39 ssw platzenta lösung

Habe am 20.08.20 meine gesunde Tochter beerdigen müssen.
Wegen einer vorzeitiger platzenta Lösung.
3 tage vor Geburt.
Ich vermisse meinen engel so sehr.
Gibt es hier jemanden der das selbe Schicksal hat.
Freue mich auf Antworten

1

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe. Das eigene Kind zu verlieren ist das schlimmste was einer Mutter passieren kann.

Ich habe zum Glück noch keine solche Erfahrung machen müssen.

Ich habe meinen Vater verloren durch einen Unfall als ich 10 war. Ich habe ihm einen Brief geschrieben. Darin habe ich mich verabschiedet und ihm noch alles gesagt was ich leider nicht mehr konnte. Den Brief habe ich mit einem Ballon in den Himmel steigen lassen. Als Kind war ich sicher das er den Brief erhalten wird 😢

Nimm dir alle Zeit dich von deinem Schatz zu verabschieden. Es heisst die Zeit heilt alle Wunden. Du wirst deinen kleinen Schatz niemals vergessen, aber mit der Zeit ist die Erinnerung weniger schmerzhaft.

Meine Antwort wird dir leider nicht weiterhelfen in deiner Trauer.
Aber dennoch drücke ich dich unbekannter Weise und wünsche dir alles Gute 💐

2

Hallo liebes

Erstmal tut es mir sehr leid was du/ihr jetzt durchmacht.
Ich verstehe dich ich hab meine Tochter 2018 verloren.
Ich kann dir sagen mir hat viel geholfen,reden über meine Tochter über das erlebte.
Desweiteren habe ich 2 Kaninchen und an den Hänge ich sehr...immer wenn ich echt Mal am Boden bin oder weiß heute denke ich wieder sehr daran verbringe ich Zeit mit meinen Kaninchen. Und es tut gut klingt doof aber Tiere sind bei Kummer und Trauer einfach toll.

Ich wünsche dir/ euch viel Kraft das zu verarbeiten.
Alles gute drück dich unbekannter weise. 🤗

⭐️😪🕯

3

Hallo. Ich habe am 18.10.20 meine Tochter in der 36.SSW verloren. Warum kann niemand sagen. Am 4.11. wäre der Kaiserschnitttermin gewesen. Wir gehören wohl zu den 2% wo die Laune der Natur sich eingemischt hat. Ich fühle mich so leer, es fehlt eben etwas.
Am 13.11. findet die Beisetzung in einem Waldfriedhof statt. Dort hat sie einen Sternchenbaum bekommen und passt mit den anderen Sternchen dann auf uns auf.
Ich lebe von einem Tag zum nächsten. Mein Mann hilft mir sehr und mein kleiner Sohn macht den Tag lebenswerter. Aber es ist so schwer.

Wir werden lernen müssen damit umzugehen, auch wenn es uns sehr schwer fällt.

4

Hallo!

Es tut mir sehr leid!

Mir ist das auch passiert. Das erste Mal hat sich die Plazenta vollständig gelöst, als ich in der 38 SSW war. Das zweite Mal hat sie sich teilweise in der 34. SSW gelöst. Meine Söhne haben es nicht überlebt.

Es konnte bei beiden nicht der Grund gefunden werden. Ich erhalte nie die Antwort auf warum. Bei beiden Schwangerschaften war alles (!) in Ordnung. Und plötzlich war alles anders.

Ein Uniprofessor hat gesagt, dass man nicht weiß, ob sich die Plazenta löst und danach das Kind verstirbt oder aber das Kind ist gestorben und die Plazenta löst sich danach.

Das nächste Kind haben wir bei 33+0 geholt. Die Schwangerschaft war wie bei allen anderen ganz normal. Meine Angst war aber immens groß. Nur aufgrund meiner Totgeburten ohne erkennbaren Grund wurde mein Kind eher geholt. Ihm geht es jetzt super. Seine Entwicklung entspricht bisher dem einen reif geborenen Kindes.

Lass Dich von oben bis unten durchchecken. Das ist gut für den Verstand. Checke ab, ob Du Diabetes hast (vor der nächsten Schwangerschaft). Wenn Du wieder schwanger bist, dann mache einen Zuckertest vor der 13. SSW. Und lass Dich von zwei Ärzten abwechselnd untersuchen (Frauenarzt und Uniklinik z.B.) Das ist gut für Deinen Kopf.

Alles Gute!

5

Es ist unglaublich unfair das es Frauen gibt die dieses Schicksal zweimal erleben mussten 😢

Ohne Grund ist noch schlimmer. Die Frage nach dem warum hat dich sicher lange beschäftigt. Einmal kann man Pech haben, aber gleich zweimal?

Ich finde es unglaublich mutig das du es nochmals gewagt hast. Du konntest die Schwangerschaft wahrscheinlich nicht geniessen?

Ich freue mich unbekannter Weise sehr für dich das diesmal alles gut gegangen ist und du endlich dein Kind auf den Armen hast.

Dein Baby hat zwei Engel im Himmel die es beschützen.

Wünsche dir alles Liebe und geniess deinen kleinen Schatz in vollen Zügen 🤗

6

Wir mussten unseren Sohn im Mai zu den Sternen reisen lassen. In der 28+3 war plötzlich kein Herzschlag mehr da. Zwei Tage später kam er still zur Welt. Bis dahin verlief die Schwangerschaft und seine Entwicklung normal. Keiner weiß warum das passiert ist.

Es ist jetzt 4 1/2 Monate her ..... es schmerzt wie am Anfang. Unser Kind fehlt uns jeden Tag. Wir geben uns gegenseitig Halt und reden sehr viel über den Kleinen.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute!