Beikost langsame Verdauung?

Hallo liebes Team,

Mein Sohn ist gut 7 Monate, 1 Woche alt.
Am Anfang der Beikost hat er immer nur den Löffel abgeschleckt.

Seit zwei/drei Wochen ist er auf den Geschmack gekommen, isst mittags mittlerweile Zucchini+Kartoffel - an guten Tagen 75 g, manchmal auch nur ein/zwei Löffel.
Morgens nachts er immer einige Löffel Dinkelgeießbrei mit Obst vom Großen mit.
Die Essensmenge ist also überschaubar.
Die restliche Zeit wird er gestillt.

Nun ist es so, dass er die Zeit vor dem Beikoststart selten Stuhlgang hatte, was beim Stillen ja ok ist.
Aber seitdem er mehr isst, müssen wir trotzdem immer fast 1 Woche warten.
Ihm quält aber kein bauchweh oder ähnliches, der Stuhl ist großteils ganz weich und war noch nie hart


Ist das normal bzw. wie lange kann ich warten, wenn es ihm gut geht?
Nach 4 -5 Tagen werde ich doch immer etwas nervös, ob sich nicht eine Verstopfung anbahnt.
Massieren ihm täglich den Bauch, bewegen die Beinchen, er dreht und robbt selbst auch viel.


Vielen Dank für eure Einschätzung!

1

Liebe "Sabine3011",

es freut mich, dass sich dein Kleiner jetzt mehr und mehr auf die Beikost einlässt.

Die Verdauung ist tatsächlich von Kind zu Kind unterschiedlich, und das ist auch völlig normal – solange es deinem Sohn damit gut geht.

Da wir Erwachsenen uns wohl fühlen, wenn wir fast jeden Tag auf die Toilette gehen können meinen wir, dass das beim Kind auch so sein sollte. Es gibt aber einfach Kinder, welche die Nahrung sehr gut verwerten, und es bleibt kaum "Abfall" übrig. Es dauert dann eben - aus unserer Erwachsenensicht sehr lange - bis sich wieder genug Stuhl angesammelt hat, der im Darm nach draußen transportiert werden kann.

Wie du schilderst, ist dein Junge aktiv und zeigt keinerlei Unwohlsein was sein Bäuchlein angeht.

Biete daher weiterhin ausgewogene Beikost und Muttermilch an. Wird die Menge der Breie in Kürze noch mehr kann es schon sein, dass sich das Stuhlverhalten deines Babys wieder verändert, aber lasst das einfach ganz gelassen auf euch zukommen.

Ich wünsche deinem Kleinen auch weiterhin einen guten Appetit!

Herzliche Grüße
Barbara