FSH Selbsttest positiv? Wer kennt sich aus?

Ich bin nun 44 und habe langsam Sorge in die Wechseljahre zu kommen. Ich habe mir einen FSH Selbsttest besorgt und ihn nach Anweisung gemacht. Ergebnis positiv🥹. Also sprich, Anfang der Wechseljahre.
Ich habe aber noch regelmäßig meine Tage.

Sind diese Test richtig, oder muss der Arzt das wirklich untersuchen?!

1

Hallo,

naja, mit 44 ist die wahrscheinlichkeit hoch, dass das ergebnis stimmt..... aber dennoch kannst du schwanger werden- es gibt ja öfter mal eine überraschung in den Wechseljahren, sozusagen ein wechseljahr baby :-)

Hast du denn mal mit ovus getestet ob du noch eisprünge hast? wie lange probiert ihr es denn schon?

lg

2

Letzten Monat hatte ich einen leicht positiven SsTest, jedoch war er am Tag danach wieder negativ . Ovus sind jeden Monat positiv- man kann nur nicht bestimmen ob das Ei auch springt.
Ich bin zzt hin und hergerissen . Haben viele gesunde Kinder - aber seit der Test jetzt leicht positiv war ist der Wunsch doch wieder da😉.
Aber in meinem Alter sollte ich es vielleicht gut sein lassen. Die Risiken sind enorm
Ist jetzt vielleicht auch das letzte aufbäumen der Seele bevor ich wirklich in die Menopause komme….

3

Im schwanger ab 35 forum war neulich eine frau die mit 45 schwanger geworden ist und auch schon in der 10. ssw war :-)

wie lange probiert ihr es schon?

4

Hey,

ich finde auch, dass das Ergebnis mit 44 nicht überraschend ist. Ein erhöhter Wert zeigt ja nur die größere Anstrengung der Ovarien an, noch Follikel zum Reifen zu bringen.
Wenn du wirklich den Kinderwunsch nochmal ernsthaft angehen möchtest solltest du dringend deinen hormonellen Ist-Zustand ermitteln. Schwanger werden kann durchaus noch klappen, nur demgegenüber steht leider eine hohe Fehlgeburtsrate.
Ob du Torschlusspanik hast, kannst nur du beantworten 🤷🏻‍♀️.

Alles Gute🍀

5

Dies kann ich nur bestätigen .
Der Weg ist steinig. Ich bin 40 und war mit 39 2x schwanger (14SSW und 8 SSW) ,beide SS hielten leider nicht . Ende dieses Jahres hatte ich dann 2 biochemische SS.
Man muss sich dessen einfach bewusst sein, dass nur noch jede 8. Ez genetisch intakt ist. Das ist eine im Jahr.
Natürlich ist es auch eine psychische Belastung, egal, woe stark man glaubt zu sein.

Mein FSh ist auch erhöht , aber nicht immer. Mein AMH ist sehr sehr niedrig. Schwanger werden klappt immer recht zügig,aber das ist leider kein Garant für eine erfolgreiche SS.

Ich wünsche Dir (TE) viel Glück und drücke Dir ganz doll die Daumen 🫶🍀

6

Ich weiß, Statistik sagt gar nichts über den Einzelfall aus, aber mit 44 ist es reines Glücksspiel. Auf ~80 gesunde Eizellen hat Frau eine 50:50 Wahrscheinlichkeit auf ein Baby🫣

weiteren Kommentar laden
8

Danke für eure Beiträge. Fakt war das ich einen positiven Sst Test hatte/ durch einen Unfall. Hab aber die Mens bekommen. Die erste Panik wich dann einer Traurigkeit und ich habe ernsthaft über ein weiteres Kind überlegt.

Fakt ist nun das ich glücklich bin wie es ist . Kein weiteres Kind! Wir sind gesegnet und wollen keine weiteren , absehbaren Probleme herbeiführen .

Danke fürs Ratgebern und zuhören- es hat mir geholfen jetzt entspannter in die Wechseljahre zu gehen