Ich kann nicht trauern!!!

    • (1) 30.10.06 - 17:02

      Hallo!
      Ich hatte vor 2 Wochen eine Fehlgeburt in der 12. Woche. Ich war total geschockt weol ich fest davon überzeugt war das alles gut geht. Aber ich war wie gelähmt, als würde der Körper nicht mehr mir gehören. Ich war sicher das die trauer noch kommt.
      Nun ist letzte Woche noch meine Oma ziemlich plötzlich gestorben und immer noch nix. Ich spüre keinen Schmerz, Keine Trauer.
      Ich hatte berreits im mai eine Fehlgeburt und damals hat mich der schmerz fast zerrissen.
      Ich bin traurig wenn ich schwangere sehe oder an dem leeren haus meiner Oma vorbei fahre aber es ist so weit weg. So völlig unrealistisch.
      Ich muß doch trauern! Ich fühle mich so schlecht weil ich es nicht tue.
      Bin ich so eiskalt? Wo sind meine gefühle?

      Anni

      • (2) 30.10.06 - 17:14

        Hallo Anni,
        gräm Dich doch nicht noch zusätzlich. Zwei so Schicksalsschläge waren einfach zu viel. Du brauchst erst mal Ruhe und etwas Zeit. Dann stellt sich auch die Trauer ein.

        Du bist ganz sicher nicht eiskalt. Ich bin mir sicher es ist nur eine Schutzfunktion Deines Körpers. Wenn Du Dich etwas erholt hast, dann wird er Deine "gebremste" Trauer zulassen.


        Alles Gute für Dich


        #kerze #kerze

        Liebe Anni,

        unser Körper und unser Unterbewußtsein sind weise. Sie können Dinge so verarbeiten, dass wir letztendlich geschützt sind. Die Erfahrungen, die Du im Mai gemacht hast, die Trauer, das Leid...sind wie Krankheiten, gegen die Du Antikörper entwickelt hast. Die Weisheit unseres Körpers und unseres Unterbewußtseins sorgt meistens dafür, dass wir nur das dosiert bekommen, was wir ertragen können.

        Ich habe meine Mutter 1/2 Jahr lang sterben, ja krepieren sehen. Das war ein unglaubliches Leid für mich. Ich dachte, ich könnte es nicht aushalten. Letztendlich - als sie endlich gehen durfte - habe ich kaum getrauert. Ich war richtiggehend froh, dass sie von ihrem Leid erlöst war und endlich gehen durfte. Ich befand mich wie Du in einer Saugglocke - fast traumwandlerisch. Es kam mir vor, als wäre ich im Zeitraffer um Jahrhunderte gealtert. Ich habe mir auch Vorwürfe gemacht, hielt mich für kalt...aber das war nicht so. Ich habe einfach schon vorher diese Dinge verarbeitet. So konnte ich besser mit dem Tod meiner Mutter umgehen, sie gehen lassen, loslassen. Das hatte nichts mit Verdrängung zu tun. Ich denke immer liebevoll an sie - aber ohne Leid. Ich glaube, auch bei Dir hat es nichts mit Verdrängung zu tun. Es fühlt sich anders für mich an.

        Sag Dir einfach, dass Du im Moment von Deiner inneren Weisheit getragen wirst, einer Weisheit, die Dir gar nicht so bewußt ist. Und doch ist es so, dass Du für diese Weisheit mit harten Erfahrungen bezahlt. Sie sorgt jetzt dafür, dass Du nicht zusammenbrichst und Deine Trauer einen anderen Ausdruck gefunden hat. Du bist nicht kalt. Du hast es nach allem einfach verdient, nicht so leiden zu müssen. Sei froh, dass Du loslassen kannst. Sei froh, wenn es so bleibt. Es sollte unser Ziel sein, so wenig wie möglich zu leiden.

        Denke - wenn Du kannst - an Deine Omi und an Deine Kinder mit einem Lächeln.

        Alles Gute! #liebdrueck

        Ich glaube nicht das du eiskalt bist, ich denke mal das bei Dir zuviel auf einmal kam, erst die Fehlgeburt,dann der Tod deiner Oma.
        Du zeigst doch schon das Du trauerst, nämlich wenns Dir schlecht geht wenn Du andere Schwangere siehst. Hast Du schon Kinder überhaupt? Ich habe auch ein Kind verloren in der 9SSW und das war ein Wunschkind,ich habe damals auch sehr gelitten, aber ich habe damals schon eine Tochter gehabt und bin somit besser damit klar gekommen.
        Ich wünsche Dir alles alles gute und auch wenn es kein Trost ist, manchmal sagt man ja das wenn man eine Fehlgeburt hat, daß vielleicht das Kind nicht gesund war. 2 Wochen sind keine Zeit und ich denke mal das Du auch ständig dran denkst und das sind auch gefühle. Ich finde es auch gut das du drüber redest, daß ist auch sehr wichtig, ich habe das nicht gemacht am Anfang und bin damals sehr in die Breite gegangen. Wenn du jemanden brauchst zum reden dann schreib einfach, ich höre gerne zu.
        Viel Glück noch und eine liebe Umarmung zum Trost
        powerfrau

        • Hallo Powerfrau!

          Nein ich habe noch keine Kinder. Beide Schwangerschaften waren geplant. Nach der ersten Fehlgeburt tippten die Ärzte auf einen Herzfehler und das letzte mal waren schwerste missbildungen schon auf dem us bild zu erkennen.
          Es werden jetzt eine ganze reihe untersuchungen gemacht um auszuschließen das es an uns liegt.
          Die Angst vor den ergebnissen kommt jha auch noch dazu.
          Donnerstag erfahr ich mehr.

          LG

          • Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und denke immer positiv, daß ist sehr wichtig.
            Vielleicht kannst Du mir ja beim nächsten mal was positives schreiben. LG Antje

      (7) 31.10.06 - 08:51

      Liebe Anni,

      Du bist nicht eiskalt. Es ist ein "Schutzmechanismus" deines Körpers.
      Ich denke, du bist in einer Art Schockzustand.
      Für deine Sternchen und deine Omi zünde ich eine #kerzean
      Sei lieb#liebdrueck
      Martina mit Tränen in den Augen und Mariann und 2*im Herzen
      www.mariann.de.ki

      Ach süsse

      Mensch du denk sowas nicht, bitte.

      Du bist nicht eiskalt.

      Manchmal spielt einem der Körper einen Streich und der Schutzmechanismus zeigt einen anderen Weg.

      Die Zeit der Trauer wird noch kommen, da bin ich mir sicher.

      Wünsche Dir viel Kraft


      LG adelinababy

      (9) 31.10.06 - 23:44

      Liebe Anni,

      Du bist nicht eiskalt, jeder verarbeitet dieses Schicksal anders.

      Dich hat es beim ersten Mal fast zerissen u. jetzt warst Du wie gelähmt, als würde der Körper nicht mehr Dir gehören, wie Du schreibst, das ist ein eigenschutz Deines Körpers auf Grund des großen Schocks, plötzlich noch Deine Oma.. das war zuviel, Du hattest gar keine richtige Zeit um Deine Gefühle zuzulassen. Das Schicksal hat Dich voll im Griff. Deine Reaktion ist durchaus o.k. Deine Seele braucht das momentan so, da es sonst wahrscheinlich zuviel wär..

      Die Realität holt leider jeden von uns irgendwann ein u. dann ist Deine Zeit der Trauer da u. dafür wünsche ich Dir ganz viel Kraft!#klee

      Alles Liebe u. Gute!#herzlich
      Susi

Top Diskussionen anzeigen