Was antworten....

Ich bin in einer Beziehung und wir werden oft gefragt, wann denn nun Hochzeit ist. Wir sind Anfang 50 und beide geschieden. Alles ist super aber das Thema Hochzeit haben wir noch nicht, wir ziehen jetzt erst zusammen nach 5 Jahre kennen und 1,5 Jahre Beziehung. Meine Frage, was antworte ich am besten, wenn diese Frage von anderen gestellt wird? Letztens erst wieder in seinem Beisein. Ich habe spontan geantwortet, dass wir beide gebrannte Kinder sind. Hab aber gesehen, dass er traurig geschaut hat, sagte aber nichts. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Heirat, ich möchte aber auch nicht so wirken als wenn ich das unbedingt will....

2

Ihr wohnt ja noch nicht mal zusammen, daher sind solche Fragen von Leuten total dämlich und auch nicht ernst zu nehmen.

1

Sag doch einfach, dass ihr auch ohne Schein sehr glücklich seid und ihr gespannt seid, wie das Zusammenleben wird. Und dass ihr später über das Thema nachdenken werdet

3

Wir sind seit 23 Jahren zusammen, ohne Trauschein. Und wir werden immer noch gefragt von einigen. Wenn das Verhältnis gut genug ist, sagen wir, dass das nervt. Ansonsten gibt es die Antwort, dass uns das nicht interessiert.

Manchmal ist es aber ermüdend. Als ob man dann erst eine ernsthafte Beziehung haben würde.

4

Außer euch beiden geht das niemanden etwas an. Der Spruch mit den gebrannten Kindern wäre jetzt auch meine erste Idee gewesen. Hast du da mal mit ihm gesprochen, warum er da so traurig geguckt hat?
Alternativ könnte man noch sagen: wir ziehen doch gerade erst zusammen und schauen mal wie das läuft.
Wenn jemand total blöd fragt, darf man auch doofe Antworten à la "mit Anfang 50 fühle ich mich noch zu jung für die Ehe" geben. Oder "Wie leben im Jahr 2024, seit neustem darf man auch ohne Trauschein glücklich sein."

5

Das ist aber indiskret...

Wir sehen mal, wo uns unsere Reise hinführt..

Das wissen wir noch nicht....

Das geht dich nichts an....

Wir sind erst 1,5 Jahre zusammen. Zu früh, um so eine Entscheidung jetzt schon zu treffen.....

Egal, was du antwortest: verwende die wir-Form.

8

Finde ich gut. Würde noch ergänzen:

Kommt Zeit, kommt Rat...

Wahrscheinlich an einem Dienstag, nur das Jahr wissen wir noch nicht...

Hast du denn schon ein konkretes Datum als Vorschlag?

An einem schönen, sonnigen Frühlingstag...

Mal gucken, wann uns der Sinn danach steht...

Wann habt ihr denn geheiratet?

6

Hallo,

ich glaube ich würde das mit meinem Partner an Deiner Stelle besprechen.
Man kann ja sagen:
"Du Schatz ich weiß nicht wie es mit Dir mit der Frage von aussen geht. Ich mag Dich nicht überfahren und sagen wir müssen jetzt heiraten sondern eher besprechen was wir auf die Frage von aussen sagen und dann können wir uns ja irgendwann mal überlegen ob wir für uns eine Hochzeit wollen oder nicht."

Dann habt Ihr mal drüber gesprochen gehabt und eine einheitliche Aussendarstellung.

LG shealove

7

Eine Ehe ist zu allererst eine rechtliche Verbindung. Habt ihr oder eine/r von euch Kinder? Selbst wenn diese schon außer Haus sind, hat eine Hochzeit ja auch für sie Konsequenzen - sie werden ggfs. ihr Erbe teilen müssen, haben keine Entscheidungsbefugnis hinsichtlich Krankheitsfall, Pflege oder Beerdigung.
Bezieht eine/r von euch Witwenpension? Auch das fällt natürlich weg, wenn eine neue Ehe eingegangen wird.
Das ist ein Grund, warum in meiner Elterngeneration viele Paare die neue Lebenspartnerschaft genießen, aber bewusst nicht mehr heiraten. Es hängt da einfach ein Rattenschwanz dran ;)
Deshalb finde ich es seltsam, dass ihr diese Frage überhaupt so massiv gestellt bekommt.

9

Ich würde einfach sagen "Wenn es dazu kommt, wirst du es sicher erfahren" oder einfach "keine Ahnung".

10

Ohje … d.h. du hast noch nicht einmal mit deinem Partner darüber geredet? Nichts für ungut, aber als allererstes sollte man doch mal „intern“ miteinander reden und schauen, wo man steht. Vielleicht kannst du ja mal deine Gefühlslage ihm offenlegen?
Ich würde vermuten, dass sich die Außendarstellung von ganz alleine regelt.