Freundschaft aus gutem Grund beendet,Erfahrungen gesucht!

Hallo zusammen, ich wusste leider nicht, welches Forum passt auf mein "Problem" und versuche es nun hier.

Ich habe heute ein für alle mal eine Freundschaft beendet, die aber eigentlich schon lange keine mehr war.
Die Kurzfassung, ich bin schwanger (gewollt,gewünscht und hatte erst im Januar eine Fehlgeburt) und habe es gestern meinen (Ex-)Kolleginnen/Freundinnen über eine whatsapp-gruppe mitgeteilt. Besagte Person hat nicht gratuliert oder irgendwie darauf reagiert. Aber kurz darauf war sie in unserer Gruppe aktiv, sie weiß es also zu 100%.Sie hat die Info einfach ignoriert.

Nach langem Überlegen habe ich nun heute morgen die Gruppe gelöscht (ich war der Admin) weil ich sie nicht nur verlassen wollte, damit die anderen meine alten Nachrichten usw nicht mehr lesen können. Mir tut es sehr leid,dass ich mich dort so offen mitgeteilt hatte. Ich bin einfach enttäuscht, vorallem da die Bekannte auch von meiner Fehlgeburt weiß und damals zumindest so tat als täte es ihr leid und eigentlich Mitgefühl gezeigt hat.

Nun hat sie als einzige direkt reagiert und mir einen Text geschrieben. Sie meinte ich hätte nur sie gekickt und wurde aggressiv,unfair und vorwurfsvoll und hat sogar meine FG ins Lächerliche gezogen. Ich weiß,dass es mir ohne sie besser geht, da sie mir einfach nichts gönnt und immer nur neidisch ist. Einerseits ist sie immer am ärmsten dran von allen, andererseits ist ihr Leben,ihr Partner und sogar ihr Kind immer besser,toller,schlauer,..... als alle anderen. Habt ihr Erfahrung mit solchen Menschen? Sie ist bis heute die einzige "solche" Person die ich in meinem Leben hatte. Eifersucht unter Freundinnen hatte ich seit der Kindheit nicht mehr. Ich bin eigentlich ein guter Mensch, wünsche jedem nur das Beste und denke das auch meistens so zurück zu bekommen. Bei ihr scheint der Hass so tief zu sitzen, dass sie nur noch aus Missgunst und Groll besteht,was man an ihrer heftigen Reaktion merkt. Sie ist eigentlich grade in den Hochzeitsvorbereitungen und kurz vorm Hausbau! Also eigentlich sollte sie glücklicher sein.

Wir waren mal Kolleginnen und dann auch Freundinnen, hatten aber bereits einmal einen großen Streit und lange Funkstille wegen einer ähnlichen Situation.(Sie hat meinen Sohn der ein Schreibaby war immer mit ihrer Tochter verglichen und mir ein schlechtes Gefühl gegeben.)

Ich habe jetzt versucht cool zu bleiben und ihr ohne Vorwürfe sondern mit Verständnis entgegen zu treten. Aber eben auch bestimmt,dass das jetzt vorbei ist.

Habt ihr ähnliches auch erlebt?
Wie geht es euch damit? Was denkt ihr ist das Problem bei solchen Leuten?

Ich würde mich über Antworten und Erfahrungsberichte von euch freuen!

Hallo!

Ich kenne das sehr, dass Freundschaften irgendwann nicht mehr passen und man getrennte Wege geht. Das gehört wohl so zum Leben, weil wir alle uns immer ändern und manchmal trennen sich Wege.

Was ich bei deiner Geschichte gar nicht verstehe, ist diese What-Apperei. Das sind kurze Nachrichten, in die man, wenn man empfindlich sein möchte, richtig viel Blödsinn reininterpretieren kann. Man kann es aber auch lassen. Du verkündest, du wärst schwanger, eine reagiert nicht sofort oder nicht euphorisch genug. Ja und?

Ich lese heraus, dass dir ihre Freundschaft nicht mehr sooo wichtig war/ist, umgekehrt ist es offenbar ebenso. Wieso kann man das nicht so stehen lassen? Dann ist man halt zusammen in einer Whats-App-Gruppe und hat nur darüber Kontakt. entweder dividiert es sich dann automatisch auseinander, weil man sich nichts mehr zu sagen hat , oder man findet sich doch wieder. Vielleicht hat diene "Freundin" selber Stress, kreist gerade etwas ums ich selbst, hatte vielleicht auch (unerwähnte) FG oder wünscht sich tierisch ein Kind, was nicht kommen. Gründe gibt es viele für diese Nicht-Reaktion, wenn man darüber nachdenken will. Es muss aber auch keinen Grund geben. Vielleicht hatte sie schlicht keine Lust auf Reaktion. Finde ich nicht verwerflich.

