Er hat fremdgeflirtet und mich gleichzeitig beschimpft.

Es ist vor ungefähr 8 Monaten passiert. Er saß auf der Terrasse mit einem Freund und einer sehr jungen Frau. Ich war in meinem Zimmer. Er saß unten und hat mit ihnen Alkohol getrunken. Es vergingen 5 Stunden und er meldete sich nicht bei mir, was mir sehr komisch erschien. Nach 5 Stunden ging ich runter und nur er und sie saßen unten. Keiner von den beiden hat mich begrüßt. Sie war zu ihm gedreht und schaute ihn verträumt an. Als sie mich sah, erschrak sie und setzte sich "richtig" hin.

Ich fragte ihn, ob er Spass hat. Daraufhin fing er an mich aufs schlimmste in unserer Muttersprache zu beleidigen, keiner konnte uns verstehen. Ich solle mich verpi**en. Ich sei verrückt, er findet mich zum kot*en. Unsere Beziehung sei eine Lüge gewesen, mit einer verrückten wie mir hätte er nie Kinder haben wollen usw.

Ich bat ihn, mit mir spazieren zu gehen, sodass er sich beruhigt aber er meinte einer Zigeunerin wie mir hätte er nichts zu sagen.

Ich bat ihn sich von ihr weg zu setzen aber er setzt sich noch näher neben ihr. Ich Stühle klebten nebeneinander. Sie flirteten für weitere 5 Stunden ununterbrochen, vor meinen Augen. Unser Freunde fragten mich was mit ihm los sei. Mir ihr lachte und flirtete er und gleichzeitig beschimpfte er mich aufs übelste. Sein Charakter hatte sich verändert. Ich war geschockt. Er war wie ausgewechselt.

Sie fragte mich, ob mein Freund mir IHR zu Bar gehen könnte und natürlich sagte ich NEIN und außerdem war er krank geschrieben. Es bestand die Möglichkeit, dass ihn Arbeitskollegen sehen würden.

Aber er sagte zu ihr: Warum nicht, wir können ausgehen. Und sie lachte. Er konnte sich einfach nicht wegsetzen von ihr obwohl ich ihn darum bat. Alle unsere Freunde fanden die Situation sehr komisch. Wir kannten die Frau kaum und er war wie ausgewechselt mit ihr.

Auf einmal standen sie auf und mein Freund sagte; Okay wenn keiner mit uns mitkommen möchte, dann gehen wir beide alleine halt. Ohne mein Einverständnis wollte er mit der Frau alleine zur Bar.

Ich konnte es nicht glauben.

Ich ging nach oben, weil ich es nicht mehr aushalten konnte. Vom Balkon aus sah ich tatsächlich, dass er sich auf den Weg zur Bar machte. Ohne seine Schlüssel ohne Handy. Zum Glück sind noch 2 andere Bekannte mitgegangen und ich bin runtergerannt, weil ich ihn und IHR nicht vertraute.

Eine Bekannter auf der Terrasse schrie mir hinterher, dass er IHM auch nicht vertrauen würde.

Auf em Weg zur Bar hat er sie an der Hand genommen, und sie umarmten sich auf der Strasse. Sie streichelte ihm die Brust. Er hielt an den Hüften. Ich existierte nicht für ihn.

An der Bar machte er sexuelle Bewegungen hinter ihr. Sie massierte ihn am Hals und streichelte ihn am Rücken. Ich sagte ihr, dass ich mich von ihn trennen werde. In der Hoffnung, sie hören mit dem flirten auf. Vergeblich. Sogar meinem Freund sagte ich, dass ich mich trennen werde. Aber er sagte einfach, ich solle meine Klappe halten undweg gehen.

Keiner von unseren Freunden sprach, wir alle beobachteten das erotische Spiel der beiden.

Er beschimpfte mich weiterhin und er schrie ich solle ihn nicht anfassen. Ich wollte einfach nur, dass er aufwacht. Er konnte sich nicht losreißen von ihr.

Es war mittlerweile 5 Uhr morgens. Er flirtete mit ihr bereits 13 Stunden.

Als wir unten auf der Terrasse ankamen sagte ich zu dem Mädchen, dass es nicht okay ist mit einem Mann zu flirten der eine Beziehung hat. Er sagte ich erzähle BullShit und das ich sie störe und weg gehen soll.

Daraufhin stand sie auf und verschwand. Nach einigen Minuten ging er auch weg und ging schlafen. Nachdem wir uns wegen dem Schlüssel gestritten hatten. Er schmiess mir sogar Saft ins Gesicht.

