Haette nie gedacht dass ich mal so sein koennte! Bitte Hilfe!!!!

Hallo!
Es ist unglaublich! Bin fuer den Traummann jetzt seit ein paar Wochen ausgewandert, lerne seine Sprache usw. bin gerade mit Studium fertig und such nun nen Job.
War schwanger Anfang des Jahres, da kannten wir uns noch nicht gut genug und ich war noch nicht fertig mit dem Studium und bin dreimal zu ihm gefahren um es nochmal und nochmal face to face zu hoeren. Meine einzige Bitte war, dass, wenn ich nicht gluecklich bin in seinem Ort, wenn ich keinen Job finde...ob wir dann vielleicht irgendwann auch woanders hingehen koennten? Wenn ich irgendwo einen tollen Job finde. Seine Antwort: NEIN! Geht nicht, ich hab doch alles hier.
Klar, ich aber doch auch alles in Deutschland. Ich bin bereit alles aufzugeben, zu Dir zu kommen, das Baby zu kriegen, aber ich moechte meine Plaene nicht vollkommen ueber den Haufen schmeissen und doch irgendwann in meinem Metier arbeiten. Wenn es geht, in Deinem Land, wenn nicht, moechte ich einfach wissen ob es moeglich ist fuer Dich woanders hinzugehen. NEIN!
Ich sah keinen anderen Ausweg, ich fuehlte mich in so einer Klemme, ich sah nur entweder alleinerziehend mit Sozialhilfe, oder gezwungen bei ihm zu sein und nicht die Moeglichkeit zu haben auch meine Entscheidungen zu treffen.... Also hab ich die Schwangerschaft abgebrochen. Leide bis heute darunter.
Trotzdem sind wir zusammen geblieben. Ich war und bin ja auch sehr verliebt. Es hat sich vieles veraendert seither. Wir sind uns, auch dadurch, viel naeher gekommen. Nun zum echten Thema, ich kann nicht fassen, dass ich so denke:
Nun sind wir ueber ein Jahr zusammen.
Er war mal mit einer Frau zusammen, etwas mehr als 3 Jahre und hat nach weniger als einem Jahr einen Heiratsantrag gemacht. ist dann aus Geldgruenden erstmal nichts geworden.
Ich bin nun hier. Und hab ihn mal gefragt ob er sich auch vorstellen kann mich mal zu heiraten. Er sagte er brauche noch etwas Zeit um das herauszufinden.

Ich komme nun darauf, weil ein Freund heute Abend fragte wie wir uns kennengelernt haben. Das erste Mal war er etwas blind fuer mich, ich hab ihn eher angestachelt, spaeter hat es dann auch bei ihm gefunkt. Dann hat der Freund erzaehlt wie er seine, jetzt Frau, das erste Mal sah und er gleich zu seinem Freund sagte:: Die wird mal meine Frau! Ach wie romantisch;-)
Irgendwie....ich bin jetzt hier, er ist auch super suess zu mir und kuemmert sich super um mich und verwoehnt mich, alles ist schoen...Aber irgendwie moechte ich wissen, dass ICH ES BIN! Dass er nicht noch lange rumueberlegt. Aber wenn mir jemand sagt er braucht noch Zeit zum nachdenken, ob es das nun ist oder nicht....#heul#schmoll
Irgendwie stell ich mir das so vor, dass man doch irgendwie ziemich schnell weiss ob man den Richtigen hat oder nicht. Ich denke eigentlich, mal abgesehen davon was ich hier schreibe; dass er es ist fuer mich. Es ist alles wunderschoen! Vielleicht bin ich zu romantisch. Aber es verletzt mich ungemein, dass er seiner Ex schon so schnell einen Antrag gemacht hat und mir nicht mal sagen kann; dass er will dass ich irgendwann mal seine Frau werde...
Genau das haette ich nie von mir gedacht! Ich will wirklich keinen Heiratsantrag, aber den Satz: "Ich wusste auch ziemlich bald, dass sie es fuer mich ist."
Neeee!Er braucht noch Zeit.
muss er mich noch abchecken?
Ich will nicht getestet werden.
Aber ich haette nie gedacht, dass das so wichtig fuer mich sein kann. So wichtig, dass ich.....
Ueberlege ob es das ueberhaupt was bringt.
Aber ich denke ernsthaft darueber nach, ob ich so weitermachen kann; wenn ich nicht diese eine Bestaetigung bekomme. Ich ueberlege echt, aus DEM Grund die Beziehung zu beenden. DAS haette ich nie von mir gedacht. sowas von bloed!
Was soll ich ihm den sagen? Bla Bla...Bitte um Eure Meinung!
Danke! chikiloo sehr traurig

1


Hallo chikiloo,


hmm das ist alles etwas verworren,ich denke mal Dir geht im Moment alles durch den Kopf und ich denke auch Du machst dich völlig verrückt.

