Wie gestalte ich eine Wachphase + Zappeln in der Nacht

Hallo liebes Forum, der Kleine ist mein erstes Kind und bald 6 Wochen.
Er ist auch recht "aktiv und bestimmend "
Meine Frage ist, wie ich eine Wachphase gestalte..nehmen wir an er schläft, wird gestillt, gewickelt, etwas interagiert, auf dem Arm getragen und wieder gestillt??
Ich bin mir irgendwie unsicher. Oder wie macht ihr das?
Dazu zappelt er ab 2 Uhr nachts soo heftig, weint und wälzt sich hin und her im Schlaf, grunzt, röchelt...kennt ihr das?

Liebe Grüße

1

Liebe „Bibibu“,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Kleinen! #winke

Was für eine spannende Zeit! Zappeln, wälzen, grunzen, röcheln, pupsen oder auch mal beschweren sind da ganz normal und können einen ganz schön überraschen. Auch stellt sich der Tag-Nacht-Rhythmus erst richtig ein.

Zu deiner ersten Frage:
Schlafen, stillen und die aktive Phase wechseln sich immer wieder ab. Du beschreibst bereits eine Wachphase – auf dem Arm kuscheln, auf der Decke liegen und z.B. einen Spielbogen anschauen sind schöne Beschäftigungsmöglichkeiten. Vielleicht mag er auch schon einen Greifling oder Seidenpüppchen zum Erforschen und Ertasten haben. Ihr könnt auch spazieren gehen, obwohl die Kleinen dabei auch gerne mal einschlafen. Probiere es einfach mal aus.

Kennst du schon unseren HiPP Entwicklungskalender: Entwicklungs-Kalender | HiPP ? Hier findest du ebenfalls viele Informationen und Ideen für die Zeit mit deinem Schatz!

Ich wünsche euch alles Liebe!

Herzliche Grüße
Ulrike