Ich blieb noch mit einem Freund von uns auf der Terrasse und er sagte mir, dass er sich während der ganzen Nacht geschämt hätte für mich und dass er es total krank fand wie er mit ihr vor meinen Augen gelfirtet hat. 13 Stunden mit der gleichen Frau! Unser Kumpel meinte zu mir, dass er sie die ganze Zeit beobachtete, damit nichte schlimmeres passiert. Alles war sehr grenzwertig. Es fehlte nur sehr wenig zu einem Kuss.

Und wäre ich nicht hinter ihm her gelaufen, wäre er wahrscheinlich mit ihr im Bett gelandet. Er hatte kein Handy und keine Schlüssel dabei gehabt!

Am nächsten Tag konnte er sich an nichts erinnern. Unsere Freunde mussten ihn sagen, wie er sich verhielt. Alle meinten sie sei ein Flittchen gewesen, die mit jedem in die Kiste will.

Er konnte es nicht glauben und bat mich um Entschuldigung. Er sagte, dass er nie etwas von ihr wollte und seine Beleidigungen nicht ernst gemeint waren. Wie kann man sich denn nicht an 13 Stunden erinnern?

Er sagt, er hätte kein sexuelles Interesse an ihr gehabt, und dass er mich ärgern wollte, weil ich auch Mal mit jemandem bertrunken getanzt haben. Das glaube ich nicht. Er war wie besessen von ihr.

Wir trinken nun beide kaum Alkohol nach dieser Horrornacht. Ich war jedoch während der ganzen Nacht nüchtern.

Sogar die Dame hat sich nach einer Woche bei mir entschuldigt.

Ich kann das einfach nicht vergessen. Wir hatten eine dreijährige harmonische Beziehung gehabt und auf einmal hat er alles zerstört. Er hat alles riskiert wegen dieser Frau.

Natürlich haben ihn auch die Arbeitskollegen gesehen und alle wussten Bescheid von seinem Verhalten.

Diese Nacht hatte schreckliche Konsequenzen für mich.

Ich raste immer noch wegen dieser Nacht aus und manchmal schlage ich ihn. Aber er geht einfach nicht weg. Er sagt mir, dass er das nicht absichtlich gemacht hat und dass er total besoffen war. Er sagt, er liebt mich und dass er das nicht absichtlich gemacht hat und dass er nie wieder passieren. Er sagt, dass niemals wieder eine Frau unsere Beziehung zerstören kann. Er sei selber geschockt von seinem Verhalten und das er sie überhaupt nicht mochte.

Reagiere ich eventuell zu extrem?

Dramatisiere ich alles?

Was würdet ihr machen?

Soll ich ihm eine zweite Chance geben?

Davor hatte er nie fremdgeflirtet und mich beleidigt und beschimpft. Das ist das erste Mal passiert.

Er fehlt mir so schwer diese Horrornacht zu vergessen.

Bearbeitet von Luna666
10

Mal sein Verhalten und alles außen weggelassen:

"Ich raste immer noch wegen dieser Nacht aus und manchmal schlage ich ihn."

Mädchen, DU SCHLÄGST IHN!
Dafür gibt es keine, aber auch absolut KEINE Rechtfertigung! Gewalt gegen einen anderen Menschen, egal, wieso und weshalb ist absolut inakzeptabel! Und "nur weil es ein Mann ist", macht es das nicht weniger furchtbar!
Was fällt dir ein, deine Hand gegen ihn zu erheben? Was wäre, wenn er dich schlagen würde? Jaa, da wäre das Geheule sicher groß.

Werd Erwachsen! Trennt euch, das hat eh keine Zukunft mehr und DU mach am besten eine Therapie um deine Aggressionen in den Griff zu bekommen!

12

Ich weiß, dass das total armselig ist. Ich bin selbst total erschrocken von mir. So habe ich mich noch nie in meinem ganzen Leben verhalten. Ich wusste gar nicht, dass ich zu so etwas in der Lage bin. Mein ganzes Leben ist zu einem Alptraum geworden.

16

Ach, jetzt hör doch mal mit dieser Selbstmitleidsnummer auf.

Im Grunde haben sich da Zwei gefunden. Ist aber nicht kompatibel der Spaß und so mutiert man ins Kleinkindalter zurück.
Wobei die sich einfach ne Schippe übern Kopf ziehen und so ihre Differenzen klären. Dazu seid ihr aber nicht in der Lage.
Du hast kein Selbstwertgefühl und er - nun, da find ich nicht mal Worte für und die fehlen mir hier selten.
Beendet dieses Kasperletheater und geht jeder eures Weges. Da ist keine Liebe zwischen euch. Das ist Abhängigkeit oder was auch immer, aber keine Liebe.
Wer liebt, verhält sich nicht so und damit meine ich euch Beide!

Bearbeitet von Rapheli
1

Wow!

Er ist einen halben Tag scheinbar so besoffen das er nichtmehr weiss was er tut, Du schlägst ihn...
Hört sich nicht nach einer erwachsenen Beziehung an.

