Schon wieder Periode...

Langsam habe ich keine Lust mehr zu schauen wann die Fruchbare Zeit ist usw. Bin beim 27. Zyklus, habe im Juli '23 eine nicht geglückte IVF und im Dezember '23 eine abgebrochene, durch vorzeitigen Eisprung.
Es ist langsam echt schwierig, werde dieses Jahr 38 und möchte schon seit langem ein eigenes Kind.
Wie gehts euch damit, wenn die Periode losgeht?

1

Hello lilaelfe,

ich kenn das frustrierende Gefühl, dass dann bei mir immer irgendwann nach dem größten Down zur Resignation wird...ein auf und ab: traurig, kein Bock mehr, neue Motivation, Hoffnung - und wieder von vorn. Bei mir auch seit 2 Jahren, nach einer FG im Januar 23 (12.Woche). Allerdings haben wir a) schon eine wunderbare Tochter (6 Jahre alt) und b) sind wir erst seit letztem Jahr Nov. in der KiWu-Klinik.

Hattest du vor IVF auch IUIs gemacht? Da bin ich ja gerade noch drin, 2te IUI. Heute ES+7 und jetzt schon schiss vorm Testen (grad in Stufe Hoffnung :D). Kann gleichzeitig aber auch nicht mehr hören: "Denk positiv, lass los - dann klappt es auch." Pustekuchen.

Vielleicht dennoch ein abgedroschener Satz zum Aufbauen: ich habe ganz viele Beispiele aus dem engeren Umfeld, bei denen es inkl. KiWu Klinik ewig gedauert hat und ich kann dir sagen: am Ende sind alle mit Kind da wieder rausgekommen. Also nicht den Mut & die Motivation verlieren, so hart es auch ist....das hält mich immer wieder bei der Stange!

LG
Sabrina

2

Hallo Sabrina,

Nein IUI habe ich noch nicht gemacht. Im Moment haben wir nicht mal mehr finanzielle Möglichkeiten etwas mit der KiWuKlinik zu machen.
Wor probieren es einfach so weiter, iwann muss es klappen.
Wir haben eben noch kein Kind, dann wäre es ja net ganz so schlimm, wenn wir schon eins hätten.
Überlegen auch schon über eine Adoption für ein Kind nach, weil das kann manchmal auch schon dazu führen, dass es dann doch noch klappt.
Ich weiß halt nich wie lange ich noch Zeit habe, bis es gar nicht mehr geht. Als Low Responder, gerade mit nur 0.19 amh, keine Ahnung.
Aber der amh wert sagt nix über die Fruchtbarkeit an sich aus, nur die Eizell Reserve.

3

Hallo, ich schreibe jetzt auch mal. Wir versuchen es noch nicht annähernd so lange wie ihr (bin allerdings auch schon frische 40) - dennoch bin ich schon genervt bzw. auch echt traurig. Gefühlt wird mein gesamtes Umfeld einfach so schwanger. Und ich sitze heute da, ab Mittwoch/Donnerstag droht wieder das Unheil in Form der Periode - und ich merke heute schon, wie es rumort. Ich wollte immer eher die Fraktion sein „wenn’s klappt ist’s schön, wenn nicht….“ ja was dann?

Es sagt sich so leicht und ist es doch nicht. Es ist und bleibt psychisch wirklich schwierig und ich weiß nicht, ob ich das wie du noch in den 27. Monaten tragen kann. Ich drücke dich einfach mal!

4

Es ist echt aufregend.
27. Zyklus is bei mir nach 21 Monaten ich habe einen elciht verkürzten Zyklus von 24 bis 26 Tagen. In der KiWuKlinik haben sie auch nichts dazu gesagt, ich nehme an, dass es dann nicht schlimm ist.
Das Spermiogramm von meinem Mann ist gut, so dass wir keine IUI in der Klinik bräuchten.
Haben im letzten Zyklus es selbst gemacht mit dem Spritzen.
Leider ohne Erfolg.
Leider bleibt auch der Job noch nicht in Aussicht, naja ausser ein Minijob

5

Ich "höre" heute auch viel zu sehr in meinen Körper rein. Jedes ziehen, jedes stechen... es ist echt ätzend. Bin heute bei ZT 26, normalerweise habe ich einen 26/27 tägigen Zyklus... diese Warterei. Wenn ich wüsste es klappt nicht, dann könnte man sich arrangieren, aber dieses monatliche Hoffen ist irgendwie blöd.
Hast du dich denn beworben auf neue Jobs oder bist du bewusst nicht auf der Suche wegen des KiWu?

weitere Kommentare laden
9

Hey,

ich kann dich so gut verstehen, hab leider auch keinen Rat.
Wir verhüten seit 2 Jahren nicht mehr und probieren es richtig seit Juni 2022 und noch nie hatte ich einen positiven Test. Hatte wohl zwischenzeitlich eine Gelbkörperhormonschwäche, aber die ist wohl weg. Sind seit Oktober letzten Jahres in einer KiWu Praxis mit GVNP, aber bisher kein Erfolg. Es ist so frustrierend!!!!
Bei einer Eileiterdurchgängigkeitsprüfung kam raus, dass alles gut ist. SG ist auch zwei Mal getestet worden, alles gut. Hormone in Ordnung. Nur mein aMH ist mit 1,8 wohl etwas zu niedrig für mein Alter. Werde nächsten Monat 37.
Ist eine bittere Pille, wenn man das hört. Mir wurde jetzt zu einer IVF geraten, da es so ja nicht klappt und die Eizellreserve ja auch immer kleiner wird vom Monat zu Monat.
Wir wissen aber noch nicht, ob wir das machen. Es ist eine harte Entscheidung und hat nichts damit zu tun, dass man sich nicht genug ein Kind wünscht, aber es ist eine extreme finanzielle Belastungen (nicht verheiratet,) und eine enorme psychische Belastungen, wenn das das auch nicht klappen sollte.
Weiß gar nicht warum ich das hier jetzt alles schreibe, aber bei mir ist das alles so frisch und tut so weh. Vielleicht deshalb, musste raus;)

Ich versuche einfach Monat für Monat nicht in ein Loch zu fallen, mir zu sagen, dass das bestimmt einen Grund hat und bestimmt noch klappt. Überlege jetzt auch es mit Meditation zu versuchen. Vielleicht hilft das, um ein bisschen abzuschalten....

Fühl dich gedrückt ;)

LG, Lisa

10

Dann haben wir ja fast gleichzeitig angefangen, bei uns war es Ende April 22.
Mein AMH ist noch niedriger, aber der hat nichts mit der Fruchtbarkeit zu tun. Das ist nur die Eizellreserve.

11

Ja stimmt. Wahnsinn. Ich find es so krass wie schnell die Zeit vergeht :(
Ja ich weiß. Darum wurde mir zur IVF geraten. Wird ja monatlich weniger....Geb die Hoffnung trotzdem nicht auf und hoffe, dass es natürlich klappt 🍀