POSITIV! (Erster Eisprung während der Stillzeit)

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

irgendwie habe ich gerade das Bedürfnis zu schreiben.
Im Dezember 2018 habe ich hier die Freude meines ersten positiven SST mit euch geteilt, im Juli 2019 kam unser Sohn 💙 dann leider bei 32+4, 7 Wochen zu früh, aber zum Glück gesund auf die Welt. Er ist jetzt 10 Monate alt. Ich genieße meine Elternrzeit und meine neue Mutterrolle sehr. ❤ Mein Mann und ich sind einfach voller Freude und Glück. Für uns war auch von Anfang an klar, dass wir ein zweites Baby möchten und die Abstände gering halten wollen. Meine Mens war durch das Stillen meines Sohnes noch lange nicht in Sicht. Seit Dezember bekam ich alle paar Wochen mal mittelschmerzartiges Ziehen. Nach Gefühl habe ich Ovus gemacht, die aber immer negativ waren.... bis Mitte April. Schon wieder ein unangenehmer Schmerz, heftiger als gewohnt. Also habe ich wieder einen günstigen Ovu gemacht. Ist die Testlinie etwa stärker? Also nochmal den Clearblue Ovu ausgepackt und gemacht .... Ein Smiley.... Mein erster Eisprung???
Ich habe natürlich meinem Mann bescheid gegeben und wir haben nichts anbrennen lassen. 😋 Dann kamen die Tage des Wartens. Unterleibsschmerzen, ganz leichte Übelkeit, schlechte Laune, bitterer Geschmack im Mund. Ähnlich wie bei meiner ersten SS, aber doch irgendwie anders. Vielleicht wegen der Stillhormone? Bei errechnet ES+10 mein erster SST. Ein leichter Hauch zu sehen. Egal... noch ein Clearblue mit Mittagsurin hinterher... "Schwanger 1-2".....

Was soll ich sagen? Ich kann es nicht glauben. Ich freue mich. Ich habe Angst. Angst, dass etwas schief geht. Ich will nicht noch eine Frühgeburt haben. Angst, dass ich es mir doch nur einbilde. Denn wie oft erwischt man in der Stillzeit den ersten Eisprung ganz bewusst und hat 10 Tage später einen positiven Test in der Hand? Seit letzten Montag teste ich und die Linie wird immer deutlicher. Mittlerweile sieht man die Linie schon beim Durchlaufen. Nach meiner Rechnung bin ich in der 5. Ssw bei ca 4+1. Also noch ganz frisch. ET ca. 08.01.2021.

Mit einem Termin beim Gyn möchte ich noch warten. Eventuell einen für Ende übernächste Woche machen...

Ich kann es einfach nicht fassen...

Liebe Grüße,
Hamster mit Hamsterbabyboy an der Hand und wahrscheinlich einem Hamsterkrümel im Bauch.

1

Herzlichen Glückwunsch :)
Der 8.1. ist ein schönes Datum, am 8.1.18 war der ET meiner Maus, sie kam aber schon bei 30+5 zur Welt.

Ich drück dir die Daumen das du diesmal ein "Reifchen" bekommst, wäre ich so mutig wie du würde ich auch noch ein 3. haben wollen.

Liebe Grüße.

6

Vielen lieben Dank!
Ich habe echt Angst und bete, dass die Schwangerschaft zunächst hält und ich diese dann bis zum Ende austragen darf.

Ich vermute, dass man die Frühgeburt meines Sohnes hätte verhindern können und mein Gyn etwas zu nachlässig und zu locker war. Ich hatte insgesamt eine schöne SS, allerdings von der 14 Ssw. an Probleme mit dem vaginalen pH Wert. Er lag fast immer bei 5,0. Und egal, was mein Arzt mir verschrieben hat, es hat einfach rein gar nichts geholfen. Vermutet hatte er dann irgendwann eine bakterielle Vaginose, einen Abstrich hat er aber letztenendes nie gemacht. Warum auch immer?! Vielleicht hätte ich nämlich geignete Medikamente oder Antibiotika gebraucht, um die bakterielle Fehlbesiedlung zu bekämpfen. Das sagte die Gyn im Kreißsaal, die bei der Geburt meines Sohnes anwesend war. Ich habe vermutlich deshalb eine Infektion bekommen, die symptomlos war und zu einem vorzeitigen Blasensprung, genau einen Tag nach meinem letzten Arbeitstag vor dem MuSchu, geführt hat. Als ich keine eigenen Wehen bekam, wurde ich bei 32+3 eingeleitet. Ein kleiner Trost war, dass ich meinen Sohn wenigstens spontan entbinden durfte. Das wollte ich nämlich immer aus tiefstem Herzen. 😊

Ich habe deshalb jetzt schon mit Milchsäurezäpfchen begonnen, um den pH Wert stabil zu halten und werde, wenn notwendig alle 2 bis 3 Tage bis zum Ende der SS ein Zäpfchen nehmen und regelmäßig den pH zu Hause kontrollieren. Falls mir etwas spanisch vorkommt, bin ich sofort beim Arzt.
Denn gerade, wenn man so ein Problem ja sieht und auch noch die ganze Zeit bei seiner Patientin beobachtet beobachtet, dann ist ein pH von 5,0 eigentlich Peanut im Vergleich zu anderen Sachen wie eine Plazentaablösung oder einer SSvergiftung. Dagegen hätte man definitiv etwas machen können.

Wenn erstmal alles gut geht, sind mein Mann und ich mit 2 Räubern erstmal zufrieden. Wenn die Lebensumstände passen und wir immer noch nicht genug haben, dann vielleicht irgendwann ein drittes. Das wäre nochmal ein Bonus. Aber so ist erstmal unser Wunsch erfüllt und unsere Herzen mehr als glücklich!

Ich wünsche dir und deiner Familie alles alles Liebe! ❤

2
Thumbnail Zoom

hier auch🥰😍herzlichen Glückwunsch 🥰 meine Tochter ist neun Monate alt und wir wollten auch noch eins...lt. Rechnung ET 15.01....war auch noch nicht beim Doc...noch zu früh. Rufe aber morgen früh an für einen Termin...

4

Wow, herzlichen Glückwunsch. ❤
Dann sind beide unserer Kinder ungefähr im gleichen Alter. 😄 Ich wünsche mir von Herzen, dass für unsere Kinder und für uns alles gut geht und wir eine schöne und gesunde Schwangerschaft haben werden.

Liebe Grüße,
vom Hamster, der es immer noch nicht fassen kann. 😘

5

Ja dir auch liebes🥰🥰ich bin auch noch ganz durch den Wind...ich freue mich so für uns 🥰🥰🥰 wir können ja in Kontakt bleiben 🥰🥰

3

Glückwunsch 🎈