Negative Einstellung ĂŒberhaupt schwanger zu werden 🙄

Kennt ihr dieses GefĂŒhl zu glauben, dass man nie schwanger wird? Es ist gar nicht darauf bezogen dass es bei uns auf natĂŒrlichen Wege bisher nicht funktioniert hat, sondern einfach ein tief liegendes GefĂŒhl. Ich habe PCO. Haben zwei negative Zyklen GvnP hinter uns. NĂ€chste Woche habe ich ein GesprĂ€ch zwecks Myomentfernung und EileiterprĂŒfung. Also nicht annĂ€hernd das durchgemacht was andere schon hinter sich haben. Vielleicht liegt es daran, dass ich vor kurzem 37 geworden bin. Irgendwie habe ich mich schon damit abgefunden kinderlos zu bleiben obwohl unsere Voraussetzungen gar nicht sooo schlecht sind. Und hier liest man ja auch von Frauen die noch Mitte 40 Kinder bekommen haben. Es ist irgendwie schwer zu erklĂ€ren was ich meine aber vielleicht versteht mich ja jemand â˜ș

1

Yep, verstehe dich sehr gut. Wenn das ganze Umfeld schwanger wird, auch mit UnterstĂŒtzung, und man der einzige Depp ist, bei der es auch mit UnterstĂŒtzung nicht klappt (2 beg. Icsis) und man schon 40 ist, dann ist das manchmal zum K....
Mir persönlich hilft, einen Plan B zu haben, wÀhrend man noch Plan A bearbeitet.
Aus diesem Grund hatten wir schon GesprÀche in Spanien bzgl. EZS, obwohl wir noch 1-2 eigene Versuche wagen wollen.

Aber ja, insgesamt schon alles hÀrter Tobak. Und es gibt halt immer bessere und schlechtere Tage... Wie immer im Leben.

Liebe GrĂŒĂŸe

2

ich versteh dich nur zu gut!

ich bin 39 Kinderlos und befinde mich nach 5 neg. ICSIS in Behandlung in Tschechien zur EZS

Niemand der sich nicht in einer Àhnlichen Situation befinden versteht wie man hier empfindet...
jeder Bericht ĂŒber Frauen die mit Ü 40 gesunde Kinder auf die Welt bringen gibt mir Hoffnung und andererseits kommt die Frage hoch ob mir das auch vergönnt sein wird...

ich hoffe sehr dass egal was passiert die nÀchste Zeit, ich meinen Optimismus behalten und ausbauen kann...ich hatte durchaus schon sehr pessimistische fast schon zynische Phasen und da gings mir gar nicht gut :/