Mit Erkältung ins Krankenhaus?

Hallo zusammen,

ich verzweifle langsam :-(: ich bin seit Weihnachten total erkältet, mit mir mein dreijähriger Sohn und es ist keine Besserung in Sicht. Ich bekomme schlecht Luft und schlafe dadurch kaum. Mein Arzt ist leider erst ab Montag wieder da, von seiner Vertretung halte ich nicht viel. Bei meiner Frauenärztin war ich schon am Dienstag und nehme seitdem Nasentropfen. Aber auch die wirken nur begrenzt und für kurze Zeit.

Nun ist mein KS für den 15.1. geplant. Ich soll mich bis dahin viel ausruhen, was mit meinem Sohn leichter gesagt als getan ist. Mein Mann kann sich auch nicht unentwegt frei nehmen.

Was meint ihr: kann ich morgen ins KH fahren in die Gyn in der Hoffnung, dass sie mir ein geeignetes Antibiotikum verschreiben und ich mal zur Ruhe komme. Wenigstens nachts. Oder ist das übertrieben?

Über Nachrichten freue ich mich und bedanke mich vorab!!!

LG Lina

1

hallo lina,

zu allererst gute besserung. nimmst du nur nasentropfen?
ich würde erstmal alle hausmittel ausprobieren: inhalieren mit salzwasser. wickel...usw.
hast denn fieber?
antibiotika würde ich ich als allerletztes nehmen.. aber zum arzt würde ich morgen gehen, und mal schauen, ob er dir zumindest noch etwas verschreibt..

liebe nachtgrüße,
maielfe