41J:kann ich es mir erlauben, noch zu warten?

Hey Ihr alle!
Ich grübel gerade sehr viel und brauche einfach Input von außen.
Ich bin gerade 41 geworden und wir haben einen zweijährigen Sohn, der auf natürlichem Weg gezeugt wurde, die Schwangerschaft lief super. Davor hatte ich zweimal Polypen in der Gebärmutter, was leider die Einnistung erschwert hat. Nachdem diese Polypen entfernt wurden, bin ich jeweils in den nächsten zwei Zyklen schwanger geworden. Eine Schwangerschaft endete in einer Fehlgeburt, beim zweiten Mal kam der Junior zustande. Das zur Vorgeschichte.

Wir wünschen uns ein zweites Kind, allerdings nicht jetzt. Ich sage es ganz ehrlich, ich genieße die Freiheiten, die gerade wiederkommen, wo das Kind kein Baby mehr ist. Mal wieder ausgehen, Kind fremd betreuen lassen, nicht mehr so mamafixiert, mehr arbeiten…dazu kommt, dass mein Freund gerade einige größere Baustellen in seinem Leben hat, die bis zum Sommer abgearbeitet werden müssen (berufliche Veränderung und persönliche Dinge). Kurzum: wir haben uns irgendwann mal entschieden, erst etwa in einem Jahr wieder loszulegen.
Aber in meinem Hinterkopf rumort es immer mehr. Was, wenn es dann zu spät ist?Wenn es nicht mehr klappt? Ich habe einen regelmäßigen Zyklus und eigentlich ein gutes Gefühl, merke meine Eisprünge sehr intensiv. Aber trotzdem…fühle mich so hin und hergerissen. Ich möchte wirklich gerne noch etwas warten, aber wie gesagt - dann könnte es ja auch zu spät sein und nicht mehr klappen. Und dieser Zwiespalt wird irgendwie krasser momentan.
Mein Freund geht davon aus, dass es schon klappen wird und macht sich generell sehr wenig Gedanken um das Thema.
Im April habe ich auf jeden Fall einen Termin zum Ultraschall beim Gyn und werde ihn mal um Rat fragen. Aber vielleicht gibt es hier ja Frauen mit ähnlichen inneren Konflikten? Würde mich voll über Austausch freuen😊

10

Hallo Elliminelli,

es ist für mich sehr überraschend, wie oft hier geantwortet wird, dass es keine pauschale Antwort darauf gäbe, ob man mit 41 J. noch Zeit hätte, den Kinderwunsch aufzuschieben. Doch, es gibt eine pauschale Antwort, und die heißt: Nein.

Klar gibt es auch noch Frauen, die mit 43 oder 44 J. noch schwanger werden und dann sogar noch ein gesundes Kind zur Welt bringen (schwanger werden und schwanger bleiben sind zwei paar Schuhe), aber das ist in dem Alter ein großes Glück und in Gänze gesehen eher eine Ausnahme.
Die Eizellqualität der Frau sinkt ab 40 rapide - leider. Kein Arzt würde dir dazu raten, noch zu warten...

Wenn ihr unbedingt noch ein Geschwisterchen möchtet, dann ganz klar: Jetzt versuchen.
Seitdem es bei dir das letzte Mal geklappt hat, sind ja bereits fast 3 Jahre vergangen.
Mit Anfang 20: no big deal. Doch es ist (was die Fruchtbarkeit betrifft) ein großer Unterschied, ob man als Frau 38 oder 41J. alt (oder gar noch älter) ist.

Anbei noch eine recht anschauliche Statistik mit Schwangerschaftsraten in Abhängigkeit vom Alter der Frau. Hier geht es zwar um künstliche Befruchtung, dennoch lässt sich daraus schließen, wie sich die Fruchtbarkeit in den 40ern der Frau (leider) entwickelt.

Wenn es euch aber eigentlich nicht so wichtig ist und ein Geschwisterchen zwar "nett" wäre, aber kein Herzenswunsch besteht, kannst du es in einem Jahr natürlich versuchen...

Alles Gute für dich!
Laurentia #blume

Bearbeitet von laurentia-suani
15

Hey, danke Dir😊 Hab unten mal für alle geantwortet…es ist ein Mittelweg rausgekommen. Auf jeden Fall super, dass hier unverblümt die harten Fakten auf den Tisch gelegt werden, das brauchte ich vielleicht. Halte mich immer für unsterblich und ewig fruchtbar😅

16

Sehr gut...:-)

Ja, ich spreche da, mehr oder weniger, auch aus eigener Erfahrung.
Als unsere Tochter geboren wurde, war ich 37 J. alt und wir wollten urspünglich zwei Kinder.

