BESTE Freundin hat Regenbogen baby

Hallo Mädels ich weiß nicht bin so unendlich Traurig meine beste Freundin hatte in der 36ssw eine Stille Geburt.sie war mit mir gleichzeitig schwanger umso schwieriger ist es für sie Natürlich jetzt auch und für mich würde ihr gerne was schenken habt ihr ne Idee was ich schenken kann wir haben Kontakt bin für sie da.

1

Schenk nur etwas, wenn du weißt dass es für genau diese Freundin und ihren Partner einen besonderen Wert hat.
Wir haben so unfassbar viele lieb gemeinte Geschenke bekommen, die wir alle weggegeben oder weggeschmissen (wenn personalisiert) haben. Wir konnten damit nichts anfangen. Ich brauche kein Kuscheltier, dass meine Tochter nie gehalten hat, auch, wenn ihr Name eingestickt ist. Ich brauche keine Kerze mit Sternen drauf, denn ich sehe sie nicht als "Sternenkind" (was die allgemeine Bezeichnung ist), sondern als "Regenbogenkind" - wir hatten ein Buch, das wir mit unserem Sohn oft gelesen haben. Dort wurde das Bild beschrieben, dass ein toter Mensch über die "Regenbogenbrücke" in den Himmel geht. Das war unser Bild.
Ich brauchte keine Engelfigur, denn so sehe ich unsere Tochter nicht - wir haben eine andere Vorstellung.

Die meisten Geschenke wirkten auf mich, als hätten die Leute im Internet gegoogelt: "Geschenkidee Sternenkind", aber nicht so, als hätten sie sich konkret überlegt, was man Benny und Freyja anlässlich von Theodoras Tod schenken könnte. Ich hoffe, du verstehst den Unterschied.

Für mich war ganz wichtig:
Die ehrliche Kondolenzpost, die schnell ankam (ich weiß noch, wer erst Wochen später geschrieben hat ...)
Die Leute, die ehrlich und unaufdringlich für uns da waren.
Und, dass sich die Leute auch noch nach ein paar Monaten und Jahren daran erinnern.

Ich wünsche deiner Freundin alles Gute.
Und auch dir, denn es kann wirklich nicht leicht sein, jetzt in deinen Schuhen zu laufen.

2

Hey die dir für deine super liebe und ehrliche Antwort hast mir echt weiter geholfen ich hab halt an ein Armband mit dem Namen des kleinen gedacht.klar ich bin immer für sie da auch nach Jahren und ich habe ihr drauf geantwortet als sie mir die Nachricht gesagt hat und dann sie erstmal in Ruhe gelassen und dann hat sie sich wieder gemeldet und ich sagte ihr auch das ich es voll verstehe wenn ich erstmal nicht vorbei kommen soll weil sie einfach Schwangere und Kinder nicht sehen kann hab volles Verständnis dafür.aber dennoch möchte ich ihnen was schenken und weiß nicht genau was

3

Ist das Kind schon beerdigt? Ansonsten schenke ihr ein Armband mit z.B. einem Stern für sie und für das Kind. Dann haben beide das gleiche um den Arm.

Ansonsten schenk ihr Zeit mit Dir. Höre ihr zu. Es kann aber auch sein, dass sie dich jetzt nicht sehen will. Sei darauf nicht sauer. Ich konnte zum Beispiel keine Neugeborenen eine lange Zeit lang nicht sehen. Schlafend sahen sie aus wie meine totgeborenen Kinder.

Such ihr Rückbildungskurse für verwaiste Mütter raus, Trauergruppen für Sternenkinder... oder einfach mal ihr was zu Essen zu kochen.

4

Also ich war in der gleichen Situation deiner Freundin. Meine beste Freundin und ich waren gemeinsam schwanger. 10 Tage nachdem ihre Tochter gesund zur Welt kam, kam meine Tochter in der 40ssw still zur welt.
Es war eine wahnsinnig schwierige Zeit und ich weiß, dass es auch für sie sehr schwierig war.
Was ich ihr immernoch sehr hoch anrechne ist, dass sie sich immer wieder bei mir gemeldet hat. Sie wusste nicht was sie für eine Reaktion zu erwarten hat und ist immer dran geblieben. Auch wenn ich nicht geantwortet habe. Das war so so viel mehr wert als ein Geschenk. Sowieso wollte ich keine Geschenke haben. Denn alles was wir nach der Geburt für unserer Tochter gekauft haben sollte von uns kommen und von niemand anderem.
Eine andere Freundin hat einen Stern mit dem Namen unserer Tochter taufen lassen. Das hatten mein mann und ich schon im Krankenhaus gemacht. Das konnte sie aber nicht wissen weil sie sich 1 Monat lang nicht gemeldet hat und uns die Urkunde dann an Heiligabend vor die Türe gelegt hat.
Sie meinte es gut, sagte sie hat andere sternenmütter gefragt hat und die alle fanden, dass das eine super Idee ist.

Ich fand es absolut Übergriffig und hätte sie eher zum Reden gebraucht als irgendein Geschenk.
Also ich kann dir aus meiner persönlichen Erfahrung sagen. Wenn du etwas machen möchtest schick ihr eine Karte und melde dich immer wieder bei ihr. Sei ihr nicht böse wenn sie nicht antwortet. Und wenn sie mit dir redet hör ihr zu.

Fast 2 Jahre nach meiner stillen Geburt habe ich immernoch ein tolles Verhältnis zu meiner Freundin und auch zu ihrer Tochter.
Wir haben mittlerweile noch einen kleinen Jungen in unserer Familie und sie hat ihr zweites Kind bekommen.
Sie war heute noch hier.

Stell keine Erwartungen an deine Freundin.
Und stell dich darauf ein, dass falls ihr weiterhin befreundet bleibt es immer schwer für deine Freundin sein wird. Das wird nicht weggehen. Auch mir fällt es manchmal sehr schwer jenachdem wie die Tagesform ust.

8

Wir haben leider selber eine Tochter beerdigen müssen.
Das du das Geschenk als übergriffig bezeichnest finde ich sehr traurig, es ist sehr sehr schwierig für Außenstehende mit trauernden Eltern umzugehen.
Viele sind total überfordert mit der Situation, was auch verständlich ist.

9

Von jemandem der sich einen Monat nach der Geburt nicht einmal gemeldet hat finde ich ein solches Geschenk absolut übergriffig.
Zumal auch die Art und Weise der "übergabe" ungeschickt war. Sie hat den Umschlag unter unsere fußmatte vor dem Haus gelegt und ich finde es sehr unpassend etwas mit dem Namen meines Kindes unter eine fußmatte zu legen wo womöglich dann noch jemand drauf tritt. Dann noch an heilig abend. Einem Tag der eh schon schwer genug für uns war. Wir hatten noch unsere kleine Tochter zuhause, es hätte auch gut sein können das ich dadurch komplett zusammenbreche. Wie labil man in dieser Anfangszeit ust weißt du ja sicher. Es war grundsätzlich einfach unglaublich unpassend für uns.
Zu dieser Zeit hatte ich auch wirklich kein Auge für die Gefühle anderer Menschen denn ich musste selbst gucken wie ich das überhaupt überleben kann.
Das du das traurig findest ist okay. Genauso ist es aber auch okay wenn ich sage dieses Geschenk war für mich übergriffig.

weiteren Kommentar laden
5

Sei für sie da. Biete ihr dein offenes Ohr an.
Manchmal braucht sie jemanden zum reden. Manchmal braucht sie nur ihre Ruhe.
Akzeptiere beides.
Keine Geschenke. Die sind eher für dich zum Abschied nehmen.
Und vor allem: frag auch in einigen Monaten nach.

Mich verletzt es, wenn ich mir 3 Monate nach der stillen Geburt anhören muss, jetzt sei es ja schon lange her und mir müsse es wieder gut gehen. Klar ist wieder Alltag eingekehrt. Aber das heißt nicht, dass jetzt alles wieder "okay " ist.
Ich würde mich freuen, wenn ich auch jetzt noch gefragt werden würde, wie es mir geht bzw wenn auch jetzt noch jemand signalisiert, dass er an mich und mein Schicksal denkt.

6

Ich war schon einmal in einer sehr ähnlichen Situation. Meine Schwägerin hat ihr Baby in der 40.ssw verloren, während ich schwanger war.

Wir haben uns bei ihnen gemeldet, Hilfe angeboten und ihnen gesagt, dass sie sich melden können, wann immer sie möchten.

Das hat sie auch gemacht und wir haben oft telefoniert, manchmal einfach nur miteinander geweint.

Wichtig war für sie immer, dass das Baby nicht vergessen wird. Dass auch Monate/Jahre später dieses Kind dazugehört, dass darüber geredet wird. Sie wollte zum Beispiel die Fotos herzeigem, über das Kind reden, über die Geburt...
Andere möchten das vielleicht nicht.

Am Geburtstag des Babys schicke ich ihr immer einen kurzen Text, einfach um sie zu erinnern, dass ich nach wie vor an ihr Kind denke und für sie da bin.

Als mein Sohn damals kurze Zeit später zur Welt gekommen ist, hat meine Schwägerin mich im Krankenhaus besucht. Sie hat sich für uns gefreut, obwohl es für sie natürlich schrecklich gewesen sein muss. Es sind viele Tränen geflossen...

Also, meld dich bei ihen, biete ehrliche Hilfe an. Akzeptiere ihre Bedürfnisse, auch wenn sie den Kontakt zu dir vielleicht gerade schlecht aushält. Verstehe sie, aber bleib für sie da.

Meine Schwägerin hat mittlerweile noch zwei gesunde Kinder bekommen! Das erste ist und bleibt aber unvergessen! 🌈

7

Ich habe meiner Freundin eine personalisierten Stern geschenkt mit dem Namen des Babys drauf. Der hängt jetzt schon viele Jahre mit einem Foto des Babys an der Wand