Vertretungsärztin Frage

    • (1) 03.01.11 - 12:02

      Hallo,
      heute muss ich auch mal über meinen Arztbesuch schreiben.
      Ich war heute morgen bei 38+3 bei der Vertretungsärztin meiner Frauenärztin.
      Diese hat ein CTG gemacht, danach in meinen Mutterpass die Diagnose geschrieben und das war es. Sie hat weder meinen Urin untersucht, mich gewogen, meinen Blutdruck gemessen oder meinen Muttermund kontrolliert... Ist das normal, das eine Vertretungsärztin das nicht macht, oder wird das alles kurz vor der Geburt nicht mehr untersucht?
      Bin etwas verwirrt.

      VG Schneeflocke

Top Diskussionen anzeigen