Mann von Nachbarin verstorben

    • (1) 25.11.17 - 07:31

      Hallo,

      von meiner Nachbarin der Mann ist vor 3 Wochen gestorben.
      Es war zwar aufgrund absehbar aber es hat sie natürlich dennoch mitgenommen (ich habe gestern mit ihr geredet).
      Ich wohne seit 2 Jahren im Haus und die Nachbarn sind alle wirklich sehr lieb. Nun würde ich ihr gern irgendwie eine kleine Ablenkung/Freude machen.
      Bin aber etwas unsicher wie das aussehen könnte denn ich kenne sie jetzt nicht so eng und möchte auch nicht sie wieder mit der Nase drauf stoßen dass sie dieses Weihnachten ohne ihren Mann verbringen muss. Die Dame ist Ende 70 Anfang 80.
      Ich dachte nun an einen kleinen präsentkorb mit vielleicht ein paar hochwertigen Produkten (Tee, Schokolade, Marmelade...)
      Nun weiß ich natürlich nicht was sie gern mag. Aber dachte als kleine Geste mit einer Karte wo ich nochmal sage dass sie jederzeit bei uns klingeln kann (hatte ich ihr natürlich auch persönlich schon gesagt) wäre vielleicht dennoch ganz schön.
      Wie sehr ihr das?
      Danke im voraus
      Liebe Grüße

      Warum klingelst Du nicht einfach und lädst sie mal zu Kaffee und Kuchen ein - mit einem netten Gespräch? Auch wenn man sich nicht so gut kennt, kann man sich unterhalten. Hat sie wesentlich mehr davon, als alleine die Geschenke zu verdrücken, auch wenn es lieb gemeint ist.
      LG Moni

Top Diskussionen anzeigen