Erfahrung zum einstellen der Künstlichen Ernährung mit Flüssigkeitszufuhr 500ml

    • (1) 23.05.17 - 15:41

      Hallo,

      Ich hätte mal eine Frage und hoffe das sich der eine oder andere etwas auskennt.

      Bei meiner Mutter wurde heute die Ernährung eingestellt sie bekommt aber noch 500 ml Flüssigkeit am Tag.

      Mich würde es interessieren wie lange sie noch hat ?

      Ich weiß man kann da nichts genaues sagen aber vielleicht sind hier welche die schonmal in solch einer Situation waren.

      Ich danke euch schon mal für das lesen und Antworten

      • Hallo!

        "Ich weiß man kann da nichts genaues sagen aber vielleicht sind hier welche die schonmal in solch einer Situation waren."

        Das ist der Punkt. Dazu kann man nichts Genaues sagen. Wir erleben ganz oft Patienten, die wochenlang auf Sparflamme leben. Oft auch mit weniger als 500ml pro Tag.

        Wenn wir die Ernährung absetzen, dann meist, weil es den Leuten MIT Ernährung schlechter geht und nicht, weil wir was abkürzen wollen.

        Deine Mutter ist bisher wahrscheinlich gut bis sehr gut ernährt worden. Davon kann sie lange zehren und deshalb kann dir wirklich niemand sagen, wie viel Zeit euch noch bleiben wird.

        Alles Gute!

        Selbst wenn hier schon jemand ähnliches erlebt hat, kann es bei Deiner Mutter komplett anders sein. Es kommt auf einiges mehr an als nur auf die Ernährung, wann ein Mensch stirbt.
        LG Moni

        (4) 23.05.17 - 21:59

        Das kann dir einfach niemand beantworten, jeder Mensch ist anders und so stirbt auch jeder Mensch auf eine andere Art.

        Es bringt dir einfach nichts, wenn ich schreibe, wie lange meine Eltern zum Sterben brauchten.

        Dieser Ausnahmezustand ist ein Horrortrip, gerade weil man nie weiß wann es passiert.

Top Diskussionen anzeigen