9. SSW Arbeit und Übelkeit - wie schafft Ihr das alle?

    • (1) 02.10.07 - 10:20

      Hallo Ihr Lieben,

      ich bin - so wie die meisten von Euch wohl auch - in der Arbeit. Ich bin mit unserem 2. Baby in der 9. SSW schwanger. Ich hab nur ein paar Kollegen Bescheid gesagt, denen ich vertraue. Aber dem Kollegen, dem ich lieber aus dem Weg gehe, sitzt direkt vor meiner Nase.
      Ich möchte erst in ca. 3 Wochen Bescheid sagen. Ich hatte bereits eine MA und damals wussten es bereits alle. Das war sehr unangenehm im Nachhinein.
      So, nun zum eigentlichen Problem. Ich sitze hier und mir ist so unendlich schlecht. Ich fühl mich grausig. Von der Übelkeit friert mich (seltsam, oder?). Ich hab überhaupt keinen Schimmer wie ich diesen Tag überstehen soll.
      Wie macht Ihr das bloß?

      Alles Liebe,
      Iris+Julius(18 Monate)+#ei (8+3)

      • (2) 02.10.07 - 10:25

        hallo iris,

        ich drück dich mal #liebdrueck

        is schon blöd wenn es einem nicht gut geht *seufz*
        musst das bester draus machen.


        hab zum glück nicht wirklich mit übel zu kämpfen.


        lg domi #blume
        11.SSW

        Also mir geht es genau wie dir sind ja ungefähr gleich weit!!!

        Hab auch keinen Schimmer wie ich den Tag überstehen soll bzw. wie ich mit meiner Arbeit fertig werden soll kann mich vor lauter Übelkeit fast ned konzentrieren...

        Bei mir wissen es auch nur ein paar Leute in der Arbeit möchte auch noch ca. 3 Wochen warten, is zwar meine erste SS also musste noch nicht die traurige Erfahrung wie du machen aber trotzdem bin ich mal vorsichtig man weiß ja nie!!!

        Wünsch dir alles gute und Zähne zusammenbeissen... was anderes hilft glaub i ned...

        GLG Kerstin

        • Ihr lieben, wenn es euch doch so schlecht geht, dann meldet euch krank und geht heim, Magen-Darm-Infekte ( !) gibt es zu dieser Jahreszeit jede Menge, da müsst ihr niemandem sagen, was wirklich ist.Wenn ich auch eigentlich jedem nur raten kann, gleich Bescheid zu geben, da man ja auch viele Rechte hat als werdende Mama, die äusserst nützlich sein können. Und das gerade in den ersten 12 Wochen.

          Lg, Kerstin

          • (5) 02.10.07 - 11:44

            Hallo Kerstin,

            Du hast recht. Allerdings hab ich ein Problem. Mein Chef ist schwul und notorisch eifersüchtig auf meine SS, mein Kind und er versucht mich zu beeinflussen, dass wir kein 2. Kind bekommen. Ist das nicht anmaßend? Ich finde schon. Aber es ist trotzdem ein guter und gutbezahlter Job.

            Also muss ich schaun, dass wir auch schwanger bleiben. Sollte er merken, dass ich über ein 2. Kind nachdenke, bzw schwanger bin und das Baby dann verlieren, dann würde es hier sehr ungemütlich für mich.

            Viele liebe Grüße,
            Iris

      (6) 02.10.07 - 10:29

      Hallo

      Das hab ich mich auch manches mal gefragt! Mir war auch immer kalt und ich hab dauernd gedacht ich würd ne Erkältung ausbrüten :-(

      Du Ärmste und dann noch Kollegen die man nicht mag...und wenn du dich vielleicht n paar Tage krankschreiben lässt? Kann doch sein, dass man bei dem Wetter erkältet ist - musst ja nicht sofort mit allem rausrücken ;-)

      Bald wird es besser! Bestimmt

      LG
      Hikaru

      • (7) 02.10.07 - 11:41

        Hallo Hikaru,

        Du hast völlig recht. Und auch Deinen Vorschlag werde ich mir wirklich überlegen. Jetzt hab ich nur mehr heute. Dann erst einmal frei bis Montag... und dann schau ich mal was ich mache.

        Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne SS.

        Liebe Grüße,
        Iris

    (8) 02.10.07 - 10:29

    Hallo Iris,

    mir geht's aehnlich wie dir - mir ist seit der 6. SSW fast jeden Tag ununterbrochen schlecht. Bei mir in der Arbeit weiss noch niemand etwas. Werde das auch erst in 2-3 Wochen sagen.

    Ich weiss auch nicht, ich versuch, es so gut wie moeglich zu verbergen - esse staendig kaugummi oder mandeln oder sowas (natuerlich heimlich, was gar nicht so einfach ist, weil wir in einem Grossraumbuero in einer 4er Gruppe sitzen)

    Naja, man muss da halt mal durch - hilft ja nichts..

    Kopf hoch!! Wird auch wieder besser!! (Hoffe ich zumindest!)

