Schwanger und Besuch in Industrie/Chemieunternehmen?

Hallihallo,

Anfang Sept. ist in der Firma meines Mannes Tag der offenen Tür.

Es ist ein Chemieunternehmen, wo so ein spezieller Kunststoff u.a. hergestellt wird.

Mein Mann sagt, ich darf da ohne Bedenken mal durchgehen zum Gucken. Die Firma ist auch immer sehr auf Sicherheit bedacht, man spaziert dann da mit Schutzbrille und Gehörschutz rum, könnte sein dass es ziemlich laut ist bei den Maschinen... Er meint ich gehe ja da nur durch, könnte nur sein, dass es auf den Fluren nach diesem Kunststoffzeug riechen würde.

Schadet das evtl. meinem Krümel oder ist das Quatsch?

Frage deshalb, weil ich mir nicht sicher bin, alle sagen das wäre Quatsch, sonst würde ich morgen nämlich mal meinen FA fragen, wenn ich bei dem bin... #kratz

LG
Stephie + #baby 15. SSW

1

hallo!
ich arbeite in einem unternehmen in dem auch mit chemikalien gearbeitet wird. es stinkt manchmal auch ganz schön, aber es soll wohl nicht gefährlich sein. es gibt bestimmte stoffe, die sollte man auf keinen fall während der schwangerschaft einatmen, das sind dann meist diese wo der totenkopf drauf ist. die meisten anderen chemikalien darf man nur in bestimmten konzentrationen nicht einatmen, das sind dann aber meist die gleichen richtlinien wie für nichtschwangere. wenn die firma deines mannes sehr auf sicherheit achtet werden diese werte bestimmt nicht überschritten, außerdem gelten die auch immer für 8 stunden. wenn du jetzt also nen rundgang durch die fabrik machst dürfte keine gefahr für deinen krümel bestehen.
die gefahr, das dir schlecht wird von diesen gerüchen ist immer gegeben.

lg nadja #ei 10+5