Statt persönlich miteinander zu reden, weil dir was komisch vorkommt oder du dich unverstanden fühlst, löscht du die Gruppe. Wahrscheinlich bin ich zu alt für den Sch...., aber wo ist der Sinn? Ich würde das auch nicht verstehen und wahrscheinlich gar nicht oder unangemessen reagieren, weil es so ein Kinderkram ist.

Wahrscheinlich hätte ich aber weder an deiner noch an ihrer Stelle ein Fass aufgemacht. Der Kontakt zwischen euch war euch beiden nicht allzu wichtig. Das kann man doch einfach so stehen lassen. Wieso braucht man da noch einen Knall? Damit versperrt man sich doch den Weg für zukünftige Kontakte. Man geht ohne Grund im Bösen auseinander. Davon hat niemand was.

LG

Ne sie hat gar nicht darauf reagiert.
Gar nicht. Das finde ich unhöflich.
Sie hatte eine Fehlgeburt vor ein paar Jahren.

Das mit whatsapp stimmt. Man kann viel reininterpretieren. Aber in ungeschriebebes nicht.
Das war und ist für mich Grund genug.Warum noch Kontakt halten?
Sowas oberflächliches brauche ich nicht. Ich treffe Sie eh nie.

Nee, niemand sagt, dass du Kontakt halten musst. Die Frage ist, ob man aus jeder Mücke einen Elefanten machen muss oder ob man Freundschaften/Bekanntschaften einfach auch still auslaufen lassen kann. Ohne Drama.

Du machst jetzt einen auf beleidigte Leberwurst und möchtest gern, dass ich in dein Horn tute. Kann ich aber nicht. Ich finde deine Reaktion zu überzogen und theatralisch.

Die Nicht-Reaktion deiner Freundin empfinde ich nicht als unhöflich. Verfällst du jedes Mal in Jubel, wenn jemand schwanger wird? Ist ja alles nett, aber spannend wird so was eher später. Für dich ist deine Schwangerschaft natürlich eine große Nummer, für den Rest der Welt eher nicht so.

Ich persönlich denke, dass man sich mit allzu großer Erwartungshaltung an andere immer selbst ein Bein stellt. Niemand kann ahnen, welche Reaktion du haben willst. Freu doch doch über die, die dir in den Kram passen. Bei denen, die dir nicht passen, guck doch großzügig drüber weg so lange keiner rumpöbelt.
Deine "Freundin" wurde erst mal nicht beleidigend und war zunächst nicht unhöflich. Damit hast du angefangen.

weitere 7 Kommentare laden

So ganz ohne bist du aber auch nicht.

Dann lieber gar nichts schreiben. ;-)

Warum?

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

ich denke, dass Deine damalige Freundin ganz froh sein kann, dass Du die Sache nun beendet hast.

Hast Du schon mal daran gedacht, dass sie Dir persönlich gratulieren wollte? Das wäre für mich persönlich die schönste Art, die Freude miteinander zu teilen.

Liebe Grüße

Hätte sie niemals getan.

das hört sich jetzt so an, als würdest du genau wissen, wie deine Freundin in bestimmten Situationen reagiert. Dem ist aber wohl nicht so, sonst hättest du nicht diese Gruppe gelöscht und auch nicht hier gepostet

weitere 3 Kommentare laden

Hallo!
Ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist. Aber, umso älter frau wird, umso leichter fällt einem, sich zurückzunehmen, zumindest hoffe ich das!

ICh war 6 mal schwanger, habe 4 Kinder.

1 Kind, Fehlgeburt, 2. Kind, Fehlgeburt, 3 Kind, 4. Kind.

Ich habe mich bei jeder SS gefühlt, als sei ich der Nabel der Welt-war extrem happy-und genauso extrem traurig war ich bei den Fehlgeburten.

Aber niemals darf man verlangen, dass andere einen auch für den Nabel der Welt halte, nur weil man, wie Millionen andere auch, schwanger ist oder Fehlgeburten hatten.

Dein Verhalten war sehr kindisch. freue dich, dass du ein Kind bekommst, aber fühl dich nicht persönlich in deiner Ehre angekratzt, wenn nicht alle Welt so aus dem Häuschen ist, wie du!

