Blutung ES+2

Hallo ihr Lieben,

Ich bin 36 und wir versuchen seit über einem Jahr ein Kind zu bekommen. Wir sind auch bereits im Kiwu-Zentrum und ich habe letzten Zyklus mit Utrogest begonnen, weil ich oft Zwischenblutung hatte.

Ich hatte, bestimmt durch Ovu und Temperatur, am Freitag meinen ES und als ich eben auf Toilette war, war dort rotes und braunes Blut. Ich war total geschockt, weil ich damit nicht gerechnet hab. Ich habe dann schnell eine Utrogest genommen, weil ich eh heute damit beginnen sollte.

Ist die Blutung ein schlechtes Zeichen für diesen Zyklus? Eine Einnistung kann doch dann gar nicht mehr stattfinden oder?

Hatte das jemand schonmal von euch?
Ich würde mich sehr freuen, ein paar Meinungen von euch zu hören.

Ganz liebe Grüße und einen sonnigen und entspannten Sonntag 🌞

1

Hallo Rory3,

ich kann dir leider keine Antwort auf deine Frage geben, aber ich erkenne einige Ähnlichkeiten zwischen uns. Ich bin auch 36, wir sind jetzt im 13. ÜZ und auch ich habe immer wieder Zwischenblutungen/Schmierblutungen.

Utrogest nehme ich (noch?) nicht, wir haben schon einige Untersuchungen hinter uns und es scheint alles i.O. zu sein, aber diese Zwischenblutungen verunsichern, daher habe ich heute meinen FA angeschrieben um zu sehen, wie es weitergeht.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass es bald klappt!!!

2

Danke für deine Antwort 😊 Genauso ist es bei uns auch! 13 ÜZ und alle Werte soweit in Ordnung. Letzten Zyklus hatte ich mit Utrogest auch tatsächlich gar keine Zwischenblutung.
Aber nun hatte ich ja nicht mal die Chance vorher damit anzufangen...

Es ist schön zu hören, dass es auch andere gibt, denen es genauso geht. In meinem Umfeld werden gefühlt alle nach dem 4 Zyklus schwanger.

Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen, dass es bald klappt! 😊🍀