Diese Schwangerschaft nervt mich

    • (1) 19.08.10 - 10:54

      Moin moin,

      es nervt mich. Ich bin jetzt 31.SSW und ich kanns gar nicht mehr abwarten bis endlich die Zeit rum ist. Es ist meine 3.Schwangerschaft und ich hab schon von Anfang an Probleme. Übelkeit ist mein Dauerbegleiter. Wasser. Rückenschmerzen, überhaupt: überall Schmerzen. Kann kaum noch schlafen, mal abgesehen von 2 kleinen Kindern, die stressen und nachts auch nicht immer schlafen.
      Mich nervt das nur noch #heul Ich kann kaum noch gescheit in einer Position sitzen, liegen oder stehen. Ich habs Gefühl, wenn ich aufstehe, daß mir das Kind gleich unten rausfällt, alles drückt und spannt und tut weh. Ich bin lustlos und müde. Ich bin kurzatmig und mein Kreislauf ist total instabil.
      Dazu macht mich die Kleine im Bauch kirre, sie tritt und boxt und benutzt meine Gedärme als Rutschbahn oder benimmt sich wie im Phantasialand #aerger

      Und dann noch diese Stimmungsschwankungen dazu. Es ist furchtbar. Ich will nciht mehr .......... und ich hab noch soooo lange. Die Zeit ist für mich kaum absehbar.......

      ermuntert mich mal ein bisschen bitte #cool

      Lg b2 mit Helena (4), Rebekka (knapp 3) und Theresa im Bauch

      • Da hast Du wohl ein Partygirl im Bauch ;-)

        Ich kann Dir das so nach empfinden, diese Schwangerschaft schlaucht mich auch mehr als die letzten Schwangerschaften. Dabei ist sie grundsätzlich echt super: Ich muss kaum zum Arzt oder ins KH, Morgenübelkeit hatte ich keine. Nur dieses überdimensionale Schlafbedürfnis und die Tatsache, dass die Rippen ständig brennen, das nervt mich am meisten.

        Aber die 4 - 6 Wochen (die wenigsten Kinder sind pünktlich) halte ich auch noch durch und dann habe ich ja den allerschönsten Lohn: #baby

        Liebe Grüße,
        Lina

      Hallo,

      ja, ich kann dich verstehen, mir geht es ähnlich.

      Ich bin mit dem 4ten Schwanger und ich weiß das mein Großer ein Einzelkind wäre wenn die SS so bei ihm gewesen wäre.

      Mir kommt zu dem Streß mit den Kindern (hab auch einen 2-jährigen der Nachts immer Marathon läuft) noch dazu das ich für eine Schwangere nicht untypisch Herzrythmusstörungen bekommen hat. Dazu Atemnot die ja irgendwann immer mal eintritt und der Tag ist gelaufen. Ich kann mit den kindern nicht viel machen, bin immer auf die Hilfe meines Mannes angewiesen (der es gern macht und auch selbstverständlich, nicht das noch wer glaub ich muß ihn treiben).

      Aber mich frustet das auch sehr weil ich eigentlich gerne Schwanger bin und die Zeit immer genossen habe. Ich fühle mich mit meinem Frust nicht gut und dann kommt halt eines zum nächsten und die Gefühlsschwankungen enden oft im Kampf mit den Kindern :-(

      Aber sooooo lange ist es ja nicht mehr, immerhin ist die Zeit fast um, die Zeit die hinter uns liegt ist viel, viel länger.

