TagesMutter Aufsichtspflicht Verletzung

    • (1) 30.06.16 - 18:58

      Hallo. Ich bin ganz neu hier und hoffe hier ist der richtige Platz für meinen Beitrag. Ich habe eine frage.

      Hat unser TagesMutter ihre Aufsichtspflicht verletzt und was kann ich machen?
      Situation war folgende.

      Heute mittag, 11.33 uhr schicke ich der TagesMutter meines Sohnes (gerade 8 geworden) eine SMS ^^^ Morgen kommt Ryan nicht^^^

      Wir hatten früh am Morgen schon einmal getextet,so dass es einfach eine weiterführung des Gesprächs war. Sie antwortete ^^ok^^
      16.25 uhr. Ich durfte schon Feierabend machen weil ich noch zu Arzt musste.

      16.29 uhr rufe ich sie das erste mal an um ihr zu sagen das ich bissen später komme. Keine Antwort. In den 25 min Autofahrt habe ich sie weitere 3× angerufen,keine Reaktion.

      Beim Arzt dann im Wartezimmer habe ich ihr 3 Nachrichten geschrieben und als ich fertig war habe ich sie wieder 2 mal angerufen. Ohne Reaktion. Dann gehe ich zu meinem Auto und sehe ihr Auto bei der Apotheke stehen. Ich gehe hin und frage ihre Tochter die im Auto sitzt wo mein Sohn ist. Sie Antwort er war heute nicht bei Ihnen. Da bim ich schon das erst mal Wort wörtlich gestorben vor Angst. Ich zur Apotheke, rein, frage sie wo mein kleiner ist. Sie ^^^ja weiß ich nicht,ich war nicht zu hause^^ ich fragte sie wo dann bitte mein Sohn ist und sie meinte ich habe ihr geschrieben,dass er heute nicht kommt. Als ich ihr dann sagte das was ich geschrieben habe meinte sie mt ich soll deutsch lernen und meine Nachrichten besser schreiben. Dann bin ich unter Tränen und völlig aufgelöst fast eine halbe Stunde durch unsere Dorf und habe meinen Sohn gesucht. Ich war kurz davor die Polizei zu rufen. Gott sei dank ist er zu einem ehemaligen Nachbarn mit dem er ein paar mal früher gespielt hatte.

      Als ich die TagesMutter zur Rede gestellt habe und ihr gesagt habe das sie ihre Aufsichtspflicht nicht erfüllt hat meinte sie zu mir ^^^meine Nachbarin war doch da, er hat 20 min mit ihr im Garten gespielt^^^. Ja und dann hatte sie kein Bock mehr und der junge war auf sich alleine gestellt.

      Nun meine frage... Hat sie ihre Aufsichtspflicht verletzt? Was kann ich machen?
      Ich traue ihr keinen Meter mehr,da es auch vorher schon arge differenzieren gab.

      • Es ist ja nochmal gutgegangen.

        Ich würde es unter Missverständnis verbuchen. Das nächste Mal machst du Wichtiges eben nicht mehr via WA aus sondern rufst an.
        Vielleicht solltest du mit deinem Sohn auch besprechen, was er in solchen oder ähnlichen Situationen tun soll. Er ist ja kein Kleinkind mehr, es wird sicher noch häufiger vorkommen, dass etwas nicht so klappt wie ausgemacht.

        Und wenn du kein Vertrauen mehr zur Tagesmutter hast, musst du dir eben eine endere Betreuung für deinen Sohn suchen. Von dieser einen Situation würde ich das zwar nicht abhängig machen, aber es scheint ja auch andere Differenzen zu geben.

        Hallo,

        keine Ahnung, ob man die Geschichte so glauben kann, aber wenn ich jemanden etwas wichtiges mitzuteilen habe, rufe ich an!
        Warum hat Dein Sohn Dich nicht anrufen können oder der Nachbar, wo er dann war? Wirklich eigenartig, die Geschichte #sorry

        LG

        Was Du machen solst:

        1. Dein Sohn hat das Beste daraus gemacht! - Echt großes Lob an ihn! Hast Du ihn entsprechend gelobt!
        Für solche Fälle solltet ihr gerüstet sein. Sag Deinem Sohn, er muss anrufen oder irgendwie Dir eine Nachricht zukommen lassen wo er ist, wenn der vereinbarte Treffpunkt aus egal welchem Grund nicht eingehalten werden kann.
        Wie Du siehst kannst Du Deinem Sohn einiges zutrauen, also löse Dich bei so etwas nicht komplett auf!

