Hab wohl alles falsch gemacht :(

Hallo ihr Lieben,
ich bin gerade richtig deprimiert und könnte einfach nur heulen. Was ich hier schreibe, belastet mich schon lange, aber jetzt gab es gerade wieder einen Moment, der mir alles nochmal richtig vor Augen geführt hat...

Ich bin 32 und Mama einer Tochter. Ich war schon mal ein paar Jahre verheiratet, aber das klappte nicht, also Scheidung. Während ich noch in der Beziehung war, war ich jahrelang unglücklich und hab viel zugenommen. Als ich endlich geschieden war, ging es mir besser und ich nahm auch einfach so ab, ohne irgendwas geändert zu haben.
Dann hab ich den Papa meiner Kleinen kennengelernt. Einige Warnzeichen habe ich ignoriert, weil er mich meistens vergöttert hat und wir eine schöne Zeit zusammen hatten. Als wir 19 Monate zusammen waren, entschieden wir uns, dass wir ein Kind wollen. Hab aufgehört mit der Pille und zack war ich schwanger. Während der Schwangerschaft war ich sehr glücklich und ich schätze aus dem Grund habe ich auch abgenommen, einfach so. Am Tag der Entbindung (vor der Entbindung!) wog ich weniger als vor der Schwangerschaft. Meinem Körper ging es perfekt, meiner Kleinen auch, mein Leben war perfekt.
Dann ging es mit meinem Partner bergab. Ich sehe mich momentan eigentlich als alleinerziehend, obwohl er noch bei uns wohnt bzw. schläft, weil meistens kommt er nur nachts heim. Seit es so schlecht läuft, hab ich auch wieder zugenommen, mehr noch als vor der SS, meine Haut ist voll mit Pickel, meine Haare werden einfach nicht mehr schön und sind trotz waschen ständig fettig. Ich fühl mich einfach nicht mehr schön und auch mega unglücklich. Ich gehe nicht mehr gern raus, weil ich mich für mein Aussehen schäme.
Wenn ich jetzt meinen alten Freundeskreis anschaue, könnte ich einfach nur weinen. Die meisten sind schon ewig lange zusammen, heiraten jetzt, bekommen Kinder. Ich frage mich, warum ich denn mit den Männern nie Glück habe? Was mach ich falsch? Warum darf jeder glücklich sein und ich falle immer weiter in ein Loch? Es wird immer schlechter anstatt besser.
Beruflich läuft es perfekt, meine Eltern sind perfekt und immer für mich da und meine Kleine ist sowieso mein Sonnenschein, aber wieso klappt es in der Liebe nicht? So viel erwarte ich doch auch nicht... es ist zum Verzweifeln.

3

Es ging dir gut als du selbstwirksam wurdest und dein Leben in deine Hände genommen hast.
Vielleicht kannst du da anknüpfen und dich wieder aus einer unglücklichen Beziehung befreien?

Das hat doch nichts mit Scheitern zu tun, sondern mit Mut, Raum für Glück zu schaffen. Weißt du, wie oft ich ins Klo gegriffen habe mit Männern?

Mir geht es erst gut, seit ich mein Glück ganz konsequent von niemanden mehr abhängig mache. Die Erkenntnis, dass ich es mir selbst schön machen kann (gut essen, schöne Dinge unternehmen, mir Ruhe gönnen) und dass ich dadurch glücklich bin, hat mir viel innere Stabilität gegeben. Ich würde niemals wieder einen Mann in mein Leben lassen, der diese Stabilität gefährdet. An mich ran lasse ich nur, wer mir gut tut.

5

Das ist ein toller Beitrag! Du hast so Recht.

@TE: Ich hatte rückblickend auch immer Angst vorm Alleinsein und hab an toxischen Beziehungen festgehalten, teilweise über Jahre, bis ich körperlich und psychisch ein Wrack war.

Ich musste lernen, alleine zu sein. Ich bin von meinem Elternhaus direkt zu meinem ersten Freund und von ihm direkt zum nächsten. Ich habe nie gelernt alleine zu sein. Und es war hart. Aber irgendwann kann man die Vorteile erkennen und sehen, wie schön das Leben ist - auch mal ohne Partner. Und: Du hast ein Kind, das heißt so ganz alleine wirst du die nächsten Jahre nicht sein.

