Zyklusstörungen

Hallo zusammen,
Ich brauche einmal euer Schwarmwissen bzw würde gerne mal eure Meinung zum Thema hören. Ich habe bereits eine gesunde Tochter und nun ist es so, dass wir nächstes Jahr gerne an unserem zweiten Wunder planen wollen. Allerdings ist dies bei uns nicht so einfach. Es ist so, dass ich zuviele männliche Hormone produziere und nur durch eine Hormontherapie schwanger wurde, da ich absolut keinen regelmäßigen Zyklus hatte. Wurde damals durch die Kinderwunschklinik perfekt betreut und hormonmäßig wirklich top eingestellt. Ich wurde auch direkt beim zweiten Anlauf schwanger. Ich habe im August letzten Jahres die Pille abgesetzt und seither kam meine Periode bis Februar immer recht regelmäßig +/- 2-3 Tage. Seit Februar allerdings keine Periode mehr da gewesen. War auch bereits beim Gynäkologen. Laut seiner Aussage keine Auffälligkeiten und alles so wie es sein soll. Warum keine Periode kommt keine Ahnung 🤷🏽‍♀️ Aufgrunddessen hat er mir nun die Möglichkeiten auferlegt die ich habe und nun kommt ihr ins Spiel:
1. ein Medikament das eigentlich in den Wechseljahren gegeben wird (soll zur einmaligen Auslösung der Periode dienen, damit dadurch eventuell wieder alles seinen normalen Gang nimmt)
2. Möglichkeit Termin beim Endokrinologen (früheste Termin Oktober)
3. Möglichkeit erst mal abwarten und notfalls im April nächsten Jahres wieder eine Hormontherapie in der Kinderwunschklinik starten (hätte auch sofort starten können, allerdings wollen mein Mann und ich wirklich erst nächstes Jahr, da es uns bis dahin einfach besser passt...zeitlich, finanziell und noch so ein paar Aspekte)

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? War jemand vielleicht schon mal in dieser Situation? Habt ihr ebenfalls Probleme mit eurem Zyklus und hat sich das irgendwann wieder eingependelt? ImMoment beschäftigt mich das Thema sehr. Da wir es natürlich gerne ohne Hormontherapie geschafft hätten. Voraussetzung natürlich ist ein regelmäßiger Zyklus.

1

Die Pille nehme ich seit 2 Jahren nicht mehr (hatte erst extreme Übelkeit, dann plötzliche Gewichtszunahme), dann hat sich der Zyklus recht schnell eingependelt, bis ich wochenlang ziemlichen Stress hatte, nervlich andauernd angespannt war. Da durfte ich 10 Tage auf meine Periode warten. Ich bin fast wahnsinnig geworden, weil ich dachte, ich sei schwanger. Hab bestimmt 4 Test gemacht. Seitdem hat sich mein Zyklus nicht eingependelt: Bei vielem Stress verlängert sich dieser einfach mal um ein paar Tage. Macht mich echt ein wenig verrückt (trotz korrekter Verhütung, aber man weiß ja nie) Mein Frauenarzt hat mich auf Zysten und andere Krankheiten, die den Zyklus beeinflussen können, abgecheckt. Da ist sehr wichtig. Wurdest du auch auf Zysten untersucht? Überlege mittlerweile, doch wieder die Pille zu nehmen.

2

Ja es wurde ein Ultraschall gemacht und es ist alles top. Schleimhaut ist ebenfalls aufgebaut, aber es kommt einfach nix 🤷🏽‍♀️ Zysten sind ebenfalls nicht vorhanden... heute ist Tag 101 ohne Periode 😕

3

Huhu,

welches Medikament wäre das denn? Duphaston? Utrogest? Oder ähnliches?

Dadurch macht man sich nichts kaputt, vielleicht kommt der eigene Zyklus dadurch wieder in Schwung.

Du kannst Inositol einnehmen, das verbessert nachweislich die Eizellreifung. Ich hatte Zyklen bis zu 85 Tagen, mit Inositol sind sie wieder regelmäßig geworden, etwa 30 Tage. Kannst du jetzt schon tun, spätestens aber etwa 3 Monate, bevor es losgehen soll.

Ich finde, die Möglichkeiten schließen sich auch nicht aus, ich würde wahrscheinlich alles 3 machen.

LG Luthien mit ⭐⭐