Gelbkörperschwäche?

Thumbnail Zoom

Hallo,
ich bin im 4. ÜZ und seit dem letzten Zyklus messe ich die Temperatur. Vor einem Jahr habe ich mit der Pille aufgehört, davor hatte ich seit der ersten Periode einen Zyklus von 30-32 Tagen. Seit der Pille nur noch 24-27 Tage, meiner bisherigen fa fiel dazu nur ein das ein kürzerer Zyklus ja schön wäre weil man dann schneller im neuen üz ist. Auf die Idee das etwas nicht stimmt, ist sie nicht gekommen. Dazu kommt seitdem das ich immer ab dem Eisprung pms habe, was ich davor nie hatte. Ich habe am 28.08. noch einen Termin bei einer anderen Ärztin, da werde ich meinen Verdacht dann ansprechen. Jetzt zu meiner Frage: kann ich die Testung auf Progesteronmangel fordern bzw wird das von der kk bezahlt? Mit fast 42 möchte ich nicht noch Monate mit Zyklusbeobachten und abwarten verbringen. Was kann ich selbst noch tun um die 2. Zyklushälfte zu fördern?

1

Huhu.
Also ich bin 40 und selbstzahler. Progesteron hat meine kiwu festgestellt (kostenlos) und jetzt bekomme ich Famenita Gelbkörperhormon in der 2. ZH. Wir spritzen aber auch seit 2 Zyklen in der 1. ZH Menogon.
Hab keine Kinder und zwei FG daher geben wir da etwas Gas.

2

Hi, ich bin auch 42., bin im 2. ÜZ und meine FÄ checkt Ende des Monats die Hormone durch. Brauche nichts hinzubezahlen. Möchte in unserem Alter auch keine Zeit verlieren und lieber optimieren, wenn was nicht stimmt.

3

Sind das eure ersten Kinder?

4

Nein, ich habe schon 3 Kinder (15,18,19). Allerdings keins mit meinem jetzigen Partner, der hat aber auch 2 Kinder. Bis vor einem Jahr hatte ich einen perfekten 30 Tage Zyklus, keine Ahnung warum sich das geändert hat, ob’s an der Pille lag oder ob das jetzt schon die Wechseljahre sind, ich hoffe nicht. 🤷‍♀️

weitere Kommentare laden