Einige private Gründe führten dazu, dass wir es fürs Geschwiserchen erst mit 41 Jahren wieder probierten. (Der Entschluss fiel, als ich 40 war, aber da wir ICSI-Kanditaten sind, zog sich das alles zeitlich noch etwas hin bis zur ersten Behandlung.)

Nun ja, als ich 36 J. alt war, entsand unsere Tochter direkt im 2. Versuch. (Der erste Versuch war auch positiv, aber leider ein MA.)

Mit 41 J. hatte ich 5 Versuche (ICSI) und hatte nur 2x eine sehr kurze Einnistung. Es hat nicht mehr geklappt... WIr hätten es nach der Geburt unserer Tochter so schnell wie möglich wieder versuchen sollen. Und ich bin da leider kein Einzelfall. Die Eizellqualität wird mit dem Alter einfach immer schlechter...

Hier im Forum wird die Wahrnehmung bei diesem Thema oft verfälscht...
Weiter unten ist z. B. ein Beitrag "42 + aber trotzdem Kinderwunsch", in dem viele Userinnen berichten, mit Ü40 (nochmal) Mama geworden zu sein...

Da berichten natürlich vorwiegend die Frauen, die das große Glück hatten, dass es in diesem Alter noch geklappt hat. Eine Userin berichtet sogar von einer gesunden Schwangerschaft mit 51(!) Jahren.
Ja, das gibt es, aber nicht so häufig, wie es in diesem Beitrag den Eindruck macht. Daher sind solche Beiträge oft schwierig, da sie keinen Durchschnitt wiedergeben.

Oft sieht man auch in den Medien, dass irgendwelche Stars noch mit 47 (Cameron Diaz), 50 (Janet Jackson) oder 54 (Brigitte Nielsen) schwanger werden. Das suggeriert vielen Frauen, dass sie noch Zeit hätten... Aber dass viele dieser Schwangerschaften nur mit Eizellspende, Leihmutterschaft oder social freezing zustande gekommen sind, wird oft nicht thematisiert.

Ich drücke euch die Daumen, dass es nochmal klappt!#klee#herzlich

Liebe Grüße
Laurentia #blume

weitere Kommentare laden
1

Naja, du weißt ja selbst, dass mit jedem Jahr die Wahrscheinlichkeit auf eine intakte Schwangerschaft schwindet... Wenn's für dich auch okay wäre, wenn es nicht klappen würde, kannst du noch warten. Wenn es für dich schlimmer wäre, wenn es nicht klappt, würde ich persönlich nimmer so lange warten.. Die meisten Ü40 erfolgreich Schwangeren, die ich kenne, hatten leider zuvor teilweise mehrere Abgänge. Das ist natürlich nicht bei jedem so, aber muss man vielleicht aber auch im Hinterkopf haben... Ich denke, dein gyn wird dich bestimmt gut beraten.
LG und alles Gute dir

2

Hallo,

Bei uns klappt es aktuell mit 35 und 36 Jahren schon nicht (mehr). 2 Fehlgeburten hintereinander. Es wird auf mein Alter bzw. Die Eizellqualität geschoben.

Denke du hast daher schon mega Glück gehabt, dass es mit 39 Jahren geklappt hat. Wenn dir ein 2. Kind wichtig ist, würde ich definitiv nicht mehr warten.

VG

11

Hallo,

ohje..... das tut mir leid...
du bringst mich zum nachdenke- werde auch schon 37 im sommer.

Hast du denn schon Kinder?

lg

12

Nein wir sind leider noch kinderlos. Entsprechend groß unsere Angst, dass wir es nun auch bleiben werden :(

Bearbeitet von ToLa1
weitere Kommentare laden
3

Dazu kann man leider pauschal keine Antwort geben, da ist halt jeder Körper anders. Auch wenn dein Körper momentan noch Super funktioniert kann das in einem Jahr schon ganz anders sein. Ich bin jetzt mit 43 noch auf normalem weg schwanger geworden, für mich ist dies aber ein Riesen Wunder und für mich wäre es auch okay gewesen wenn es nicht mehr geklappt hätte. Denke du musst das von der Stärke deines KiWu‘s abhängig machen.

4

Da ist sicher Jeder Körper anders.

Ich wurde mit 28 und 30 sofort schwanger ohne Übungszyklus.
Mit 39 neuer Versuch, der klappte, aber in einer Fehlgeburt endete.
Dann passierte plötzlich gar nichts mehr. Als würde es einfach nicht mehr gehen.
Zum Glück klappte es dann irgendwann, aber es hatte zwei Jahre gedauert.

Wenn dein Wunsch nach 2. Kind stark ist, würde ich nicht warten.

