Schwanger werden nach Fehlgeburt

Hallo zusammen,

ich bin 36 Jahre alt und versuche gerade mit meinem Mann zusammen schwanger zu werden.

Im Januar war ich zum ersten Mal schwanger. Bereits eine Woche bevor meine Periode hätte einsetzen sollen, habe ich bemerkt wie sehr sich mein Körper verändert (Brüste haben extrem weh getan, bleiernde Müdigkeit, Übelkeit), so daß ich eigentlich schon wusste, dass ich schwanger bin. Leider hatte ich dann in der 8ten Woche eine Fehlgeburt ohne Ausschabung.

Weil das Ganze mit Clearblue beim ersten Mal so gut geklappt hat, haben wir es danach wieder damit versucht. Bisher ohne Erfolg. Das hat in mir eine tiefe Enttäuschung ausgelöst, weil ich irgendwie gedacht habe, dass es sofort wieder klappen würde (voll bescheuert😅). Nun habe ich seit 2 Tagen einen ziehen im Unterleib und starke Rückenschmerzen (Es + 10) und habe etwas angefangen zu hoffen, traue mich aber nicht richtig daran zu glauben, weil es einfach auch Anzeichen für eine kommende Periode sein kann. Wobei ich nie vorher Beschwerden habe sondern erst an dem Tag, an dem die Periode kommt.

Habt ihr Erfahrungen gemacht mit einer Fehlgeburt und einer darauffolgenden Schwangerschaft? Oder versucht ihr es gerade auch? Wie geht ihr damit um?

Beste Grüße
Vanessa

1

Ich fühle mit dir! Als ich 2018 (mit 35 jahren) meine Fehlgeburt (mit Ausschabung) hatte, hat es 1 Jahr gedauert bis ich wieder schwanger wurde. Wir haben es auch ewig probiert, mein Mann hatte auch noch ein mieses Spermiogramm und ich eine Schilddrüsenunterfunktion was die Stimmung nicht besser machte.
Also hat er Tabletten genommen und ich ebenso aber irgendwie wollte es nicht so wirklich klappen.
Ich bin dann im Internet auf tabletten gestoßen (Cassanovum original - gibt es inzwischen nicht mehr) die die Fruchtbarkeit anstoßen soll, hab mir diese gekauft uns schwupps war ich schwanger. Das Ergebnis schläft gerade und ist 15 Monate 🥰

Jetzt möchten wir nochmal ein zweites, aber irgendwie wollte es wieder nicht klappen. Ich hab mir auf Amazon Kapseln von Vita Meo Mommy Vital gekauft die die Fruchtbarkeit und Reproduktion unterstützen sollen (ich hab mir diese eigentlich nur gekauft da ich Mönchspfeffer nehmen sollte wegen meinen Chaoszyklen seit der Schwangerschaft und Folsäure sowie Vitamin D) ich hatte keine Lust mehr 5 verschiedene Pillen zu schlucken.
Ich hab angefangen die kapseln zu nehmen und bekam dann am 21. Zyklustag meinen Eisprung (ich dachte der kommt so spät nicht mehr) und boooom: Schwanger 😍😂

Ich bin jetzt in der 6. Ssw und bin positiv gestimmt! Gib die Hoffnung niemals auf, das wird schon!!!!

2

Wow, erst einmal herzlichen Glückwunsch zu eurem Kind und der erneuten Schwangerschaft. Schön, dass es bei Euch doch geklappt hat🙂.

Hast Du die Tabletten bzw. welche mit ähnlichen Inhaltsstoffen verschrieben bekommen? Vielleicht versuche ich es auch einmal damit🤔. Warst oder bist du in deiner Schwangerschaft sehr ängstlich, wegen deiner Fehlgeburt?

3

Dankeschön 😘

Nein ich hab die Tabletten auf Amazon gefunden, nachdem ich ein Präparat gesucht habe das Folsäure, Mönchspfeffer und Vitamin D enthält. In den Bewertungen hab ich dann von einigen anderen auch gelesen die kurz nach der Einnahme ebenfalls schwanger wurden. Das hat mich dann schon etwas überzeugt.
Bei kinderwunsch sollst ja eh Folsäure nehmen, also kaputt machen kannst nix. Würde ich an deiner Stelle auch versuchen 🤗

weiteren Kommentar laden
5

Ich bin so ziemlich genau in deiner Situation... 36, im Januar positiv getestet, dann einen MA in der 9. Woche allerdings mit Ausschabung.