Lg Sportskanone

Ihr drückt euch alle äußerst unpassend aus.
Ich erwarte ein einfaches “Glückwunsch“...keinen Jubel oder sonst was.
Das ist nicht zu viel verlangt. Zumindest nicht in meiner Welt.
Mit meinem Alter hat das nichts zu tun.
Und auch ich habe schon einen Sohn und eine Fehlgeburt hinter mir. Ich hasse mitleid und bin null scharf drauf. Ich bin da eher pragmatisch veranlagt.
Ich kenne auch die Zahlen dazu und weiß wie. Häufig das vorkommt.
Mir geht es solo Gut mit meiner Entscheidung.
Die meisten haben einfach keinen bock auf Konfrontation und behalten deshalb unwichtige Leute in ihrem Leben.

>>>Die meisten haben einfach keinen bock auf Konfrontation<<<

Wo ist denn der "bock auf Konfrontation", wenn man per Handy-Klick eine Gruppe löscht?

weiteren Kommentar laden

Hallo,

für meinen Geschmack reagierst du vollkommen über. Du verkündest via Kurznachricht deine Schwangerschaft, sie bricht nicht umgehend in Jubel aus und du wirfst gleich alles über den Haufen. Manchmal kann man sich vielleicht nicht direkt mitfreuen weil eine vermeintlich positive Nachricht einem eher zusetzt. Weißt du ob sie sich vielleicht auch noch ein Kind wünscht, oder ob sie eins verloren hat oder oder oder...? Das alles könnten Gründe sein warum sie sich nicht direkt mit dir freuen kann. Vielleicht hatte sie aber in dem Moment aber auch ganz andere Sorgen und den Kopf nicht frei um direkt zu gratulieren. Mir fallen tausend Gründe ein die ihr Verhalten erklären würden. Leider fällt mir keiner ein, der deine Reaktion erklärt.

Barrik

Das Problem ist,dass ihr weder mich noch sie kennt.
Ich hätte die Diskussion nie eröffnen sollen.
Sie hat eine einjährige Tochter.Sie hatte davor eine Fehlgeburt. Sie will einen Altersabstand von 3 Jahren Minimum.

Sie ist eine Woche zuvor “in Jubel ausgebrochen“ als ein anderes Mitglied der Gruppe ihre ss verkündet hat.

Zu komplex für hier das ganze.

Ach so und der Grund für meine Reaktion ist wie oben erwähnt.Warum kontakt halten mit Leuten die mir nicht gut tun,mir mein Glück nicht gönnen. Einerseits immer das schlimmste los von allem haben müssen und andererseits nie genug haben können.

Tag,

hoffentlich sprechen aus dir die Schwangerschaftshormone.

Was können die anderen aus der Gruppe dafür, dass EINE Person nicht wie gewünscht reagiert hat?

Du reagierst wirklich über. Wegen einem Wort so ein Theater zu machen. Ich frage jetzt nicht, ob du dich schämst, weil die Antwort "nein" wäre. Was soll der Quark mit diesem Geschreibe? Ihr habt alle einen Mund und könnt sprechen.

Was bin ich froh, aus diesem Alter raus zu sein, wo man sich nur noch über diese Geräte unterhält.

Bye

Bye bye.
Mit den Geräten gebe ich dir sogar recht. Das nimmt oftmals überhand.
Die anderen sehe ich auch so regelmäßig,nur die eine nicht. Sie wohnt etwas weiter weg und weder ihr noch mir ist es das wert für ein Treffen so weit zu fahren. :-)
Ich habe noch am selben Tag eine neues Gruppe gegründet ohne besagte Person.
Und nein,ich schäme mich kein bisschen dafür Psychohygiene betrieben zu haben.
Mit dem heutigen Abstand fühle ich mich super. Ich habe die richtige Entscheidung getroffen.Mir würde ja immer wieder dazu geraten den kontakt abzubrechen. Das hat viele Gründe.

Warum kann ich dir das gerade nicht glauben?

Du musst ein bisschen aufpassen. Immer wenn man so euphorisch betont, wie gut es einem geht, wirkt das sehr unglaubwürdig.

Ich meine, wenn jetzt ein wirklich wichtiger Grund vorgelegen hätte, dann könnte ich verstehen, dass du soooo glücklich bist, aber nur weil du den Kontakt zu einer Person, die dir eher unwichtig war abgebrochen hast so stark zu empfinden ist doch irgendwie ungewöhnlich.

Ich glaube du kompensierst etwas.

Du beendest den Kontakt zu einer ganzen Gruppe, weil dir eine Person von dieser Gruppe nicht zur Schwangerschaft gratulierte? Und danach ist diese Person dann ausfällig geworden.

Habe ich das richtig verstanden?

Ganz logisch fände ich das dann nämlich nicht. Was haben die anderen Personen der Gruppe damit zu tun? Und muss man unbedingt einen Glückwunsch erwarten?

Ich habe zu allen anderen noch kontakt und eine neue Gruppe gegründet.
Ich denke man darf Glückwünsche erwarten wenn es einen Monat vorher noch hieß:“ das mit der Fehlgeburt tut mir so leid,ich weiß wie das ist. Ich drücke euch die Daumen,dass es bald wieder klappt usw.“

Hallo

Ja Neid, Eifersucht sollte es eigentlich nicht geben, da stimm ich dir zu. Es gibt viel Gründe warum es manchmal wirklich Sinn macht, sich von Menschen zu trennen.

Manchmal denke ich es hat wohl alles seine Zeit. Auch ich musste Entscheidungen treffen. Bei einer Trennung , spielen manche Freunde ein falsches Spiel und spätestens da merkt man, es tut einfach nicht mehr gut und waren doch wohl mehr Bekannte als echte Freunde. Tut schweineweh.

Da du ja nur Antworten auf deine Fragen willst, hier bitte!

Habt ihr ähnliches auch erlebt?

Nein, habe ich nicht. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen Menschen, deren Reaktion zu einer meiner Schwangerschaften mir wichtig wäre in einer whattsapp Gruppe zu informieren. Die habe ich angerufen oder persönlich getroffen und es Ihnen gesagt. Kollegen oder Bekannte haben es irgendwie so erfahren und ob die mir gratuliert haben oder sich gefreut haben war mir total egal. Ich bin jetzt auch nicht xterm aufgeregt, wenn bekannte oder Kollegen heiraten. Fände es auch komisch, wenn man das mir gegenüber so empfinden würde. Klar ist es höflich, wenn man gratuliert. Aber es gibt zig Gründe, warum man das nicht macht und alle haben nichts mit einem selbst zu tun.
Bei einer Kollegin, die selber eine Fehlgeburt hätte, würde ich das erst recht nicht erwarten und auch etwas sensibler vorgehen.

Wie geht es euch damit?

Naja, dass Kollegen nicht gratuliert haben, habe ich sicher erlebt. Hat mich nicht gestört.
Ich habe erlebt, dass eine gute Freundin einer andren nicht gratuliert hat! weil sie selber noch ihre Fehlgeburt verarbeiten müsste und auf der Party auf der sie es rausfand einfach etwas überfordert war. Die beiden haben später mal darüber gesprochen. Die werdende Mutter fand es nicht schlimm.

Was denkt ihr ist das Problem bei solchen Leuten?

Sorry, aber irgendwie sehe ich das Problem nicht bei den Leuten. Die haben halt ihre Gründe. Wenn es mich verletzen würde, würde ich sie ansprechen, weil ich mir sicher wäre, dass man so etwas nie böse meint.
Du hast eher ein Problem, dass du das so übel nimmst. Wäre ich du, würde ich rausfinden wollen, warum ich so heftig darauf reagiere. Ich finde das sehr ungewöhnlich und es würde mir zeigen, dass ich irgendetwas, vielleicht meine eigene FG nicht verarbeitet habe.

Na Ja ihre fg ist 2,5 Jahre her. Sie hat ein gesundes folgekind und hat mich nach meiner zugetextet,wie leid es ihr tue,warum ich nichts gesagt habe,dass es sicher bald klappt und sie es uns so gönnen würde.....etc. passt nicht zusammen und spricht für eine extrem falsche Person.
Besser so. Mir geht's jetzt super damit :-)

Mir ging es so ähnlich ich habe auch jahrelang in eine Freundschaft investiert, getan und gemacht. Den Kühlschrank vollgepackt wenn die Kinder mal nichts zu essen hatten. Ein Dankeschön hab ich nie bekommen! Es tut sehr weh wenn man so verletzt wird aber das gehört wohl im Leben dazu! Lass dich nicht hängen, es geht immer weiter ????#herzlich#herzlich

aiaiai bin auch Schwanger war in einer Gruppe habe es selbstverständlich total aufgeregt ausgeplaudert und schon ging es los, der eine Typ meint wie ich das Kind versorgen möchte und blabla aber hab denn dann irgendwann blockiert damit er mich damit nicht nervt weil ich mein Kind versorgen kann!