Ex hat neuen Partner

Hallo zusammen. Meine Ex und ich sind seit 7 Jahren getrennt. Wir haben 2 gemeinsame Kinder und sie hat noch ein älteres Kind aus ihrer vorherigen Beziehung. Unser ältestes Kind lebt zusammen mit mir und unsere jüngste bei der Mama. Nun hat sie zum ersten Mal einen neuen Partner und hat es den Kindern gestern mitgeteilt. Die kleinste ist zu jung um es zu verstehen und der mittlere ist damit gar nicht einverstanden. Er sagte sofort, dass er den neuen Partner loswerden möchte und hätte eine Wut auf die Mama. Ich habe natürlich versucht mit ihm zu reden, aber er wollte nicht. Jetzt wollte ich mal fragen, wie ich meinem Kind dabei helfen kann? Was ist, wenn das Kind den neuen Partner überhaupt nicht akzeptiert? Vielen Dank im Voraus.

1

Ich würde ihnen sagen, dass die Mama auch ein Recht hat auf ihr Glück und Liebe in der Regel mehr wird, wenn man sie teilt.
Nach 7! Jahren finde ich es mehr als legitim, eine neue Beziehung einzugehen.

Alles andere würde ich mit der Ex klären: sie soll halt behutsam vorgehen und nicht von 0 auf Familienglück machen.

Deine Kinder werden sicher mit Argusaugen beobachten, wie du reagierst. Ein neuer Partner führt häufig dazu, dass sie sich Sorgen machen, wie der „zurückgelassene“ Partner reagiert, ob er verletzt ist oder wütend… die Kids werden sich aus Liebe zu dir auf deine Seite schlagen, wenn sie merken, dass du Support brauchst.

Anfängliche ödipale Reaktionen (Mama gehört nur mir) sind so wie Gefühle der Enthronung bei der Geburt des zweiten Kindes ein Stück weit normal. Es ist wichtig, die liebevoll aufzufangen, sich aber davon nicht ins Bockshorn jagen zu lassen.

2

Als die Mami ihm das gestern mitteilte, dass sie einen neuen hat, antwortete er gleich genervt. Ich persönlich wusste davon gar nichts. Nach der Mitteilung traf er den neuen Partner auch sofort. Mal schauen wie er heute drauf ist.

3

Ich sehe nicht, wie das dein Problem sein sollte. Das müssen die Mutter und der neue Partner klären. Du bleibst einfach bei deiner Aufgabe ein guter Vater zu sein. Du bist nicht dafür da, die Entscheidungen eines anderen Erwachsenen zu rechtfertigen.
Darüber hinaus verstehe ich nicht, wie dein jüngstes Kind, das ja vermutlich älter als sieben Jahre alt ist, nicht versteht, dass deine Ex-Frau einen neuen Freund hat.

4

Das jüngste Kind ist aber keine 7 sondern 4 (passiert, wenn man es nochmal nach der Trennung versucht aber es doch nicht klappt, aber das Würmchen in der Zeit entsteht). Und ich mache mir sorgen um das Kind, was bei mir lebt. Darum habe ich auch diesen thread erstellt. Den Mittleren nimmt es sehr mit, da ist es doch normal, dass man sich Sorgen ums Kind macht.