Geburtseinleitung- Was kommt auf mich zu?

Hallööö,


Frage steht ja schon oben.
Habe gerade von meiner FA einen Einweisungsschein zur Geburtseinleitung bekommen. Ich habe wirklich sehr starke Hautprobleme (Neurodermitis, momentan kaum auszuhalten) und deswegen meinte sie heute, ich solle mich doch vorstellen im KKH.

Fahre gleich nach dem Mittag hin. Was kommt jetzt auf mich zu? Muss ich gleich da bleiben? Naja das könnt ihr ja auch nicht wissen #schein ;-)

Wer von euch hatte schon mal eine Einleitung? Was wird da gemacht?

Kati
HEUTE ET #huepf

1

hallo du,

leider kann ich dir auch nicht sagen was passiert, aber ich bekomme morgen auch ne einweisung meiner FA für die klinik. bin heute schon bei ET+5.. nix tut sich :-(
ich glaube es ist immer von der klinik abhängig, ob sie dich da behalten oder dich nochmal nach hause schicken.. da du noch nicht drüber bist kann es durchaus sein, dass sie dich nochmal weg schicken..
ich drück auf alle fälle die daumen..

lg, steffi

2

Hallo, Kati!

Ob Du gleich dableiben musst, weiß ich wirklich nicht. #kratz
Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es darauf ankommt, wie ausgelastet die Ärtze auf der Gyn, insbesondere im Geburtsbereich heute sind.
Wenn nicht viele Geburten anstehen, könnte es sein, dass die Einleitung heute noch gemacht wird.

Ich wünsche Dir alles Gute für eine hoffentlich angenehme Geburt und die kommende Zeit mit Deinem Baby! :-) #liebdrueck

Liebe Grüße!
Tina #schwanger 20+0 #huepf

3

Hi,
ich würde erstmal im kreissaal anrufen und fragen wann du kommen sollst.würde dann auch gleich fragen ob gleich heute noch eingeleitet wird oder erst morgen früh.bei mir wurde nach blasensprung auch eingeleitet.erst wurde ein gel gelegt,was nichts brachte,da mein mumu bereits geöffnet war,am nächsten tag hab ich einen recht erfolgreichen cocktail bekommen,aber die herztöne meiner kleinen waren nicht so gut,das ich an den tropf musste da meine wehen nicht so stark waren (wären die ht besser,hätte man mit dem tropf noch gewartet,da der mumu sich schon bis auf 7 cm göffnet hatte,aber die zeit war nicht)entspann dich und lass alles auf dich zu kommen.ich fand die einleitung nicht so schlimm.man bekommt ja nicht gleich den tropf und wenn du selbst wehen entwickelst ist gut.ich fand den cocktail klasse und er hat wirklich gut gewirkt.

wünsch dir alles gute.

lg anke

4

Hallo Kati,
habe euch heute ET und beneide dich ein wenig, denn bei mir tut sich nix und die Ärzte meinen zwei Wochen dürfte ich schon drüber gehen #schmoll. Muss dazu sagen, es ist mein drittes Kind und bei mir tat sich bei den beiden Großen nie was ohne Einleiten (ET+5 und ET+12) und frage mich deshalb, worauf ich warten soll...
Also zum Einleiten, es gibt immer verschiedene Möglichkeiten: wenn dein Befund geburtsbereit ist, dann reicht oft ein Wehentropf. Der wurde bei mir immer anfangs gemacht um zu gucken, wie das Kind unter Wehen reagiert, ob es ihm gut geht und ob man die Geburt sanft anstoßen kann. Der Tropf lässt sich verschieden stark dosieren. Ich hatte immer dann Wehen, aber wenn der Tropf zu Ende war, waren die auch wieder weg. Diese Wehen ließen sich aber gut ertragen. Mein Befund war aber auch nie geburtsbereit. Beim ersten Kind habe ich dann Vaginalzäpfchen bekommen, die den Muttermund wohl reifen lassen und nach 2,5 Tagen ist die Fruchtblase geplatzt und dann hatte ich Wehen ohne Ende. Beim zweiten Kind das selbe Spiel mit Tabletten. Nach ca. 2 Tagen wieder die Fruchtblase geplatzt und nach 3 Stunden war die Kleine da.
Ich muss dazu sagen, dass ich wohl leider 'ne Ausnahme bin, bei meiner Tochter haben sie gesagt, dass soviel Wehenmittel noch keine Frau hatte - na toll...
In der Regel geht es wohl viel schneller mit dem Einleiten!!!

Drücke dir die Daumen,
dass alles ganz schnell geht!!!
Eine schöne Geburt und viel Freude mit einem gesunden Baby,
wünscht
kidalarm

5

Hallo,


danke für eure Antworten!
Ich bin schon so gespannt!!! und aufgeregt !!!