Sternenkind

    • (1) 23.06.18 - 17:19

      Hallo ihr lieben.
      Am Dienstag wurde unser Sohn in der 36+2 SSW geboren und wir haben ihn nach der Geburt palliativ begleitet. Er ist nach zwei schönen Stunden in unseren Armen zu den Sternen gegangen. Seit der 20. SSW wussten wir das er sehr krank ist und nur wenig Chancen hat. Eine lange Zeit mit vielen intensiv medizinischen Eingriffen mit kaum Hoffnung wollten wir für unseren Sohn nicht. Wir sind unsagbar traurig können aber wenn etwas Zeit vergangen ist sagen es war bei all den schlimmen Sachen für unseren Sohn die beste Entscheidung. Alles Liebe den Eltern mit Sternenkindern und Eltern die auch vor schwierigen Zeiten stehen. Eure Entscheidung wird für euch immer das richtige sein!

Top Diskussionen anzeigen