      Kopf hoch und alles Gute
      forfour

      • Ohja ohja.........genau genau. Mein Mann macht auch einiges was ich nicht mehr schaffe. Nur...........am Samstag fliegt er für 8 Tage nach Seattle und wenn er heimkommt, fliegt er gleich wieder nach München #schwitz Aber gut, das war schon längst geplant bevor ich wusste, daß diese Schwangerschaft sooo abläuft. Und er freut sich drauf. Und ich nicht #heul

        Ausgerechnet jetzt wo das Wetter wieder gut wird und man mit den Kids so schöne Dinge machen könnte.......schaff ich es nicht mehr. Zum Verzweifeln.
        Aber es ist nicht merh lange, es ist nicht mehr lange, es ist nicht mehr lange...... vielleicht sollte ich das mal auf Band aufnehmen..... ;-)

        Danke für die Antwort und ebenfalls alles Gute

        b2

        • Uaaaaahhhhh,

          der fliegt 8 Tage weg???? #zitter#schwitz

          Ich würd den anketten #rofl

          Ne mal im Ernst, das ist ja wirklich richtig Scheiße, da hätt ich auch innerlich keinen Bock drauf. Und mal ganz ehrlich, hast du mal mit dem Doc gesprochen ob du für die Woche eine Haushaltshilfe bekommst die dir ein paar Stunden zur Hand gehen kann? So hast Du vielleicht die Zeit und die Kraft mit den Kids was machen zu können, wenigstens so 3, 4 Stunden Auszeit am Tag?

          '#liebdrueck hoffentlich weiß dein Mann was er für eine tolle Frau hat das er jetzt noch fliegen darf ;-)

          VG forfour

          • Du, letztens kam die Kleine mit ner Magen-Darm heim. Da hab ich sogar innerlich gehofft, daß er sie auch bekommt und zuhause bleiben muss #schock#schein:-p
            Aber der hat n Saumagen. Da werd ich keine Chance haben *seufz*
            Es handelt sich leider um eine Dienstreise. Wenn er die einfach so absagen würde, kämen Unmengen Kosten auf die Firma zu. Das geht leider nicht. Und dann kommt er Sonntags wieder, dann fliegt er Mittwochs gleich weiter nach München zur nächsten Dienstreise #schwitz

            Ich versuche mir die Tage so zuzuknallen wie es nur geht. Mit Terminen und Treffen. Und versuche auch schon das ein oder andere Kind bei Oma unterzubringen ;-)
            Leider konnt ja keiner ahnen, daß die Schwangerschaft sich so verhält als er die Dienstreise gebucht hat. Aber glaub mir, allein mit dem Wissen das er bald weg ist...........gehts mir gleich wieder ne Runde schlechter, mal abgesehen von der Sentimentalität, die uns Schwangere ja meist noch überkommt #heul

            Lg b2

            • Hallo,

              klar, an einer Dienstreise ist auch nichts zu ändern, das geht klar nicht.

              Bei mir war es beim Ersten so das mein Mann auf Zeltlager ging für 10 Tage, 4 Wochen vor ET.

              Ich lag 10 Tage heulend auf der Couch, es regnete auch den ganzen Tag und das paßte voll und ganz in die Hormone #rofl

              Als ich mit dem 2ten in der 13. Woche war mußte ich mit ins Zeltlager #rofl damit ich nicht wieder so durchhänge.

              Die kleinen zur Oma, das ist gut #pro das mögen sie doch gern, meine lieben das zumindest.

              VG forfour

              • Jaja, Omas und Opas sind immer gut :-) Deswegen hab ich auch kein schlechtes Gewissen wenn sie dort mal 1-2 Tage sind.

                Als mein Mann das erste mal vor 2 Jahren auf Dienstreise ging, da war die Kleine grad mal knapp ein Jahr. Er war 2 Wochen weg und ich hing hier völlig durch. Die Kleine war auch ncoh krank und hat mich tage-und nächtelang nciht schlafen lassen *horror*. Und dazu kam, daß ich meinen Mann vermisste, wir waren das erste mal getrennt. Er tat mir echt schon leid, denn wenn wir telefonierten, musste ich jedesmal heulen #rofl
                Das könnte mir allerdings diesmal auch wieder passieren ;-)
                Wir hatten sogar mal überlegt, so wie ihr mit dem Zeltlager, daß ich mitfliege nach Seattle. Aber eine Woche hätt ich die Kids nicht beide untergekriegt und dann jetzt mit meinen Wehwechen sowiso nicht :-(