Eine große Gefahr ist wenn Du eure Beziehung mit der damaligen vergleichst und das selbe von Ihm erwartest,was er damals zu seiner Freundin gesagt hat. Es kann durchaus sein das das seine große Liebe war und soetwas gibt es für mich nur einmal. Zu Dir ist die Liebe vielleicht völlig anders,aber dennoch genauso intensiv. Er ist sicher vorsichtiger geworden und bedachter. Ihr seid gerade ein Jahr zusammen,laß Ihm Zeit und mach Du Dich nicht verrückt,eigentlich,so wie Du schreibst,gibt es dafür keinen Grund,er ist lieb zu Dir verwöhnt dich und zeigt das er Dich liebt,erwarte nich Treuegeschwüre und das er dir die Sterne vom Himmel holt,sondern genieß doch was ihr zusammen habt. Vielleicht ist es so das die damalige Freundin es für ihn war und bei Dir will er sicher sein,eigentlich ehrenhaft,denn er könnte Dir auch das blaue vom Himmel lügen und das wär auch nicht fair--oder??

Versuch zu genießen das Ihr euch liebt und das er irgendwann sich Deiner auch sicher ist!!!:-)

Wenn ich darf,würd ich gern noch wissen,warum Du das baby nicht behalten hast,wegen dem Job,oder weil du dachtest,er bleibt nicht bei Dir??
Darauf mußt Du aber nicht antworten,wenn Du nicht magst!!!!!

Viel Glück--und keep cool!!:-D
LG claudi

2

hallo!

also dein text ist wirklich sehr verworren..
weißt du, an deiner stelle würde ich das gar nicht so persönlich nehmen, sondern mal etwas objektiver betrachten, was dir natürlich schwer fällt...verständlich.
du sagtest, dass er bereits ein langjährige beziehung vor dir hatte und glaubte, sie wäre seine traumfrau. aber das ist doch genau der punkt! sie haben sich wieder getrennt, aus was für gründen auch immer und somit hatte er sich getäuscht, sie war wohl doch nicht seine traumfrau.
diese täuschung/ enttäuschung lässt ihn doch logischerweise daran zweifeln ob seine wahrnehmung richtig ist und ob er sich nachher nicht doch wieder irrt, denn bei seiner ex war er sich ja auch totaal sicher am anfang, verstehst du?

gruß, rike

3

Du bist Dir nicht sicher, ob auswandern die richtige Entscheidung war. Du bist fremd, hast Sprachprobleme und noch keinen Job.
Deine Unsicherheit überträgst Du jetzt auf ihn.
Du hast alles aufgegeben und er ist dazu nicht bereit.
Entweder, Du willst bei ihm bleiben und siehst die Chancen im neuen Land, oder nicht. Er kann nicht die Verantwortung für Dein Leben übernehmen.
Ich glaube nicht, dass man ziemlich schnell weiss, ob jemand der Partner für's Leben ist. Ich kannte meinen Mann über 10 Jahre, bevor wir zusammenkamen. Als wir zusammen kamen war das Gefühl 'das ist er' gleich da, aber ich glaube das lag daran, dass ich auch zu diesem Gefühl bereit war von meiner Lebensituation her.
LG Mare

4

Hi,

hm, ziemlich harter Tobak.
Dein Text erinnert mich stark an die "Weiße Massai".

Du hast für DICH die Entscheidung getroffen in sein Land zu ziehen. Wollte er das? Er hat nicht von Dir verlangt Alles aufzugeben.
Für mich hört sich alles so undurchdacht und ungeplant an.
Und darüber hast Du das Baby abgetrieben!!!!
Das verstehe ich nicht.
Du bist 27 und keine 18.
Es gibt Wege. Immer! Auch wenn die Lage aussichtslos erscheint.
Nach hinten kämpfen bringt nichts.


Er ist nicht bereit für Dich von da weg zu gehen. Okay, jeder ist anders und ich würde dadurch auch nicht an seiner Liebe zweifeln. Aber ob Du für ihn DIE Liebe bist.....hm, da setz Dich nochmal in Ruhe für Dich hin und denke nach!

lg

PS.: ich wünsche Dir trotzdem, auch wenn ich Deinen Grund für die Abtreibung verurteile, daß Du einen Weg findest damit zu leben.
Es wird Dich Dein ganzes Leben begleiten und Du wirst Dir oft die Frage stellen:Warum?
Du wirst einen Weg finden!


