Größte was ein Mensch besitzen kann.

Du bist sicher eine tolle Frau und wirst noch vielen Männern den Kopf verdrehen. Aber ich kann dir nur raten, halt an deiner Ehe fest.