Ü 40 auf normalem Weg oder IVF?

So, einige wissen es bereits, ich bin 40 und habe keiner Kinder. Dafür zwei Sternchen.
Verhütung abgesetzt habe ich im April 2019.

Erste SS November 2019 leider mit Abgang Januar 2020.

Zweite SS mit frühem Abgang Ende Mai 2020.

Danach wurde noch Mal meine Schilddrüsenunterfunktion neu und besser eingestellt.

Zudem nehme ich seit August in der 2. ZH Gelbkörperhormon (Famenita) und seit drei Zyklen spritze ich in der 1. ZH Menogon 1x täglich. Seit diesem Zyklus nur eine halbe weil mein Zyklus so kurz ist und ES so schnell.

Beim letzten Mal waren 2 Follis beim US.

Dieses Mal bisher 3.

Ich nehme myo Inositol und Folsäure, aber ich überlege wegen einer IVF. Nur da wir selbstzahler sind weiß ich nicht ob ich das wirklich wagen oder einfach auf natürlichen Wege weiter versuchen soll.

Welche Erfahrungen und Tipps habt ihr?

Kurz vor dem Aufgeben
-melina-

1

Hallo Melina,

ich habe bereits 3 Mäuse und bin auch 40 Jahre alt.

Da ich auch noch einen Kinderwunsch hege...bin ich hier aktiv.

Gestern war ich bei meiner FÄ.

Sie sagt das man durchaus die Chance nutzen sollte mit dem "helfen".

Sie meinte das es eben die Möglichkeit gibt die Spermien ganz dicht an den Ort zu bringen wo sie auf die Eizelle treffen.

Finde ich nicht verkehrt und würde ich, wenn es mein 1. Kind wäre, in Angriff nehmen.

Ich denke das sich der finanzielle Aufwand rentiert so es von Erfolg gekrönt ist und falls nicht wirst du dich nie fragen ob du es nicht hättest versuchen sollen...

Das ist meine ganz individuelle Meinung dazu.

Ich werde es nicht in Anspruch nehmen und es auf natürliche Weise weiter probieren.

Unsere Herausforderung ist einfach das unsere Eizellen eben schon alt sind und von der Qualität nicht mehr wie früher.

Sie sagte auch Q 10 usw, also die Eier pimpen, und Frauenmantel zur Unterstützung der Einnistung kann ich machen aber es gibt eben keine Garantie.

Vielleicht konnte ich dir etwas helfen...?

Alles Gute,
fekoko

3

Ja das konntest du vielen Dank. 😀

6

Hallo, ich werde 39 und habe auch 3 Kids.Wir basteln auch am 4.Wunder.Allerdings sind wir im 20.ÜZ.Bei einer BS wurde festgestellt das ein Eileiter verklebt ist und der andere ist frei. Mein Gyn meinte ich kann auf natürlichem Wege schwanger werden...
Habe aber 9 Clomi Zyklen hinter mir und nehme jeden Monat Famenita ab ES.Es möchte einfach nicht klappen 😔bei meinem Mann ist alles ok.Und bis auf den Eileiter bei mir,auch alles gut. Sind auch am überlegen zwecks Kiwuklinik... eigentlich wollen wir lieber so weiter probieren.Aber natürlich läuft einem die Zeit davon.Manchmal hab ich Hoffnung und denke positiv, dann wiederum denke ich es klappt überhaupt nicht mehr.Garnicht so einfach.
Dazu kommt auch noch das Alter, die Eizell Qualität wie du ja auch erwähnt hast. Weiss gsrnicht was ich jetzt hören möchte,wollte einfach mal mein Herz ausschütten.
Ich drücke dir fest die Daumen das es bald klappt.💜

LG Sabse

weiteren Kommentar laden
2

Ich bin auch 40 geworden und seit einem Jahr ohne Erfolg in Behandlung (IVF), Gründe findet man nicht wirklich. Könnte Alter sein, aber wer weiß das schon. Wir haben schon 15.000 euro ausgegeben und 2 icsis gehabt. statistisch ist das nicht viel. du solltest dir eines klar machen: ältere Frauen werden eigentlich besser natürlich schwanger (außer es gibt klare Ursachen), ivf überwindet NICHT das Alter!!!

Es ist ein schwerer Weg und viele gehen ihn one Erfolg am Ende und das sollte man vorher wissen. Die ivf ist kein Wundermittel.

