ES+12/13, SST NEGATIVđŸ˜„

Liebe Gemeinde,

mit 41 Jahren gehe ich nun den Weg der Solo-Mama.

Ich hÀtte schwören können das es geklappt hat, ich hatte Verstopfung obwohl mein Alltag aus viel Bewegung und gesunder ErnÀhrung besteht.
Bin da auch wenig empfindlich was die Verdauung angeht...

Nun ja,
bei 3 SS'en war Verstopfung immer ein frĂŒhes Anzeichen.

Außerdem meine ich die Einnistung und in den letzten wenigstens 4 Tagen auch die MutterbĂ€nder gespĂŒhrt zu haben.

Gestern Abend hatte mein Großer dann sein 1. Testspiel (Fußball) nach Corona. Und wĂ€hrend ich der Mannschaft und ihm zuschaute zog es mehrfach in den unteren RĂŒcken.

Heut morgen sagte mein GefĂŒhl ich solle mit dem Tedten warten bis nach NMT.

Ich testete trotzdem.

Warscheinlich doch die Psyche, wobei 2 von 3 SST's bei mir nach NMT falsch negativ anzeigen.

Ich bin sooo kirre gerade ...

Zum GlĂŒck finde ich Ablenkung bei meinen Kindern und im Garten wie der KĂŒche, trotzdem hat es nun nen komischen Beigeschmack.

Danke fĂŒrs Dampf ablassen!

1

Tempi messe ich auch.
Sie ist noch immer extrem hoch.
Um diese Zeit wÀre sie bereits am sinken....