Freundin kämpft mit 25 ums Überleben- Sohn heute 1 Jahr alt

    • (1) 25.08.18 - 22:25

      Ich muss es mir einfach mal von der Seele reden. Ich habe eine bekannte die ist wie ich 25 Jahre alt. Letztes Jahr sind wir zur gleichen Zeit schwanger geworden. Unsere ET unterwiesen sich mit 4 Tagen. Wir haven die ganze Schwangerschaft über Kontakt gehabt. Witziger Weise haben wir sogar am selben Tag letztes ihr geheiratet ohne es vorher zu wissen.
      Eine Woche später dann der Schock- sie hat 1 Woche nach der Hochzeit ihr Kind zur Welt bringen müssen. Der kleine wurde nicht mehr versorgt und wog nur noch 704 Gramm. Zu dem Zeitpunkt war es super schlimm für mich. Ich selbst war ja genauso weit schwanger. Bin dann erstmal zum Arzt gegangen und hatte mich durchchecken lassen weil ich so Angst bekommen habe ( ja ich weiß ich war einfach mega ängstlich)
      Der kleine Mann hat aber super gekämpft und sich prächtig gemacht. Es lief alles super. Wir haben uns immer mal wieder gehört wie unsere Mäuse sich entwickeln usw. Sie ist nicht nur eine bekannte sondern gehört über Ecken sogar zu meine Familie.
      Letzten Sonntag wurde unsere kleine Maus getauft. An dem Tag erfuhr ich das meine bekannte einen Herzinfarkt erlitt und voller Wasser hängt. Die Nieren arbeiten nicht und sie wird beatmet. Zusätzlich hat sie jetzt noch eine Lungenentzündung bekommen... Ich bin fix und fertig. Auch wenn sie mir super nah stand bin ich trotzdem ziemlich geplättet. Heute wird ihr kleiner Mann 1 Jahr alt und sie bekommt es nicht mit weil sie im künstlichen Koma liegt... es ist so unfassbar traurig... ich bete jeden Tag für sie und hoffe das sie es schafft... Ich musste das einfach mal loswerden.

      • es ist so schrecklich

        Es tut mur so leid für den Kleinen Mann. Mir fehlen die Worte.....

        Ich wünsche deiner Freundin viel Kraft, damit sie doch wieder aufwacht und langsam wieder gesund wird. Damit der kleine Schatz seine Mama noch ganz ganz viele Jahre bei sich hat.
        lg

        Es ist manchmal so ungerecht wie das Leben mit einen spielt. Als hätte diese Familie nicht schon genug mitgemacht. Aber leider ist es meist so. Bei uns in der Familie will sich auch einfach keine Ruhe einkehren. Ich schicke deiner Freundin viel kraft das es ihr bald besser geht und der kleine wieder seine Mama bei sich hat. Alles gute auch dir weiterhin. Lg

Top Diskussionen anzeigen