Bin immernoch unendlich Traurig!!!

    • (1) 29.05.10 - 23:07

      Ich weiß es gibt noch viel schlimmere Sache wenn man das hier so liest, aber ich kann mit keinem reden also schreib ich es hier. Vor 7 Monaten ist mein süßer "schuffi" Bobby gestorben.(Hund Labrador). Ich bin immernoch so unendlich traurig das ich im Moment fast jeden Abend weine, wenn mein Mann schon schläft, der würde das sowieso nicht verstehen, wie man wegen einem Hund Traurig sein kann, es war mein Hund der bei meinen Eltern gewohnt hat. Er wurde 13 Jahre Alt, ich weiß schon hohes Alter für einen Hund aber ich vermisse Ihn soo sehr. Das wollte ich nur mal loswerden. Danke für euer verständnis.
      Bobby I miss you so#herzlich#kerze

      • Unser hiess auch Bobby.:-)
        Wir mussten ihn im Nov.2008 einschläfern lassen,da er plötzlich einen schweren Schlaganfall erlitt und die Überlebenschance betrug nur noch ca 10 %
        Er hat bei meinen Eltern gewohnt (war eigentlich mein Hund) und mir ging es eigentlich recht gut, da ich ihn ja nicht den ganzen tag um mich hatte.Ich und mein Mann waren aber bis zur letzten minute bei ihm. #heul

        Aber meinen vater hat es ganz schlimm getroffen.5 Wochen danach waren wir am überlegen ihm einen neuen zu schenken.Er hat sich dann wieder aufgerappelt und geht ihm wieder besser.

        Wenn du gar nicht über den Schmerz hinweg kommst würd ich es vielleicht in erwägung ziehen dir einen neuen Hund anzuschaffen.

        Meine Schwiemu ist vor ca 5 Jahren in eine Depression verfallen, weil deren Hund eingeschläfert werden musste.Sie ging nicht mehr raus hatte kein Spaß mehr gar nichts.Bis wir Kinder ihr einen neuen schenkten.Seitdem hat sie wieder eine Aufgabe und fühlt sich super.#huepf

        Alles gute für dich#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen