Wie soll ich meine Ausschabung verarbeiten?

    • (1) 04.12.06 - 22:17

      Vor drei Wochen hatte ich eine Ausschabung.War schon die zweite. Letztes Jahr Weihnachten hatte ich die erste.
      Damals hatte es mir sehr geholfen, darüber zu reden. Doch jetzt habe ich den Eindruck, es gibt nichts mehr, was ich sagen kann und was andere mir sagen können.
      Dachte, es wäre gut, mehr zu erfahren. Doch das ist gar nicht so einfach. Weiß jemand einen guten Tipp?

      • (2) 04.12.06 - 23:56

        Hallo!
        Ich versteh sehr gut was du fühlst. Ich hatte vor sechs Wochen meine zweite Ausschabung. Ich erste war die Hölle, ich war nur noch am heulen und am boden zerstört. Aber diesmal ist es völlig anders. Ich rede so gut wie garnicht drüber weil ich denke ich will die Leute ja nich nerven weil ich immer wieder mit dem thema anfange. Aber das einigeln ist absolut keine Lösung. Rede drüber. Mir schwirren ständig neue fragen durch den Kopf. Red mit deinem Partner drüber was dich für Fragen beschäftigen. Oder schreib hier ins Forum, mir hilft es immer sehr mit selbst betroffenen Frauen darüber zu reden.

        Alles Gute
        Anni + 2#stern

        • (3) 05.12.06 - 21:52

          Liebe Anni,
          mir hat deine Nachricht sehr gut getan.
          Vor allem, weil ich das Gefühl habe, dass du mich zumindest ein bisschen verstehst und auch ähnlich reagiert hast.
          Ein gemeinsames Schicksal verbindet ja doch ein wenig.
          Dir alles Gute!

      (4) 05.12.06 - 19:04

      Hi,

      ich selber hatte eine Fehlgeburt aber es war soooo schwer. Denn es wußte auch jeder Bescheid. Es gibt dennoch einen Satz den mir mein FA damals sagte und den möchte ich dir mit auf den Weg geben. Dieser Satz hat mir damals sehr geholfen...

      Und zwar......

      "Es ist wie in der Natur, manchmal muss man mehrere Samen einpflanzen damit eine Blume wächst"

      Ich denke er hat sooooo recht damit.

      Ich drück dir die Daumen, dass es beim nächsten Mal klappt.

      LG Bianca

      • (5) 05.12.06 - 21:54

        Liebe Bianca,
        ich habe mich sehr über deine Nachricht gefreut! Gerade heute konnte ich es gut gebrauchen. Eine Freundin hat mir bei einem Telefonat erzählt, dass sie schwanger ist. Mein Kind wäre jetzt ungefähr so alt wie ihrs.
        Natürlich habe ich ihr nichts davon erzählt. Ich freue mich ja auch für sie.
        Trotzdem...
        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen