Darf Ehefrau/Mama auch mal alleine in einen Kurzurlaub?

Hallo, die Überschrift ist natürlich mit JA zu beantworten. Dessen bin ich mir schon bewusst,aber mein Mann käme,glaub ich,damit nicht klar, wenn ich ihm sagen das ich mal ein paar Tage ohne Kinder,aber auch ohne ihn weg will. Vor Jahren war ich mal in einer Mutter-Kind-Kur(3Wochen),als ich damals heim kam war er fix und fertig. Nicht weil er den Haushalt und Co.nicht hin bekommen hatte(ich hatte ja alle Kinder mit),nein,er hat mich so vermisst,sodass er nicht gut schlafen konnte. Das ist ihm total an die Substanz gegangen. Ist ja eigentlich wundervoll,wenn man so vermisst wird. Aber ich ticke da nicht so. Mein Mann ist nur zu Hause,vielleicht alle 14Tage mal unter Woche für ein paar Stunden weg. Sonst ist er nur daheim(außer zur Arbeit natürlich). Das er mit mir nichts mehr unternimmt,daran habe ich mich schon fast gewöhnt und komme soweit damit klar. Aber ich weiß echt nicht wie er reagiert,wenn ich ihm sagen"He Schatz,ich fahre mal für vier Tage in ein Wellnesshotel OHNE dich.
Ich habe das Gefühl zu ersticken. Meine zwei engsten Freundinnen haben so unterschiedliche Tagesabläufe,die eine hat ein Kleinkind,mit ihnen werde ich nicht groß weg fahren können/wollen,da wir sehr unterschiedlich sind.
Wie würdet ihr das an den Ehemann bringen? Ich will ihn ja auch nicht verletzen.

Danke schonmal fürs Antworten.

2

Ich würde es furchtbar finden, wenn meine Partnerin so klammert. Ist ja schön, wenn er so an dir hängt, aber erwachsene Menschen sollten durchaus in der Lage sein auch mal ein paar Tage allein zu recht zu kommen und vor allem der Partnerin auch etwas zu gönnen. Ich denke, wenn du deine Pläne wegen seiner Klammerei aufgibst, wird es langfristig nur noch schlimmer. Er sieht ja dann, dass er Erfolg hat. Ich würde Dir empfehlen da weniger Rücksicht zu nehmen. Du erwartest nichts Besonderes von ihm. Teile ihm mit, wann du gedenkst zu verreisen und dass du darüber nicht diskutieren möchtest.

1

Liebe TE,

Warum sollst du das nicht machen. Sprech mit deinem Mann drüber. Das finde ich schon
wichtig. Erklär ihm das du ein paar Tage Auszeit brauchst. Das muss er halt akzeptieren.

Liebe Grüße
Hinzwife

3

Vielleicht fängst du erstmal klein an und fährst für eine Nacht weg, damit der Schock nicht so groß ist, dann irgendwann steigern auf 2 Nächte, 3 Nächte etc.

4

Meinst du das ironisch? Der Mann der TE ist erwachsen, er wird es doch wohl ohne entsprechende Eingewöhnung ein paar Tage ohne seine Frau aushalten. Wenn nicht, dann gehört er meiner Meinung nach in Behandlung. Das ist nicht normal so dermaßen am Partner zu hängen und zu klammern, dass man vollkommen zusammenbricht, wenn man mal alleine ist.

5

Ihh meine doch nicht wegen dem "vermissen" sondern weil er ja dann auch 4 Tage alleine mit den Kindern wäre. Ist halt schon lange, wenn man das halt so gar nicht kennt.

Bearbeitet von Samara
weitere Kommentare laden
6

Der Unterschied zur Mutter-Kind-Kur: es ist a) nicht so lang und b) ist dieses Mal dein Mann nicht ganz allein, sondern hat die Kinder um sich. Es bleibt gar keine Zeit, um deine Abwesenheit zu betrauern.

Trau dich, das werden sie schon hinkriegen!

8

Wir machen seit 26 Jahren alleine Urlaub und dies soft und dies schon von ganz am Anfang!
Dein Mann ist erwachsen!

Bearbeitet von Senf
10

Oh ne, bitte nicht so ein Keine-Freunde-keine-Hobbies-Ehemann, der an der Ehefrau (und den Arbeitskollegen) klammert.

Das funktioniert so nicht: Die Ehefrau ist, auf menschlichen Kontakt bezogen, keine eierlegende Wollmilchsau und (trifft vielleicht nicht auf deinen Mann zu, aber ich kenne solche Exemplare) Arbeitskollegen sind kein Familien-/Freundesersatz.

Ich finde, man kann heute gar nicht klar genug formulieren, dass es wichtig ist, eigeninitiativ Freundschaften und Beziehungen zu pflegen und das insbesondere wichtiger wird, je älter man wird.

Dein Mann muss raus und sich Hobbies und andere Menschen, zu denen er eine ebenfalls innige Beziehung unterhält.

11

Ich würde das auch ganz ehrlich verkünden. Du brauchst eine Auszeit in Form von x, y, z und das ohne Mann und Kinder.
Er wird damit klar kommen. Er hat die 3 Wochen Kur überlebt und somit wird er auch ein paar Tage mal ohne dich überleben oder eben danach erst wieder schlafen. Das ist ja dann nicht dein Problem. Er ist erwachsen und nicht dein zusätzliches Kind!

13

Puh, ich verstehe die Frage ehrlich gesagt gar nicht. Ich war auch schon auf Mutter-Kind-Kur, ein Kind war dabei, eines beim Papa. Mit meiner besten Freundin war ich nun auch schon wieder öfter wellnessen und die Kinder zu Hause. Aktuell pausiere ich, weil ich ein Baby habe, aber nächstes Jahr ist das bestimmt wieder drin - ohne Kinder. Da hilft meiner Meinung nach nur reden und wenn er nicht ohne dich sein kann, dann ist das halt auch sein Problem und nicht deins.

14

Naja er verletzt dich doch auch irgendwie, indem er dir die Luft zum Atmen nimmt und ihm egal ist, dass du offensichtlich gerne was mit ihm unternehmen würdest.

Dein Mann ist erwachsen. Dann ist er eben mal 4 Tage alleine, schläft etwas schlechter und vermisst dich (wobei er mit Kindern vermutlich mehr abgelenkt ist, als ohne ;) ). Er wird es überleben!

Ich fahre selten weg, aber wenn, ist es absolut kein Thema! Mein Mann fährt idR nur beruflich weg. Er ist auch nicht gerne alleine unterwegs, ich genieße das.

Ich bin „öfter“ mal nen ganzen Tag in der Sauna oder so und zwar ganz alleine und er ist daheim mit den Kindern. Mir ist da relativ „egal“, wie er das findet, ich hab ihn tatsächlich noch nie gefragt. Weil ICH das brauche.