Beikoststart - Baby weint beim Stuhlgang

Hallo,

wir haben vor kurzem mit Beikost angefangen (Pastinake) und seitdem hatte meine Tochter auch schon ein paar mal Stuhlgang. Allerdings weint sie dabei immer während sie drückt. Der Stuhlgang ist durch die Beikost natürlich fester, aber nicht richtig hart. Wie Knetmasse würde ich es beschreiben. Kann ihr das wirklich weh tun oder kann es auch sein, dass sie einfach weint, weil es noch ungewohnt und ein bisschen unangenehm ist? Ist die Konsistenz "Knetmasse" normal beim Beikoststart?

Vielen Dank vorab für eine Antwort!

1

Liebe „ShiningStar94“,

ohje – ich kann gut verstehen, dass du nachfragst. Weinen soll ein Baby nicht müssen. :-(

Dass sich die Verdauung erst einmal an die neue Nahrung gewöhnen muss und der Stuhl auch mal etwas fester sein kann, ist bei der Beikosteinführung nicht selten, jedoch sollte ein Baby dabei nicht weinen müssen. Aus der Ferne fällt es mir schwer, einzuschätzen, ob dein Mädchen vor Schmerzen oder Unbehagen weint. In jedem Fall würde ich die Situation einmal mit deinem Kinderarzt besprechen. Er kann schauen, was dahinter steckt und wie ihr es deinem Schatz „leichter“ machen könnt.

Ich wünsche euch alles Liebe und dass es bald keine Tränchen mehr beim Stuhlgang gibt!

Herzliche Grüße
Ulrike