                Lg b2

    Hallo
    ich glaube, wenn ich von so vielen Dingen wie Du genervt wäre, dann würde ich mit meiner Hebamme viel darüber reden und mich therapeutische Behandlung begeben, damit einfach jemand da ist, der nur für Dich Zeit hat und du deinen Dampf ablassen kannst, ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer zu nehmen.
    Zusätzlich würde ich Schwangerschaftsyoga machen, schwimmen gehen, mind. einen Kinderfreien -Tag in der Woche zu organisieren, damit du relaxen kannst, Dinge zu tun, um einen positiven Ausgleich zu den Beschwerden zu schaffen.

    Liebe Grüße
    Regenbogenherz

    • Meine Hebi ist für mich da. Wann immer ich es möchte. Jemandem zum Reden hab ich auch so. Und wir haben schon alles versucht meine Übelkeit oder/und meine Schmerzen in den Griff zu kriegen. Mit wenig Erfolg.
      Ein kinderfreier Tag ist fast unmöglich. WEnn, dann kann mein Mann mal abends aufpassen. Aber dazu kommt ja noch meine chronische Unlustigkeit die ich habe.......
      Schwimmen gehen tun wir meist mit den Kindern. DAs macht schon Spaß. Nur muss ich mich echt dazu einfach überwinden. Und das kenn ich von mir nicht.
      Dazu kommt, daß ich die nächsten 2 Wochen allein bin. Und ich versuch mir jetzt schon meinen Kalender irgendwie vollzuhauen, damit ich die Zeit rumkriege........

(12) 19.08.10 - 11:04

Ich kann dich soo gut verstehen,das glaubst du gar nicht.Auch ich zähle die Tage bis es endlich so weit ist.Hab erst vor 2 Tagen hier mal so richtig rumgejammert;-)

Wir hams nicht mehr lange,die paar Wochen kriegen wir auch noch rum und ich geb die Hoffnung nicht auf,dass es noch ein bissel erträglicher wird.

  • Echt, die Hoffnung hast Du noch? Hut ab !!
    Aber manchmal muss man mal so richtig rumjammern. Selbst mein Mann macht große Augen wenn er abends mal beobachtet, wie die kleine hier im Bauch abgeht........ ;-)

(14) 19.08.10 - 11:05

Hallöchen!!!!


Und ich dachte nur mir geht es so.

Ich freue mich superdoll auf mein drittes Baby, aber diese schwangerschaft ist kein Zuckerschlecken, irgendwie dachte ich mit jeder schwangerschaft wird es einfacher aber im gegenteil.
Ich kann es auch kaum noch erwarten, bin jetzt 33 ssw also noch 7 wochen oder vielleicht so hoffe ich das die Kleine doch früher kommt.


Im grossen und ganzen ist die Zeit eigentlich schnell rumgegangen.
Ich habe auch zwei kleine Kinder 4 und 2ein halb die nicht immer in der NAcht schlafen und auf die Toilette möchten oder so. Tagsüber kann man sich auch nicht hinlegen, weil man ja auf die zwei aufpassen muss. Bin froh wenn der Kindergarten losgeht, dan habe ich dazwischen 1 Monat zeit das restliche zu erledigen und mich vielleicht mal hinlegen in der früh oder so.


Ich wünsche Dir noch alles, alles Gute für die restlichen paar Wochen.





Puschok+Leandra'06+Maximilian'08+33ssw (Kassandra) ET13.10.10

  • (15) 19.08.10 - 11:21

    Ja, die 3 Wochen Kiga-Ferien waren echt derb. Die sind gottseidank rum. Und wenn ich nciht grad den Haushalt behäbig erledige oder arbeiten gehe, erlaube ich mir auch mal vor der Glotze zu hocken #schein

    Naja.......ich hoffe noch dazu, daß es jetzt nicht mehr so knalleheiß wird und wenigstens das Wetter erträglich bleibt


    Lg und ebenfalls noch alles Gute

Top Diskussionen anzeigen