Bisher hat's noch nicht wieder geklappt und ich bin auch nicht wirklich gut damit umzugehen aktuell, kann mich leider sehr gut in Sachen reinsteigern und tja... das ist ja nicht wirklich förderlich dabei ;-)

Also wirklich viel beitragen kann ich auch (noch) nicht, aber wenn du magst können wir uns gerne austauschen :-)

War es auch deine erste Schwangerschaft?

6

Hey,
Dein Text könnte fast von mir stammen:
Im Februar mit Ende 37 positiv getestet, im März Ende 8. SSW dann ein natürlicher Abgang und jetzt wieder im ersten ÜZ, heute ES+7.
Habe im letzten Zyklus mit Myo Inositol angefangen, um die Eizellreifung zu unterstützen. Ich hoffe soooo sehr, dass es schnell wieder klappt und dann auch hält. Ich bin inzwischen 38 und es wäre mein erstes Kind. Deswegen tu ich mich mit der Geduld ziemlich schwer. 😅
Noch geht es, aber wenn die Mens eintrudeln, bin ich bestimmt wieder am Boden.

Ich wünsche Dir viel Glück - Du bist nicht allein mit Deinen Gefühlen. 😊

7

Ich hatte im März eine FG in der 6. Woche. Ich dachte immer ich schwanger werden zu können (weil es nie geklappt hat) weshalb mir der Verlust dann sehr auf die Psyche geschlagen hat, die Schwangerschaft war ein Wunder für mich. Der Zyklus hat sich seither nicht so fix eingespielt wie vorher, aber immerhin so eingespielt, dass ich eine Zyklusdauer von ca. 22-28 Tagen habe. Da das Thema KiWu bei uns sehr aktuell ist und ich mich wieder damit auseinandersetzen wollte, beobachte ich seit einiger Zeit den ZS und habe diesen Zyklus zum 1. mal Ovus gemacht. Da uns das Üben unter Druck nicht leicht fällt, haben wir um den ES herum fleißig geherzt, aber nicht jedes Mal hat es geklappt. Ach ich trinke auch fleißig Himbeerblättertee und Frauenmanteltee! Folsäure habe ich seit der FG nicht abgesetzt.
Theoretisch könnte es geklappt haben, aber da lassen wir uns jetzt mal überraschen.
Bin übrigens 34 Jahre alt, Schilddrüsenerkrankt (Unterfunktion) und übergewichtig (im Grunde aber ein gesunder Mensch). Viele Faktoren, die es nicht einfacher machen, aber es wäre doch schade, wenn nur perfekten und 100% gesunden Menschen Babys gegönnt wären. Ich drücke uns allen die Daumen.

8

Ersteinmal tut es mir sehr leid für euch. Ich hatte Anfang Januar einen Abgang in der 8.SSW, Herz schlug aber nicht, HCG sehr niedrig... Ich war sehr traurig, habe mein Mann lange von einem 2.Kind überzeugen müssen und dann das...Ihm ging es auch sehr schlecht. Im KH sagte man mir, dass es bis zu 8 Wochen dauern kann bis sich ein normaler Zyklus einstellt, wir aber wenn wir möchten direkt wieder probieren dürfen. Wir gingen mit dem Gedanken, dass es nun wahrscheinlich eh wieder lange dauern wird (es hatte bei meinem Sohn und auch bei der FG jeweils knapp 1 Jahr gedauert) an die Sache und hatten 2x GV nach dem Abgang, dann waren wir im Urlaub und hatten lange Besuch. Mitte Februar war es mir dann komisch abends und mein Mann sagte, ich soll am nächsten Tag ein SST machen, der war positiv! Hatte keine Periode dazwischen und war Ende März dann beim FA und schwanger). Ich wünsche dir alles Gute!