        2. zur Tagesmutter: Ich würde es unter Missverständnis verbuchen ... gut, dass es gut gegangen ist! Der Wurm scheint irgendwie drin zu sein bei euch .... zumindest kommunikativ! Ansonsten sehe ich nichts was Du machen könntest ... Für den ausgefallenen Tag die Betreuung nicht zahlen ?!?

        3. Nachbarn von Tagesmütter haben überhaupt keine Verpflichtung für Deinen Sohn und wenn die "keinen Bock" haben ist das ihr gutes Recht! Ggf. Dich bedanken, dass er dort (erfolglos) warten durfte.

        LG, I.

    Hat dein Sohn kein Handy?

    Wieso hat dich die betreuende Nachbarin nicht angerufen?

    Mit 8 Jahren dürfte bei so einem "Problem" eigentlich kein Drama ausbrechen. Und schon gar nicht sollten alle Beteiligten mit so etwas schon komplett überfordert sein.

    Kann dein Kind noch nicht etwas alleine zu Hause sein? Meiner ist (noch) jeden Nachmittag hier auf sich gestellt. er geht zu Kumpels, oder diese spielen hier. Naklar sieht es manchmal aus als haben hier Tornados gewütet, aber das lernen die Kinder auch noch und aufräumen mit Mama ist dann weniger Stress für uns beide
    Lg, er ist doch nicht mehr so klein#winke
    PS: ich habe ein Nachbarnetzwerk aufgestellt und auch der Großvater ist tel. zu erreichen falls etwas ist. So bleibt mein Kind wenn er mag auch mal bis nach dem Abendbrot bei einem Nachbarn und macht sich Bettfertig wenn ich später komme

    • (14) 08.08.16 - 21:53

      Echt? Dein Kind ist mit 8 Jahren JEDEN TAG Nachmittags alleine zu Hause? Wow. Finde ich gewagt. Meine Söhne (12 und 7) sind stundenweise natürlich auch mal unter sich (allerdings achte ich vor allem wegen dem Jüngeren darauf, dass immer Nachbarn in der Nähe sind, die sich notfalls kümmern können; das wissen meine Söhne auch). Aber regelmäßig? Und dann sind auch noch Freunde da? (Da ist der Blödsinn ja vermutlich manchmal vorprogrammiert). Also, streng genommen ist das Verletzung der Aufsichtspflicht. Was, wenn mal eine Situation entsteht, die ein 8-jähriger noch nicht im Griff hat? Feuer? Essen in den falschen Hals bekommen? Und Dein Sohn macht sich mit 8 schon alleine bettfertig? Nicht, dass meine das nicht können....aber irgendwie klingt es bei Dir schon extrem.
      LG, evi

      • (15) 09.08.16 - 13:36

        Ein vernünftiges Soziales Netzwerk ( Nachbarn, Familie) sind ja im Hintergrund und immer verfügbar. Situationen mit denen einer nicht klarkommt begleiten unser leben.Seine Kumpels die hier sind , haben sehr wenig Blödsinn im Kopf. Es gibt einige Regeln, wie nicht in den Pool, nicht zum Sportplatz (der liegt an einer Bundesstrasse), essen ist fertig

        Wir waren als Kinder auf regelmäßig bis Abends alleine und da ist auch nie was ausser etwas Chaos im kinderzimmer passiert.In den Ferien war ich ab 9 in der Woche alleine im Garten ohne Telefon....am WE kamen die Eltern und alles war sauber, wir nicht verhungert und abgebrannt ist auch nichts trots Gaskocher.

        Aber nicht jedes Kind ist dafür geeignet, ich kenne auch Kinder in der Familie die wirklich blödsinn gemacht haben, die hätte ich nie alleine gelassen;-)
        Und ab September liegt es hier anders, da ich meinen Job wechseln werde.

        lg wir genießen gerade unseren Urlaub #winke

Top Diskussionen anzeigen