Kann man vor Entbindung auch daheim abführen???

Hallo ihr alle,

wollte mal eure Meinung wissen. Da ich bereits eine Tochter habe und bei ihrer Entbindung damals auf den "Einlauf" verzichtet habe, weiß ich was so kurz vor den Presswehen passiert wenn der Kopf tiefer rutscht #rofl#hicks. War mir schon peinlich aber ich war gott sei dank anderweitig beschäftigt #schwitz.

Nun meine Frage: Bei dieser Entbindung möchte ich das natürlich vermeiden (will wenns klappt auch in die Gebärwanne und da käme das ja noch mal blöder!!!). Kann man am Anfang der Wehen auch zuhause den Einlauf machen (ist ja eh nur ne kleine Tube)??? Was meint ihr???

Danke schon mal für Antworten

Sabrina

1

Hi Sabrina,

frag doch mal im Kreisssaal oder bei deiner Hebi nach.

ICH wuerde es nicht machen. Man sagt ja, dass die zweite Geburt eh schneller geht und meines Wissens stimuliert das Abfuehren die Wehentaetigkeit.

Mir ist uebrigens bei der Geburt selber auch nichts rausgerutscht. Dafuer war ich waehrend der Eroeffnungsphase noch gefuehlte 50mal auf der Toilette...

LG
Barbara

2

Huhu,
grundsätzlich kannste sicher zu Hause vorher nen Einlauf machen. ABER: meine Hebi hat dringend davon abgeraten, wenn man in der Wanne entbinden will. Kann ich auch verstehen, denn nen flotten Otto in der Gebärwanne mag ich nicht haben!

LG - liseken

3

Also, ich hab vom KH extra ein Klistier mit nach Hause bekommen.
Den Einlauf musste ich am Morgen des Kaiserschnittes daheim selbst durchführen.

Aber: ich hatte da keine Wehen, hab das in aller Ruhe selbst machen können. Und man muss ja ne Weile die Backen zusammenkneifen.. ;-)

4

Warum hattest du vor dem KS denn ein Klistier? War es ein geplanter KS? Ich hatte 2 geplante und musste nie abführen, warum auch?#kratz

6

Weil die Italiener bei einem geplanten KS wollen, dass man absolut nüchtern ist. Hier bekommt man nach dem KS die ersten 2,5 Tage nichts zu essen und zu trinken, bis der Darm seine Tätigkeit wieder aufgenommen hat (sprich, bis man pupst). Da werden sie wohl einen gefüllten Darm schlicht nicht gebrauchen können..

5

Also in der Klinik in der ich entbinde, wird wenn man in die Wanne will, immer vorher ein Einlauf gemacht.
Das hat die Hebi neulich im GVK gesagt. Sie meinte nur das es nicht so toll ist wenn sie hinterher mit nem Kescher alles rausfischen muß.
Und wenn man nicht in der Wanne ist, die Hebi aber beim Untersuchen merkt das im Enddarm jede Menge drin ist wird sie auch auf jeden Fall den Einlauf machen - dann hat das Kind mehr Platz.

lg Karin (die bei Ihrer ersten Geburt einen Wehencoctail hatte und deswegen ganz leer war;-)) mit Kilian 34+2