5

Ich finde man sollte einfach leben, als das Leben zu planen. Ihr wollt ein zweites Kind. Die Einschränkungen kommen so oder so. Ob jetzt oder später. Du wirst am Anfang beruflich und körperlich mehr zurück stecken müssen als dein Partner. Er hat also immer noch mindestens 9 Monate zeit, wenn es klappt seine Sachen hin zu bekommen.
Wir wollen immer auf den richtigen Moment warten für Kinder und am Ende gibt es den nicht. In einem Jahr kann wieder irgendwas sein. Wenn ihr ein zweites Kind wollt, dann würde ich es drauf ankommen lassen. Ein Kind ist nicht planbar und wie das dann alles wird sowieso nicht. Wir zerdenken den ganzen Kinderwunsch viel zu sehr meiner Meinung nach, vorallem wenn du schon so alt bist. Vorallem wegen deinem Beruf, die Pause kommt und du kannst erst wenn du mit der kinderplannung durch bist anfangen beruflich wieder was zu machen für dich. Die Frage ist, soll das mit 45 sein oder erst mit 50? Wenn du sagst dir ist der Beruf sowieso wichtiger, dann würde ich ein zweites Kind lassen.

Bearbeitet von Pinguinbaby89
20

Kann ich nur unterschreiben. Wir haben damals auch für mein jetziges Empfinden zu lange gewartet. Gewollt hätte ich schon mit 26, wir haben aber noch gewartet bis ich 32 war. Dann hat es nicht geklappt. Durch das Schicksal einer Freundin wollte ich nach Ablauf eines Jahres aber sofort in die KiWu-Klinik - also hin, Gespräche, Tests, Diagnose beidseitig verschlossene Eileiter, dann grädschte noch Corona dazwischen und schon habe ich die erste KiWu-Behandlung mit 34 gemacht. Es hat zum Glück gleich geklappt und wir haben noch was für später einfrieren können, denn wir wollten auch zwei Kinder - aber erstmal noch etwas an der Karrierepfeilen vor dem zweiten. Ein Kind ist ja auch schon viel Aufmerksamkeit.
Es war natürlich ein Dämpfer, aber mittlerweile bin ich sehr froh, dass ich 9 Monate später auf natürlichem Wege ungeplant schwanger war. Jetzt werde ich dieses Jahr 38. Karriere läuft nicht so wie sie soll - hätte es mit nur einem Kind aber auch nicht, weil die Probleme nicht an dem / die Kind(er) liegen, sondern es klappt gerade einfach nicht so wie gewollt.
Wir überlegen, ob wir noch ein drittes wollen, aber nur noch optional, vielleicht wenn es passt mit 40 aus den geforenen Eizellen.
Ich bin aber verdammt froh, dass ich meine beiden Mäuse habe und dass jetzt und nicht vielleicht irgendwann später. Wenn wir früher angefangen hätten, bin ich mir sicher, dass wir das dritte ganz bestimmt bekommen hätten. Der Gedanke stimmt mich manchmal ganz schön wehmütig.

6

Hallo elliminelli,

ich glaube, dazu gibt es nicht wirklich eine pauschale Antwort.

Die Statistiken sprechen da schon sehr gegen das Alter, natürlich auch dahingehend, dass auch die FG Raten steigen, wenn es klappt. Aber ob du/ihr euch davon beeinflussen lassen willst und auf dein Bauchgefühl hören, das kannst ja nur du entscheiden!

Schade wäre es, wenn der Wunsch nach einem Geschwisterkind sowohl für euch als auch für euren Sohn so stark ist, dass du es rückblickend bereust, gewartet zu haben. Die Frage ist vielleicht ja daher auch, ob es ok wäre, wenn euer Sohn Einzelkind bleibt. Wenn ja, hilft dir das vielleicht bei der Entscheidung, wie ihr fortfahren wollt.

Alles Liebe! :)

7

Nun ja, 41 ist ja schon eher roter Bereich, machen wir uns nichts vor...

Weisst ja auch nicht wie schnell es klappt und ob überhaupt...

8

Ich würde auf keinen Fall warten, sondern loslegen. Ich wurde mit Anfang 39 noch 2x im 1Üz schwanger davon ein Windei , Hormonwerte noch optimal . Mit 41 sah dass schon schlechter aus und wir haben 7 Monate gebraucht und immer optimal GV gehabt , dazu noch Eileiter spülen lassen und Sperma getestet. Baby Nr 2 kommt diesen Monat . Falls du in einem Jahr nicht mehr schnell schwanger wirst oder Fehlgeburten hast , wirst du dich sehr ärgern . Ich hätte am liebsten schon halbes Jahr nach der ersten Geburt wieder losgelegt , musste mir aber noch ein großes Myom entfernen lassen.