4

Danke. Genau das denke ich mir auch. Ich war ja immerhin in 16 Monaten zwei mal schwanger... und am „bleiben“ ändert die ivf wohl auch nichts

5

Hey,
mein Ausschlag für die IVF war einfach, dass die Follikel die normal jeden Monat einfach so verkümmern, bei der Stimu mit zum Wachsen angeregt werden. Leider ist es ein Rantasten für die Ärzte, da nicht jede Frau auf jedes Medikament gleich gut anspricht.
Wie ihr euch entscheidet....das müsst ihr wissen. Bei uns ist das FInanzielle, ein Glück, kein Problem. Seelisch belastend ist es trotzdem, war es aber die Jahre davor auch schon. Von daher hat sich da eigentlich nix geändert.
LG,Ani

8

War es bei dir erfolgreich?

9

Nein, bislang noch nicht. Natürlich entstanden sind in den letzten Jahren fünf Schwangerschaften, jetzt hoffe ich schon noch, dass es auf diesem Wege klappt.

10

Hallo Melina,

ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, allerdings habe ich schon ein Kind (mit knapp 37 bekommen). Ich bin nun 39 und werde bakd 40. Wir versuchen es seit Jänner, aber es will nicht mehr klappen. Sind dann in die KiWu auf Anraten von zwei FÄ. Hormone und Spermiogramm passen, Eizellreserve ist gering. Es wird dort aber keiner weitergehende Diagnostik gemacht, ich denke das ist altersbedingt.
Sie haben uns jetzt geraten, es mal mit einer IUI im spontanen Zyklus zu versuchen. Das werden wir auch tun, aber ich denke es wird bei einem Versuch bleiben. Die Aussichten auf Erfolg sind da sehr gering, nur ca. 12-15%. Je älter man ist umso schwieriger. Danach werde ich noch 1-2 IVF versuchen, je nachdem was es kostet (Fonds würde bei uns zahlen).
Ich denke wenn dein Wunsch wirklich sehr sehr groß ist, und ihr es euch leisten könnt, würde ich die IVF versuchen. Nicht, dass du dir eines Tages vorwirfst, ihr hättet nicht alles versucht.

Alles Liebe dir #klee

11

Hi ich bin auch 40 und war 7 x schwanger in den letzten zwei Jahren. Wir hatten zwei Iscis vor dem 40 probiert, um zu sehen, ob die Fehlgeburten sich damit umgehen lassen.Leider gab es auch hier eine Fehlgeburt mit Windeiern.
Die Idee war das man in einem Zyklus mehrere Eizellen heranzüchtet und so besser auswählen kann,als wenn man pro Zyklus nur eine hat. Denn normalerweise sind in dem Alter bereits 70-80 Prozent der Eizellen kaputt. Das hatte sich bei der Isci auch bestätigt,fast alle Eizellen hatten Aneuploidin oder blieben einfach in der Entwicklung stehen.
Man hätte zur noch besseren Auswahl eine Polkörperanalyse machen lassen können, um vielleicht die guten herauszufischen. Leider war das für uns nicht bezahlbar.
Hab dann das Buch von Frau Fett in die Finger bekommen: Am Anfang war das Ei
und hab vieles übernommen.
Das wichtigste war DHEA 25 mg und Ubiquinol 600 mg( Vorsicht bei Gerinnungsstörungen)
Dazu noch vieles andere: Zink,Selen,Vitamin B, Alpha Liponsäure, Magnesium 600 mg, Melatonin, Ovaria comp, nach Eisprung Bryophyllum. Vom Zyklustag 3-6 NAC 600 mg.
Dazu Akupunktur und TCM Kräuter, Schneewittchen Öl, Fruchtbarkeitsmassage und Brennesselsamen
Der Mann bekam Brennesselsamen, Vitamin D, Astaxanthin, Testes comp, und Drei Musketiereöl zum Massieren
( wir hatten auch ein schlechtes Spermiogramm)
Und naja wir wollten jetzt im Herbst noch eine Selbstzahler IVF machen.
Zwei Wochen vorher positiv getestet ( nur mit Ovus als Hilfe) und toi,toi,toi nun bin ich 12 Woche und noch nie soweit gekommen.
Wir hoffen,das auch der Trisomie Test negativ ausfällt.
Also auch Ü 40 und mit Fehlgeburten ist noch eine natürliche Schwangerschaft möglich🍀🌈🙏😉
Würde aber trotzdem auch einen Plan B machen. Wenn es keine konkrete Ursache gibt wie verklebte Eileiter oder Endometriose gibt , würde ich auf alle Fälle die Eizellen pimpen. Die häufigste Ursache warum es Ü 40 nicht klappt. Liebe Grüße und viel Glück 🍀😘

12

Wau Wahnsinn und Glückwunsch natürlich! Das ist toll! Hast du alles immer als Kapseln genommen oder wie muss ich mir das vorstellen?