Viel Glück!!!

5

Also erstmal ich finde es unangebracht irgendwem zu verurteilen weil er einen AB machen hat lassen,keiner kann nachvollziehen warum und weshalb,man muss erst mal selber in so einer Situation gesteckt haben um zu wissen was dies bedeutet....
Sie wird dieses eh ihr ganzes LEben mit sich tragen müssen,auch wenn Ihre Entscheidung zu diesem Zeitpunkt die Richtige war.

Gruß

schneewittchen

7

Hi,

Du hast meinen Text nicht gelesen!
Ich verurteile den Grund für die AB, nicht Sie!!!!!!
Ihr Grund ist für mich nunmal nicht plausibel.
Alles undurchdacht und unausgesprochen!

LG

6

wo lebst Du jetzt?

Gruß

Manavgat

8

Hallo Ihr Lieben, danke fuer die Antworten. Ich denke ich brauchte das mal, etwas den Kopf gewaschen kriegen. Es stimmt, er ist nicht verantwortlich fuer mein Leben und bisher bin ich einfach nur hierher ohne grossen Plan, hab hier einfach nur meine Uni Arbeit zu Ende geschrieben.
Ich glaube, wenn ich die gesamte Geschichte ueber meine AB hier herschreiben wuerde, wuerdest auch Du es verstehen, AB GEgnerin.
Ich habe das mit der AB angesprochen obwohl es mit dem eigentlichen Thema ja nichts zu tun hatte, ich wollte damit unsere bisherige Beziehung etwas deutlicher machen. Auch die Tatsache, dass er sich schon mal als extremer Macho und Ar... verhalten hat. Das sind Verhaltensweisen die noch in meinem Kopf schwirren, die ich irgendwie nicht vergessen kann, vielleicht ist das der Grund weshalb ich nun wenigstens eine Art Versichuerung will, schliesslich komm ich ja her fuer ihn. Ich muss wirklich nochmal fest ueberlegen, ob er mich auch so will wie ich ihn. Fuer halbe Sachen kann ich nicht alles aufgeben, DAS ist ja das Ding!
Danke fuer Eure Antworten! chikiloo

9

Hallo Chikiloo,

ich habe jetzt erst Dein Posting gelesen und möchte Dir gern noch meine Meinung dazu schreiben.

Als erstes hatte Deine Geschichte für mich auch einen etwas verworrenen Eindruck. Irgendwie planlos und ohne rechtes Ziel. Aber Du steckst ja auch noch mitten in der Findungsphase denke ich. Dein Studiumsabschluß wird so ein entscheidender Meilenstein sein, nach dem Du neu bzw. jetzt ganz bewußt für Dich planen kannst, wie Dein weiterer Weg beruflich, wie auch privat mal aussehen soll.

Bisher hast Du sehr viel gegeben in Deiner jetzigen Beziehung: Wohnort gewechselt und in ein anderes Land für ihn gegangen, Freunde und Familie zurückgelassen, ja sogar euer Baby aufgegeben. Da ist es ganz natürlich, daß Du auch mal fragen und fordern kannst, was er bereit ist, für Eure Beziehung und Deine persönliche Weiterentwicklung zu tun.

Leider kommt da sehr wenig. Eine Partnerschaft besteht aus gegenseitigem Geben und Nehmen und das Verhältnis sollte einigermaßen ausgeglichen sein, finde ich. Momentan sehe ich nur Dich, daß Du gibst (von seinen Nettigkeiten Dir gegenüber mal abgesehen, die in einer Liebesbeziehung einfach dazu gehören sollten).

Wenn man alles, d.h. seine gesamte Lebensplanung nach seinem Partner ausrichtet, dann geht das in den seltensten Fällen gut. Überleg einfach mal für Dich, wie DEIN berufliches und privates Leben weitergehen soll. Was stellst Du Dir von der Zukunft vor? Wenn Du jetzt mal nur an Dich denkst, was Du willst und Dir wünschst, dann hast Du zumindest mehr Klarheit über Eure jetzige Beziehung. Sich nur auf den Partner zu fixieren sollte nicht der Lebensinhalt sein. Denn Du bist für Dein Glück in erster Linie selbst verantwortlich.

LG, lunaleila