Ich hätte mich nach so einer asozialen Aktion umgehend getrennt, aber Du scheinst Drama auch nicht abgeneigt - denn Du hast alles andere als richtig darauf reagiert.

Tja, was soll man da raten? Ich denke das Pferd ist totgeritten, Zukunft hat diese Beziehung wohl eher nichtmehr.

2

Vielleicht soll ich ihm eine zweite Chance geben? Er hatte sich davor nie so verhalten...

4

Mal einen über den Durst trinken, mal was flirten... sei's drum. Aber so ein Theater mit Stundenlangem Drama, Freunden als Aufpassern, einer Freundin die da noch hinterherläuft und Stunk macht anstatt Konsequenzen draus zu ziehen...

Im Prinzip hast(!) Du ihm doch die 2. Chance schon gegeben, Du bist bei ihm geblieben.
Dann(!) müsst ihr das aber auch aufarbeiten oder Du musst es ruhen lassen wenn er sich sonst nichtsmehr zu Schulden hat kommen lassen. Aber was soll das ihn dann sogar zu schlagen???

Also so richtig viel gebt ihr euch am Ende dann beide nicht. Wie alt seid ihr? Habt ihr Kinder?
Meins wär's nicht, das ist doch so keine "erwachsene" Beziehung.

weitere Kommentare laden
3

So ein Verhalten würde ich definitiv nicht dulden und ihm die Trennung anbieten. Dein Vertrauen scheint komplett weg zu sein. Ich glaube das solltest du selber abwägen wie weit du ihm Vertrauen kannst

9

Natürlich kann ich ihn nicht vertrauen. Er kann ja nicht Mal etwas Wein trinken neben einer hübschen Frau neben sich ohne total die Kontrolle zu verlieren

5

Was ich machen würde? Mich trennen und großen Abstand von so jemandem halten? Eine zweite Chance? Niemals‘

Aber du scheinst das Drama irgendwie zu mögen. Hast mit ihr geredet, bist mitgegangen und Koch immer mit ihm zusammen.

Verhüte, denn ich vermute trennen wirst du dich nicht. Was ein armseliger Junge.

11

Ich wusste einfach nicht was ich machen soll in dieser Nacht, habe mich total hilflos und einsam gefühlt. Ich hätte nie damit gerechnet, das eine unbekannte 21 jährige Frau ihn innerhalb von ein paar Stunden so den Kopf verdrehen kann. Das ist ja total armselig.
Ich hatte genug Dramen in meiner Kindheit. Ich halte das alles nicht mehr aus.

22

"...Ich halte das alles nicht mehr aus..."

Das ist doch der Schlüsselsatz!
Du hältst es nichtmehr aus, also beende das.
Im Moment fütterst Du dieses Drama noch, schlägst Deinen Partner, er wird mittlerweile auch Handgreiflich...

Stellst Du Dir SO Deine Zukunft vor? Wenn nicht solltest Du eigentlich wissen was zu tun ist.
Aber ich befürchte genau DAS wirst Du nämlich eben nicht tun.

6

Eine zweite Chance? Für mich hast du ihm die schon gegeben, als du mit wie klein doof in die Bar gelaufen bist und dir das Spektakel angesehen hast.

Bah! Von mir hätte er diese Chance
Schon nicht bekommen.

Mehr als Trennung wäre bei mir hier nicht mehr drin.

8

Du hast Recht, ich habe mich in dieser Nacht schrecklich gefühlt. Meine ganze Welt mit ihm verdunkelte sich. Ich hatte sogar eine Panikattacke. Aber er hatte mich nur ausgelacht und weiter beschimpft. Ich dachte ich verliere den Boden unter meinen Füßen. Es war der reinste Horror. Ich bin hinter ihm her gerannt, weil ich dachte dass er "aufwachen" wird. Ich wollte unsere Beziehung retten. Aber alles wurde schlimmer.... Aber alles lief so gut, alles ist so plötzlich und unerwartet passiert

18

Du wolltest die Beziehung retten. Du warst ihm aber total egal.

Der Alkohol ist eine erbärmliche und unglaubwürdige Ausrede.

Mit Liebe hat das seinerseits nichts zu tun. Sei dir mehr wert.

13

Wenn diese Story so stimmt, frage ich mich, wo dein Selbstwertgefühl ist. Das muss sich doch im negativen Bereich bewegen, wenn du dich stundenlang neben deinen Freund stellst, während der mit ner anderen rummacht und dich nebenher beschimpft.
Ich hab hier ja schon viel gelesen, aber das macht mich echt fassungslos.

Nachdem das Ganze nun allerdings bereits acht Monate her ist und ihr immer noch zusammen seid, bezweifle ich, dass du dich trennen wirst. Lieber weiter ausrasten und handgreiflich werden...oh man. Hoffentlich bekommt ihr nicht auch noch ein Kind.

