Kindsbewegungen und Kindslage???

Liebe erfahrenen Mitschwangeren!
Kann man eigentlich aufgrund der Kindsbewegungen erahnen wie das Kind im Bauch liegt? Ich meine: Tritte oben=Kopf unten oder umgekehrt? Und was ist dann mit den Tritten quer über (oder unter) dem Bauch? Oder hat das nichts damit zu tun? Weiss das jemand?

1

Ich habe keine Ahnung ob man es wirklich erahnen kann. Heute war der Kopf im Becken. Die Bewegungen sind derzeit rechts in der Seite und im Oberbauch zu merken. Schluckauf hatte es heute auch schon. Das habe ich eher so in Höhe meiner Blindarmnarbe gemerkt. Zwischendurch war aber so viel "Gerüsel" im Bauch, dass ich nicht weiss ob es noch so liegt wie heute morgen bei der Hebi (die es übrigens irgendwie ertasten konnte)

2

Ich denke schon, dass man das an den Tritten spüren kann.

Unser Kleiner hat sich am Sa. in BEL gedreht #klatschund das habe ich a) durch deutliche Spannungen und Bewegungen gemerkt.
und b) hatte ich danach eine "prima" Blasen -und Darmmassage.#schwitz
Mittlerweile denke ich, er liegt wieder richtig, da ich doch vermehrt Tritte in die Rippengegend habe und auch wieder Großalarm im Bauch war.
Allgemein denke ich aber, dass das sicher von Frau zu Frau unterschiedlich ist. #kratz Je nachdem auch, wo die Plazenta liegt. Und bei den Bewegungen in der Mitte usw. sollten wir dran denken, dass die Zwerge z.B. auch Arme haben.;-)
Obwohl ich mir einbilde es zu wissen, bin ich doch immer auf die Untersuchungsergebnisse gespannt.

#herzlich