Sternenkinder kommen wieder als Seelenkinder

    • (1) 01.01.19 - 23:15

      Huhu meine lieben, ich hoffe das jemand meine Frage beantworten kann. Zu meiner Geschichte, am 19.7.2018 hat mein kleiner jayden das Licht der Welt erblickt, eigentlich kerngesund aber das war leider nicht so. Einige Wochen später wurde ein Herzfehler festgestellt aber er könnte damit leben. Aber es ist schlimmer geworden und er musste zwei Mal am Herz operiert werden. Nach fast 7 Wochen Krankenhaus durften wir endlich heim und die Freude war groß. Und nach 5 Tagen am 26.11.2018 ist er früh morgens nicht mehr aufgewacht. Kein Arzt konnte mehr was machen. Selbst ich hab versucht ihn noch zu reaniemieren😭 und in der Notaufnahme haben die Ärzte mich dann rein geholt und da lag er mein kleiner Schatz, er sah aus als würde er nur schlafen. Er war das beste in meinen Leben und ich habe zu Gott gefleht das er mir alles nehmen soll aber nicht meinen jayden.😭 Aber er hat mich nie wirklich verlassen, er erscheint mir immer im Traum, kurz nach seinem Tod kam er in meinen Traum zu mir und sagte er kommt wieder nur in einer anderen Gestalt. Vorletzte Nacht habe ich von einem Krankenhaus geträumt und hab zu der Schwester gesagt das ich zu meinen Sohn möchte und sie meinte ich soll mich erstmal setzen und mich noch gedulden. Kann es wirklich sein das seine Seele wieder kommt wen ich wieder Mama werde? Ich kenne eine Geschichte von Seelenkinder aber da geht es um Kinder die nie das Licht der Welt erblicken durften, und ich stell mir immer die Frage ob das bei jayden auch so ist. Dazu muss ich sagen er war eine sehr willenstarke Persönlichkeit. Selbst die Ärzte in Leipzig waren darüber erstaunt und sie meinten auch das er sehr sozial war also hat immer augenkontakt zu den Ärzten aufgebaut und auch den schlecht gelauntesten Arzt konnte er zum lachen bringen. Und ich denke immer irgendwann schafft es seine Seele zu uns und ich darf ihn endlich wieder in den Arm nehmen😭💓 tut mir leid das es so lange ist. Ich hoffe das ich eine Antwort auf meine Frage bekomme💓

      • (2) 02.01.19 - 00:15

        Hallo, zunächst einmal, mein Beileid :(
        Ich kann mir gar nicht vorstellen wie das für dich und deinen Mann sein muss.
        Nun zu deiner Frage, ich denke schon das sie wieder komme können, Seelen sind frei, ob schon das Licht der Welt erblickt oder nicht, sie können wieder kommen. Was sollte sie daran hindern? Ob alt oder jung, ein jeder von uns wird sicher noch mal in einem neuen Leben seinen Weg gehen
        :)

        Das ist definitiv eine Glaubensfrage! Es gibt manchmal Zufälle die unglaublich sind. Ich hatte eine Frühgeburt mit meinem Sohn und er starb dabei. Am 28.11. 2013, an seinem errechneten Termin dem 28.3.2014 bekam ich meine Tage und wurde dann wieder schwanger. Meine ganze Schwangerschaft war also dieser eigentliche Geburtstermin von ihm im mutterpass. Genau 9 Monate später wurde unsere Tochter gesund geboren. Auch am 28.! Alles am 28.! Ich wollte gern glauben, dass es ein Zeichen ist.
        Ich habe mich dann etwas mit dem Thema befasst, um die Trauer zu verarbeiten. Las Bücher von Michael Newton worin ich auch auf Kinder stieß und wie einem Zeichen gegeben werden können- zum Trost.
        Manchmal bin ich mir ganz sicher, manchmal zweifle ich, und dann war ich bei einem Workshop über Reinkarnationen und sah es in mir selbst. Ein früheres Leben. Also ja, ich glaube, dass dein Jayden mit dir spricht und es ist wunderschön, dass du ihn hörst. Wenn du wieder schwanger wirst, kommt seine Seele zurück zu dir, denn er möchte wohl unbedingt dein Kind sein.

        Hallo,

        dein Verlust tut mir sehr leid. Man spürt die Trauer in jeder deiner Zeilen und das ist auch ganz normal. Ich selber mußte auch ein Kind zu Grabe tragen und kann dir nur aus eigner Erfahrung sagen, dass der Schmerz sich mit der Zeit verändern wird und es erträglicher wird, auch wenn man nie vergessen wird.

        Zu deiner eigentlichen Frage, kann ich nur sagen, dass ich das nicht glaube. Ich habe aber auch einen christlichen Hintergrund.
        Mir hat dieses Buch sehr geholfen. Wenn du es mal lesen magst, kannst du auf download klicken und man kann es komplett kostenlos lesen:
        https://clv.de/Buecher/Lebenshilfe/Ewig-geborgen.html
        Der Autor beleuchtet, was die Bibel zu diesem Thema sagt.

        Im christlichen Glauben ist jede Seele einmalig und Reinkarnation gibt es nicht. Das mag jetzt erstmal den Schmerz verschlimmern, weil die Hoffnung auf ein Wiedersehen hier auf Erden nicht gegeben ist, aber ich habe die Hoffnung auf ein Widersehen im Himmel, wo wir einmal die ganze Ewigkeit miteinander haben werden...

        Das befreit aus meiner Sicht auch davon das Folgekind mit deinem Sohn zu vergleichen. Für mich ist unser Folgekind eine eigenständige Persönlichkeit, die ich nicht mit unserem verstorbenen Kind vergleichen oder daran messen möchte.
        Ich denke, dass ist sonst auch eine große Bürde, die man dem Folgekind auflastet, erst recht wenn es sich um das selbe Geschlecht handelt.

        • Hallo, wollte nur kurz anmerken, dass im Ur Christentum an Reinkarnationen geglaubt wurde. Warum es irgendwann geändert wurde weiß ich nicht. Auch wenn man Christ ist, darf man hinterfragen und seine eigenen Antworten finden. Liebe Grüße

          • Ich finde hier ist nicht die passende Stelle um darüber eine Diskussion anzufangen. Die TE hat gefragt, was wir denken/glauben.

            Ich möchte aber trotzdem kurz anmerken, dass die Bibel keine Reinkarnation lehrt.

            "Und wie es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht,"

            Zitat aus Hebräer 9,27

            Auch im Alten Testament wird klar gelehrt, dass das Leben auf der Erde mit dem Tod endet.

            • Ja, das wurde auch geändert. Das meinte ich. Wollte jetzt keine Diskussion anfangen. Nur darauf aufmerksam machen, dass man als Christ auch an Reinkarnation glauben darf.

      Hallo, mein Beileid zu Deinem Verlust.
      So sehr die Geschichte sich schön anhört vom Seelekind, so sehr stimmt sie nicht. Ich bin sehr gläubig, aber die Seele eines jeden Individiums wird im Mutterschoß gebildet.
      Die Seele an sich ist unsterblich, diese lebt im Himmel weiter und blüht dort.

      Aber jeder neue Mensch ist eigenständig, jeder hat seine eigene Seele.
      An Wiedergeburt glaube ich nicht.

      Höchstens ähneln sich Geschwisterkinder bezüglich Optik oder Verhalten.

      Das Nachfolgebaby ist ja auch kein Ersatz, es gibt keinen Ersatz für irgendjemanden.

      Dir alles Gute.

      Hey ich habe meinen Sohn auch 2 Monate nach der Geburt verloren...
      Zuerst bin ich damit such überhaupt nicht klar gekommen aber mit der Zeit ging es dann.. Ich denke immernoch jeden Tag an ihn und diesen Monat wäre er sogar schon 1 Jahr alt..
      Ich bin wieder schwanger diesmal aber ein Mädchen.
      Wir freuen uns so sehr, dass unser Sohn jetzt eine kleine Schwester bekommt💖
      Er wird immer der grosse Bruder bleiben.

      So leid es mir tut, dass ich das jetzt sage, aber lass den Gedanken lieber.
      Es wäre unfair deinem anderen Kind gegenüber, es hat ein eigenes, neues Leben verdient.
      Dein Kind wird eine eigene Persönlichkeit haben und nicht die von deinem Sohn...

      Bitte nicht böse oder falsch verstehen.


      Liebe Grüße und alles Gute 😊

      (10) 05.01.19 - 20:25

      Hallo,
      ich habe auch ein Sternenkind. Ich habe die ersten Wochen auch Zeichen erhalten, irgendwann wurde mit mitgeteilt, dass mein Sternenkind, da wo es jetzt ist, glücklich ist. Das kann man glauben oder nicht. Das bleibt jedem selber überlassen.

      Aber was ich bei Deinem Gedanken schwierig finde: Wenn Du wieder schwanger wirst, dann denkst Du, dass das Dein Jayden ist. Aber das neue Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit, Du würdest diesem Kind eine große Bürde auftragen. Früher war es oft so, als Kinder in Familien gestorben sind, dann oftmals nachfolgende Kinder den Namen des verstorbenen Kindes erhalten hat. Das war weit verbreitet. Das war für die Kinder für ihr ganzes Leben eine Belastung, sie mussten sozusagen das tote Kind ersetzen. Ich wünsche Dir, dass Du weiter eine Verbindung zu Deinem Jayden hast, aber wenn Du noch ein Kind bekommst, dann soll es kein Ersatz sein oder seinen Platz einnehmen, sondern seinen eigenen wichtigen Platz in Deinem Herzen haben neben seinem Bruder. Bürde Deinem folgenden Kind nicht sowas auf.
      LG Leah

      Es tut mir wahnsinnig leid was dir passiert ist. Behalte Jayden immer in deinem Herzen. Da wird er für immer wohnen. Solltest du ein zweites Baby bekommen, sieh es lieber als Jaydens kleine Schwester oder kleinen Bruder. Jayden hat es verdient einzigartig zu bleiben, so wie auch das zweite Baby eine eigenständige Person sein soll.

      Ich wünsche dir von Herzen alles gute! 🙏🏻

Top Diskussionen anzeigen