    LG, Sashimi und Kruemelchen (10+0)

    • (9) 02.10.07 - 11:48

      hallo Sashimi,

      ich bin auch in einem 4-Mitarbeiter-Büro und ich werde ständig von dem blöden Kollegen auf meine ewige Esserei angesprochen. Das ist aber die einzige Möglichkeit die Übelkeit überhaupt in den Griff zu bekommen.
      Während der 1. SS hab ich ständig Ingwertee getrunken. Der hilft auch super, aber hier wissen das alle noch. Und damit wäre dann klar, dass ich wohl schwanger bin. Daher trinke ich zu Hause Tee und hier versuche ich tapfer zu sein.

      Viele liebe Grüße und alles Gute für Dich und Dein Krümelchen

      Iris

(10) 02.10.07 - 10:32

Hi Iris! #herzlich
Mir geht es genauso. Heute muß ich zwar nicht arbeiten, aber mein Sohnemann ist sooo anstrengend! Heute Nacht habe ich auch kaum geschlafen, weil ich mir ständig Gedanken gemacht habe. Die Übelkeit nervt mich auch. Vor allem muß ich ja auch noch für meine Liebsten etwas kochen.... Iiiieeeeh #heul
Bei der 1. SS ging es mir soooooooo gut!

Ich glaube, da müssen wir einfach durch! In ein paar Wochen haben wir es geschafft und uns geht es besser! #freu

Ich wünsche Dir einen schönen Tag! #herzlich
Halte durch!

LG
Simone mit #baby (19 Monate) und #ei (9.SSW)

  • (11) 02.10.07 - 11:02

    Liebe Simone,

    vielen Dank für Deinen lieben Zuspruch! Ja, wahrscheinlich hast Du recht. Augen zu und durch.
    Bei Julius war mir zwar auch übel, aber nicht annähernd so schlimm. Ja, und die Tage, die auf durchwachte Nächte folgen sind irgendwie noch schlimmer.

    Ich bin soooo froh, wenn wir endlich diese Wochen überstanden haben. Mir ist klar, dass das meine letzte SS sein wird. Aber ehrlich gesagt, diese Zeit kann ich trotzdem nicht genießen. Gehts Dir da auch so?

    Viele liebe Grüße und vielleicht bis bald,

    Iris + Julius (18 Monate) + #ei (9. SSW)

    • (12) 02.10.07 - 15:08

      Mach Dich nicht verrückt! ;-)
      Mir geht es auch so. Die 2. SS läuft irgendwie nebenher. Schade eigentlich! Bei mir wird es nämlich auch die letzte SS sein, und eigentlich wollte ich sie so richtig genießen!

      Schönen Tag! #sonne

(13) 02.10.07 - 10:34

hallo iris,
ach je .... lass dich mal #liebdrueck
mir wars bis zur 14. woche auch so schlecht .... ich hab dann immer was gegessen, kekse geknabbert und so, das hat meist geholfen. ich hab auch viel fencheltee getrunken, immer so kleine schlucke, der hat mir auch geschmeckt (!). also vielleicht findest du auch einen lieblingstee raus und den flößt du dir am besten permanent ein, dann ist dir auch nicht mehr so kalt.
von den blutwerten (z.b. schilddrüse) ist alles ok bei dir? das könnte auch noch was sein, wo man sichergehen sollte.
ist halt blöd, dass dein zimmerkollege nicht bescheid weiß - da hilft nur ab und zu rausgehen und z.b. auf dem klo (!) abzuhängen, an die wand lehnen und mal durchzuatmen (da musste ich jedenfalls hin - ruheraum gibt es trotz 6000 mitarbeitern in meiner firma natürlich nicht ....!) wenn es möglich ist, leg dich am besten hin.
und wenns ganz schlimm ist, bleib zu hause. ich bin so froh, dass diese phase rum ist, obwohl ich seitdem dauernd irgendwas anderes habe (migräne, nerven eingeklemmt, natürlich alles ohne schmerzmittel, und jetzt auch noch schnupfen und fieber ... juchu) aber jetzt wissen ja alle bescheid und den bauch sieht man auch schon - da ist es noch was anderes ....
ich wünsch dir weiterhin viel kraft! es wird ganz bestimmt besser - es dauert halt leider ... aber du bist nicht allein :-)
liebe grüße und gute besserung!
anjulia #klee
18. ssw


  • (14) 02.10.07 - 11:54

    Liebe Anjulia,

    ich sehe Du bist aus München - da befinde ich mich tagsüber auch immer! ;-)
    Ich bin in einer wesentlich kleineren Firma, es gibt sogar eine Liege (wurde bei meiner ersten SS angeschafft), aber wenn ich mich da ständig hinlege ist das auch auffällig.
    Ich hab grade mal Deinen Tipp ausprobiert, bin aufs Klo und hab ein paar Mal ordentlich durchgeschnauft und mich auf den Deckel gesetzt. Tat richtig gut nicht schauspielern zu müssen. Ich glaube es ist alles ok mit mir. Ich weiß zwar, dass im Mai diesen Jahres festgestellt wurde, dass ich ein bisschen mehr Jod zu mir nehmen muss weiß meine Schilddrüse sonst ein Problem kriegt, aber das mach ich seither auch. Danke für den Tipp auf jeden Fall. Das werd ich am Donnerstag beim Arzt noch mal ansprechen!!
    Mensch, es tut mir leid, dass Du so erkältet bist und mit Migräne und so geplagt bist! #liebdrueck Hoffentlich wird das bald besser!
    Ich wünsch es Dir von Herzen! Und außerdem (trotz allem anderen) eine wundervolle SS!