15

Hi- alles mögliche😂🙈Kapseln, Pulver, Öl - Saft- je nachdem in welcher Form das Zeug auf dem Markt ist
Hatte mir extra einen Plan geschrieben,was ich wann 3-4 x am Tag einnehmen muss wie bei einer 90 jährigen😂🙈Es hat auch schonmal genervt- aber ich denke es hat auch was gebracht.
Achja Weizenkeimöl,Omega 3 Öl und Omni Biotic Plus und Resveratrol hab ich auch noch genommen- glaube, das hatte ich vergessen.
Und ich bekam von der Kiwu aufgrund erhöhter Helferzellen des Immunsystems direkt nach dem positiven Test eine Privigen Infusion- und auch noch bis zur 26 Woche alle 4 Wochen eine weitere Privigen Infusion.
Das war auch neu- vorher hatte das Immunsystem keiner wirklich beachtet und auf Intralipid hab ich sehr heftig reagiert. Das spielte vielleicht auch noch mit rein...um die Schwangerschaft zu halten.
Liebe Grüße

weitere Kommentare laden
14

hey, mein kinderwunschweg hat mit 40 angefangen... ich wurde 2x natürlich und 1x durch iui schwanger und hatte jeweils in der 12.ssw und 2x in der 9.ssw einen abgang...

lerztendlich hatte ich dann mit 43 eine eizellspende in prag und bin jetzt in der 14.ssw 🙂

was für dich der richtige weg ist kann dir leider niemand sagen... du scheinst relativ schnell schwanger zu werden also spricht eigendlich nichts dagegen es natürlich weiter zu versuchen aber ich würde mir wohl schon mal im geiste eine grenze setzen ab wann eine ivf der bessere weg wäre...

da ich glaube dass es bei mir und bei vielen anderen eine wichtige stellschraube zum (letztendlich schnellen) erfolg war würde ich dir raten eine milchsäurebakterienkur zu machen... die studien dazu zeigen dass es die chancen auf eine bleibende schwangerschaft extrem erhöhen kann!

ich habe 1x täglich omnibiotic flora+ oral genommemen (im transferzyklus 2x täglich) und 1x täglich milchsäurebakterien vaginal (müsstest du rund um den eisprung weglassen beim natürlichen weg)

ich wünsche dir alles gute und viel erfolg! 🍀🍀🍀

lg, fluffy mit ⭐⭐⭐ im ❤
und 🌈 im bauch (13+1)

18

Hattest du also keine Ivf? Glückwunsch aber zu deinem kleinen Wunder.

19

wir hatten über eine ivf mit eigenen eizellen nachgedacht, haben uns dann aber direkt für eine icsi mit gespendeten eizellen entschieden...
unsere finanziellen mittel sind begrenzt, da wollten wir die besten erfolgschancen rausholen...
hätte geld keine rolle gespielt hätten wir es auf jeden fall noch mit meinen eizellen probiert...

weitere Kommentare laden
24
Thumbnail Zoom

Liebe Melina! Ich kann Dich sooo gut verstehen, ich habe viele Patientinnen in Deiner Situation. Bin Kinderkrankenschwester und Heilpraktikerin. Habe sehr gute Erfahrung mit der Gabe von OMNI BiOTiC FLORA + gemacht! Das sind spezielle Laktobazillen, die eine entscheidende Rolle bei der Befruchtung und bei dem weiteren , guten Verlauf der Schwangerschaft haben. Du aktivierst sie einfach in rund 1/8 l Wasser und trinkst 1 Sachet am Tag! Sie helfen auch Deinem Partner bzw. seinem "seminalen Mikrobiom!" Nimm die Bakterien 3 Monate lang, dann versuche eine IVF. Wenn Du nicht schon schwanger bist :) Du nimmst Sie dann bis zum Ende des 7..Monats der Schwangerschaft, dann machst Du weiter mit OMNI BiOTiC PANDA für das Baby. Es gibt Studien, die zeigen, dass OMNI BiOTiC FLORA + auch eine IVF unterstützt! Nimm gern Co Enzym Q10 dazu , Dein Partner auch und er nimmt noch Selen! Viel Glück! Es klappt bestimm!