15

Ich bin auch total fassungslos. Ich hätte nie gedacht, dass er mir so etwas antun könnte. Ich vertraute ihn Blind. Wir waren 3 Jahre eine Einheit. Habe so vieles durchgestanden. Haben so viel miteinander gemacht. Auch beruflich lief es sehr gut. Wir haben uns davor fast nie gestritten. Alles war sehr harmonisch. Alles ist so plötzlich passiert.
Ja mein Selbstwertgefühl ist auch nicht so hoch, ich zweifle schon sehr an mir selbst.
Ich muss einfach eine Lösung finden.

34

Liest du was geschrieben wird? Hier wirst du und dein Handeln mindestens genauso kritisiert. Zu schlagen ist unterste Schublade.

Weißt du, viele Beziehung gehen zu Bruch, was sind denn da 3 Jahre? Ihr klingt wie 16 Jährige Teenies aus einem Brennpunktviertel, die noch rausfinden müssen wie man sich mit anderen Menschen in der Beziehung benimmt. Unglaublich, bleib am besten bei ihm, ehrlich ihr scheint co abhängig voneinander zu sein und zieht somit wenigstens keine andere Person in eure verkorksten Vorstellungen einer Beziehung rein. Bin fassungslos

14

Ohne Worte...ich würde nicht 1 Sekunde länger bei ihm bleiben. Schade, dass du das mit dir machen lässt. Aber wenn du ihn schlägst, dann würde ich ihm auch raten zu gehen. Komische Beziehung.

17

Sorry aber das liest sich für mich wie ein schlechter Groschenroman, oder auch ein ganz schlechter Film.
Das ist unterste Schublade, das Verhalten, welches Dein Freund da an den Tag gelegt hat.

Da gäbe es für mich nichts mehr zu überlegen, aber gar nix!

19

Hallo Luna,

sag mal, was sind das denn für Verhältnisse bei euch? Er lechzt im Suff vor deinen Augen einer jungen Frau hinterher, behandelt dich unterirdisch, beschimpft dich, du lässt es mit dir machen, gehst denen noch hinterher, um dir alles anzuschauen, und schlägst ihn jetzt im Nachhinein in deiner Wut - das klingt echt unglaublich und nach dem Niveau, das man nachmittags bei manchen privaten Fernsehsendern geboten bekommt.

Du siehst sicher mittlerweile selbst, dass ihr keine Basis mehr habt, oder? Was auch immer ihr in den vergangenen drei Jahren alles durchgestanden haben mögt - wie soll das, was da passiert ist und immer noch passiert, je wieder gutzumachen sein?

Ich bin ehrlich: ich hätte an deiner Stelle die Beziehung schon längst beendet. Ich empfehle ja bei Konflikten in der Partnerschaft grundsätzlich gerne erstmal eine Paartherapie, aber in eurem Fall bin ich mir unsicher, ob das was bringen würde. Für mich wäre dazu jedenfalls schon zu viel kaputt und der Respekt vor diesem Menschen wäre komplett weg.

Ich weiß nicht, ob dir die Meinungen hier helfen - ich wünsche dir aber natürlich, dass du die Sache hinter dir lassen kannst und du ohne diesen Menschen in eine schönere Zukunft gehen kannst. Und erstmal wieder lernst, dich selbst zu lieben und wertzuschätzen, damit du dich nicht mehr so erniedrigen lässt.

Liebe Grüße,
DieKati

20

Danke für deine nette Nachricht. Ja, das ist schon ziemlich asozial was bei uns abgeht. Aber ich dachte, er wäre endlich der richtige gewesen. Alles lief gut. Und dann auf einmal das. Und ich bin denen auch noch hinterher gerannt wie eine blöde Kuh. Das ist echt so erniedrigend gewesen und es tut immer noch so weh. Ich liebe ihn noch sehr aber er alles ist kaputt gegangen. Früher war alles so schön und das Leben war schön. Wir haben uns fast nie gestritten. Warum hat er alles kaputt gemacht in einer Nacht? Ich bin einfach nicht mehr ich selbst. Ich muss einfach die Stadt wechseln und alles hinter mir lassen.

21

Warum er das getan hat...gute Frage. Ich denke, da wirst du auch von ihm keine Antwort bekommen, die das in irgendeiner Form rechtfertigen oder entschuldigen würde. Ein hoher Promillewert ist jedenfalls keine Entschuldigung. Was da passiert ist, ist eine Bankrotterklärung.

Es hinter dir zu lassen und ohne ihn neu anzufangen, ist sicher eine gute Entscheidung. Du bist besser dran ohne ihn und gibst dir die Chance, einen Partner zu finden, der dich schätzt und respekt- und liebevoll behandelt.

Alles Gute dir!

weiteren Kommentar laden