    Alles Liebe ,

    Iris

(15) 02.10.07 - 10:47

Hallo Iris!

Ich kann Dein Leiden so gut nachvollziehen!!!
Kämpfe nun seit über einer Woche mit Dauerübelkeit. Mittlerweile ist es so unangenehm, dass ich einfach nicht zur Arbeit kann.

Wenn ich arbeiten gehe, halte ich einfach nicht mein Pflichtarbeitszeit von 8,5 Stunden durch. Ich bin die ganze Zeit nur damit beschäftigt, mich aufs "nicht-brechen-müssen" zu konzentrieren #schwitz und mittags bin ich dann so erschöpft #gaehn, dass ich nach Hause muß.
Dann rege ich mich natürlich auf, dass ich auf der Arbeit nichts vom Tisch schaffe, bekomme Bauchschmerzen und schlechte Laune.

Bin heute zu Hause geblieben und werde nachher zum Arzt gehen. Vielleicht kann er mir ja irgendwas gegen die Übelkeit verschreiben oder mich für ein paar Tage außer Gefecht setzen.

Drück Dir die Daumen, dass Du den Tag rumbekommst. Ich habe mich nun bereits 3 Tage gequält und heute konnte ich einfach nicht mehr...

Ganz liebe Grüße
Tanni + Bebi (9+2)

(16) 02.10.07 - 10:51

Mir war es auch so schrecklich übel und das hielt auch eine ganze Weile an. Ich habe es meinem Chef und den Kollegen eigentlich gleich erzählt, weil ich dachte, dass sie mein Tief dann bestimmt besser verstehen können. Letztendlich ging es gar nict mehr und ich war fast 4 Wochen krank geschrieben, wweil ich im Aussendienst war und auch kotzen musste.

Mittlerweile ist es wieder besser und ich bin wieder arbeiten.

Ich würde es jederzeit wieder sagen, denn sollte etwas schiefgehen mit der Schwangerschaft, würden meine Chefs Bescheid wissen und mich auch dabei unterstützen bzw. verstehen, wenn ich ein zwei Tage zu Haus bleibe.

Muss aber dazu sagen, dass meine Chefs sehr verständnisvoll sind!

(17) 02.10.07 - 11:10

Hallo Iris,

ehrlich gesagt, ich würde Deine Kollegen einweihen. Dann nimmst Du Dir mal den größten Druck weg. Und wirst sehen, die Übelkeit wird dann auch besser! ;-) Mir machte es auch sehr zu schaffen diese Heimlichtuerei! Und ich war sowas von erleichtert, als alles offengelegt war! Dann kannst so oft auf WC und in die frische Luft wie notwendig ist - ohne schlechtes Gewissen!

Außerdem: ich habe mir auch gedacht, sollte wirklich etwas mit dem Baby passieren, dann verbreitet sich die Nachricht ohnehin in der Firma ...

Also, fass Dir ein Herz und weihe Deine Kollegen ein! #klee

LG Martina

(18) 02.10.07 - 11:20

Mmh, wenn nix rauskommt und du wirklich nur Übelkeit hast, ist das echt unangenehm. So langsam fang ich an darüber glücklich zu sein, dass meine Übelkeit immer mit Rückwärtsessen endete. Danach ging es mir grundsätzlich prima. Und ich konnt auch wieder in Ruhe essen und arbeiten.

Wenns gar net geht, und dein Kollege was mitbekommt von wegen Übelkeit, dann helfen so andeutungen, wie "was flasches gegessen" oder "magen-darm-infekt" eigentlich ganz gut.

Ab und an triffts mich jetzt immer noch, dass mir va morgens schlecht ist, wenn ich nicht ausgeschlafen bin (zudem bin ich noch nett erkältet), und dann ess ich 2-3 Chips für die akute Übelkeit und schaue, dass ich möglichst schnell was deftiges (wurstbrötchen etc) in den Magen bekomme. Vllt hilft dir das. Chips und Cracker, aber in Maßen, nicht in Massen. Bei mir reichen 2 Stück pro viertel Stunde (auf der Autobahn kann man sich halt ganz schlecht mal spontan ein Wurstbrot machen *G*). Und viel trinken.

Ich drück die daumen, dass das mit der Übelkeit bald besser ist. Viele Grüße
Fischli mit Würmlimann 30. SSW

  • (19) 02.10.07 - 11:58

    Hallo Fischli,

    das ist ein Super-Tipp. Ich werde mir heute gleich mal Kräcker anlachen und die immer mal wieder essen. Das hört sich nach einem guten Plan an.

    Liebe Grüße,
    Iris

Top Diskussionen anzeigen