Dein Körper zeigt dir, dass du dringend was ändern musst. Nimm dein Leben in die Hand, trenn dich und bau dir für euch beide ein neues schöneres Leben auf. Vllt. solltest du ergänzend therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, darüber kannst du ja mal nachdenken.

Allea Gute 🍀

6

wie recht du hast, liebe Birkenhexe

DANKE für diese wahren Worte

1

wieso wirst du die Last nicht los, du merkst, dass es dir nicht gut tut, dann beende es, finde dich selbst, dann wirst du auch den passenden Partner finden

2

Wenn ich lese, dass du andere beneidest, dann schleicht sich bei mir der Gedanke ein, dass du einfach irgendeinen Mann nimmst um nicht alleine zu sein. Das wäre nämlich auch ein Grund warum du Warnsignale übergehst.
Aus Frust beginnst du zu essen.

Ich kann dir nur raten, erstmal alleine zu leben. Mit dir selbst klar zu kommen.
Es nützt nichts an etwas festzuhalten, dass nicht da ist.
Andere zu ändern ist schwer, aber du kannst dich selbst ändern um glücklich zu werden. Dazu bedarf es nicht unbedingt einer Partnerschaft. Nur weil andere nach außen wie eine heile Familie wirken, muss es nicht so sein. Vergleiche bringen nichts.

4

Was ich jetzt schreibe hört sich bestimmt seltsam an, aber ich habe das Gefühl, du bist nur dann "schön" wenn dich ein anderer (dein Partner) so sieht.
Das mit deinem Partner ist die eine Sache und an die solltest du sicher auch ran gehen. Bin mir nicht sicher, ob er der Falsche ist. Dazu schreibst du zu wenig, warum er nur noch nachts heim kommt etc. Vielleicht ist das ein Kreislauf? Du merkst, dass das Interesse von deinem Mann an dir nachlässt bzw. einfach die "Schmetterlinge im Bauch" weg sind, lässt dich selbst hängen und das reizt den jeweils aktuellen Partner dann eben noch weniger, was dich noch mehr runter zieht.

Irgendwie habe ich das Gefühl, du musst erstmal stark an dir, deiner Einstellung zu dir, deinem Selbstbewusstsein etc. arbeiten, bevor du einen Mann dafür verantwortlich machst, dass es mit der Liebe nicht klappt?
Ist echt nicht böse gemeint!! Es gibt Beratungsstellen, zu denen du erstmal alleine gehen kannst. Vielleicht liegt das Problem doch in der Partnerschaft, dann könntet ihr auch eine Paarberatung anfangen?

Wünsch dir auf alle Fälle, dass es bald wieder besser läuft und alles Gute!

7

Manchmal neigen wir dazu, die roten Warnsignale grün anzumalen, weil wir denken, es sei Liebe.
Die einzige Person, die dich wirklich lieben sollte bist du! Und damit kannst du heute anfangen.

Das was du schon geschafft hast, erreichen andere gar nicht.
Im Job läuft alles toll, du hast eine tolle Beziehung zu deinen Eltern, wundervolle Kinder. Mach dir bewusst, dass andere auf dich schauen und sich denken: wieso klappt das bei mir nicht?

In solchen Phasen denke ich immer an den Spruch: Unter jedem Dach ein Ach.
Du kannst heute etwas verändern. Mach dir einen Termin bei der Kosmetikerin oder beim Friseur, fang an ein Selbstliebe-Journal zu schreiben, tu etwas nur für dich.
Es ist ein Trugschluss, dass andere Menschen uns glücklich machen können. Nur du selbst kannst dich glücklich machen. Daraus resultiert, dass du andere Menschen die dir gut tun anziehen wirst. In ein paar Monaten ist deine Welt vielleicht schon eine ganz andere als heute.

Eine gute Beziehung funktioniert meines Erachtens aus zwei glücklichen Menschen, die sich gemeinsam noch etwas glücklicher machen. Aber das Fundament bist du.

Du darfst glücklich sein. Du kannst heute damit anfangen.

Alles Liebe!